keine zerre im clean kanal

von crashonline, 22.04.05.

  1. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 22.04.05   #1
    Hi

    ich bin gerade am überlegen mir ne fender combo für den bandgebrauch zu holen, da ich den klang und die zerre total geil finde. leider musste ich jedoch feststellen, dass viele modellen in meinem (relativ niedrigen) preissegment zwar 2-kanalig sind jedoch der clean-kanal keine zerre hat. da ich aber gerne zwischen leicht angecrunchten sounds und verzerrten wechseln würde is das etwas doof.
    natürlich könnte ich ein zerrpedal davor schalten aber dann hab ich ja nich die schöne fender-zerre.

    wie kann ich dieses problem am besten lösen?
    ich hatte da vielleicht an ein volume pedal gedacht. ich würde dann praktisch (so zumindest meine überlegung) den amp auf den zerr-kanal stellen und dann wenn ich cleaner spielen will die lautstsärke per pedal runter nehmen... klappt das? oder is das dann zu leise?

    andere vorschläge sind gerne willkommen.

    ich wäre dankbar für alle antworten
     
  2. Blubber

    Blubber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.12
    Beiträge:
    720
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    5.021
    Erstellt: 22.04.05   #2
    hat der Amp kein Master Volume??
    wenn er's hat, kannst du doch die Vorstufe im Clean-Kanal so einstellen, dass der Sound halt n bissele Crunch is. Die Lautstärke im Lead musst du dann halt auch anpassen.

    hoffe ich konnte helfen
     
  3. Schollenfilet

    Schollenfilet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    17.06.16
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    214
    Erstellt: 22.04.05   #3
    Statt einem Volumen-Pedal kannst du auch einfach den Volumen-Regler deiner Gitarre nehmen, falls der dem Sound keine Höhen klaut.
    Ob das dann zu leise ist, hängt vom Amp und den Einstellungen ab, würde ich sagen.
     
  4. Stefan M.

    Stefan M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Am Untermain
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.04.05   #4
    Hmm... komisch, meine Amps zerren alle im Cleankanal - der Fender schon bei Stellung 2 des Vol-Reglers, bei SC-PU, wohlgemerkt. Kommt da aus deiner Gitarre nicht viel heraus? Riesiger Abstand zwischen Saiten und PU oder so?
     
  5. legal offence

    legal offence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    obertheres
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.04.05   #5
    kommt auf den amp an, würde ich sagen.
    ich hab einen hot rod deluxe und der ist eindeutig zu laut, um ihn so weit aufzureißen, dass man im clean kanal schon einen schönen crunch sound hat.
    aber wenn du dir einen kleineren amp holst, sollte das kein problem sein.

    ansonsten ist die idee mit dem volumen pedal gut.
    und ist schon sinnvoller, als mit dem gitarrenpoti, weil man will ja auch mal gleichzeitig spielen und gain aufdrehen
     
  6. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 22.04.05   #6
    also wenn du lieber schaltest als die beliebte volumenpoti variante zu nehmen, kannst du einen booster vorschalten, der den amp schön auf crunch bringt ohne ihm das fender zu rauben :)
     
  7. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 22.04.05   #7
    Danke erstmal für eure antworten.

    also an die sache mit dem volume-poti hab ich natürlich auch gedacht, aber da ich meist recht schnelle sachen spielen und ich nich so schnell das ding so gezielt auf die richtige lautstärke drehen kann (und will) is das ehr ungünstig.

    master volume hat zumindest der ultimate chorus dsp (wenn ich mich nich ganz doll täusche) nicht. und der fm-212 auch nicht, wie ich gerade sehe.

    das problem daran den clean-kanal soweit aufzureißen ist einfach die enorme lautstärke, die er auch im clean-kanal entwickelt (ich hab im musikgeschäft nur mal zu 3/4 aufgedreht und bei aufgelegter hand die saiten angeschlagen und meine augen haben schon reflexartig gezuckt, wie das sonst nur am anfang einer bandprobe is, wenn der drummer richtig reinhaut (ich weiß nich ob jemand diesen reflex / dieses phänomen kennt?) und das zweite problem ist: "I love the clean channel as it remains clean at high volumes." (harmony-central) eine von vielen ähnlichen bemerkungen.

    wegen dem boost-vorschlag: ich weiß nicht... ändert das nicht trotzdem den klang? da wird praktisch auch etwas vertstärkt, damit es dann dementsprechend verzerrt, aber diese verstärkung des signals is doch wieder anders als die zerre, was auch auch nur verstärkung is, von dem fender...

    aber meint ihr so grundsätzlich das das gehen könnte mit dem volume-pedal?

    danke nochmal
     
  8. legal offence

    legal offence Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    10.10.06
    Beiträge:
    62
    Ort:
    obertheres
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    30
    Erstellt: 22.04.05   #8
    zur letzten frage: ja!

    ich kanns morgen nochmal ausprobieren, sollte aber keine probs geben
     
  9. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 22.04.05   #9
    was willst du mir damit sagen? :confused:
     
  10. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.04.05   #10
    ich glaube ich habe die/eine lösung für das problem gefunden.

    die verstärker haben nen drive kanal und dann nochmal nen mid-contour-"kanal", der den drive kanal nochmal boostet.

    man könnte doch also sicher den drive kanal auf leicht verzerrt stellen und dann bei bedarf den mid-contour-dings drücken.


    leider könnt ich das heute im musikladen nicht richtig ausprobieren, da der eine verstärker den ich testen wollte ne macke hatte und ich nen mitarbeiter zu hilfe ziehen musste. der wollte meine gitarre gar nicht mehr hergeben (*angeb :D ), weil er sie so geil fand (*megaangeb :twisted: ) und dann war auch schon ladenschluss.
    warum müssen die denn am wochenende auch schon 14:00 zumachen? :eek:

    natürlich kannst du (wie auch immer du hießest) noch probieren, was auch immer du probieren wolltest und mir dann sagen obs geklappt hat.

    cu
     
  11. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 23.04.05   #11
    nein das mit dem boost würde funktonieren. es ändert das signal in keinster weise, wie es ein verzerrer tun würde, und dann hörst du die zerre des fender amps..
     
  12. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.04.05   #12
    ok, wenn du das sagst, dann werd ich dir das glauben.

    könnte man dann den clean-kanal etwas boosten, so dass er etwas crunch entwickelt und dann ganz normal auf den drive-kanal vom amp umstellen, der dann natürlich auch etwas geboostet wär?
     
  13. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.04.05   #13
    Ein Volumepedal ist ja im Prinzip nix anderes als ein regelbarer Wiederstand also ein Potentiometer. Wenn du nicht zwei ultralinke Hände hast könntest Du dir ja selbst einen Bodentreter bauen mit dem Du je nach (Fuss)Schalterstellung das Signal einfach durchlässt -> Zerrsound oder es durch ein Poti schickst -> crunchsound. Der Vorteil daran wäre dass Du den Crunchgrad vorher einstellen kannst und immer den gleichen "Crunchgrad" reproduzieren kannst. Materialkosten dürften bei ca. 15€ liegen. Das kannman dann übrigens auch schön mit Status LED machen und so.
     
  14. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 24.04.05   #14
    ja genau.. weit über crunch wirsd du aber nicht hinauskommen, aber es dürfte langen. ein eq wäre wahrscheinlich die beste lösung, einige liefern bis zu 18db boost. oder auch gut aber teuer ist der fat boost von fulltone.
    wenn du das gain etwas runter fährst hast du im overdrive kanal dann halt deinen gewünschten lead sound, du musst den booster nicht abstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping