Artikel: Source Audio Soundblox®PRO Multiwave Distortion

  • Ersteller Michael Bär
  • Erstellt am

Michael Bär
Michael Bär
PM Trius
Zuletzt hier
08.06.16
Registriert
17.08.11
Beiträge
317
Kekse
582
Ort
Ibbenbüren
Hi,

bevor ich hier anfing, war mir „Source Audio“ vollkommen unbekannt und ich habe offen gestanden auch eine Weile gebraucht, mich mit ihren Produkten anzufreunden. Aber: Je länger und je mehr ich mich mit ihnen beschäftige, um so mehr lerne ich sie schätzen! Source Audio hat sich auf die Fahnen geschrieben eben nicht mit dem Mainstream zu schwimmen, sondern die Musikergemeinde mit neuen innovativen Ideen auf höchstem Niveau zu überraschen. So findet sich in allen Source Audio Produkten ein 56bit Signal Prozessor und 24bit Wandler. Das genügt höchsten Studio-Ansprüchen.
Heute will ich hier das Soundblox Pro Multiwave Distortion vorstellen. Multiwave Distortion bedeutet, dass das Eingangssignal in zehn Frequenzbereiche aufgeteilt wird, die einzeln bearbeitet und dann wieder zusammengeführt werden. In diesem Pedal finden sich 23 verschiedene Verzerrer und ein für jedes Preset einzeln speicherbarer, hochwirksamer EQ. Eine weitere Besonderheit ist der Dry/Wet-Regler, mit dem man den Anteil des verzerrten Signals regeln kann. Das Soundblox Pro Multiwave Distortion ist Midi-fähig und hat einen Anschluss für ein Expressionspedal, mit dem zwischen zwei Presets auf zwei Bänken „gemorpht“ werden kann.
Es ist im gut sortierten Fachhandel für 279 € UVP erhältlich.
Ein Video zum Produkt findet Ihr hier:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=GKsQZPzSLI0

sbp_mwd.jpg


- Gitarren-Distortion Pedal.
- 23 Distortion-Sounds (15 Multiband, 8 Single Band) plus Clean Boost/Tone-Modus plus EQ-Modus.
- 6 User Presets / einfach zu konfigurierende Speicherplätze in 2 Bänken. Einfach und schnell erreichbar über 3 Fußschalter und 1 Bankwahlschalter.
- Regler für Sustain, Drive, Clean/Dist. Mix, Output, Effektwahl.
- 7-Band Equalizer.
- Sound Morphing / Ein Expression-Pedal-Eingang erlaubt das Morphen von Sounds zwischen beiden Preset-Bänken.
- MIDI-kompatibel / Ein MIDI-Eingang ermöglicht externen Zugriff auf Presets und Parameter.
- Modernes Design / Stabile Metall Boden- und Stirnplatte, robustes Kunststoffgehäuse.
- hochmoderner 56-bit digitaler Signal-Prozessor SE601 und kristallklare 24-bit Wandler.
- Motion Control / alle Soundblox-Pedale sind „Hot Hand Ready“. Sie können mit einem Source Audio Hot Hand Bewegungssensor zur Steigerung der Ausdrucksmöglichkeiten fernbedient werden.
- Aktiver analoger Bypass / das Signal wird im Bypass-Modus komplett um den DSP geleitet; der aktive Eingang sorgt für gleich bleibende Signalstärke und -Qualität.
- Abmessungen: 17,8cm Länge (ohne I/O Buchsen), x 15,25 cm Breite x 5,08cm Höhe (inklusive Regler).
- 9V DC-Netzteil SR SA 150 im Lieferumfang enthalten.

Rock’n’Roll!
 
Eigenschaft
 
EvolutionVII
EvolutionVII
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.01.18
Registriert
09.12.04
Beiträge
9.579
Kekse
32.856
Ort
Oberwart/Burgenland/Österreich
Freut mich, dass mal was neues probiert wird.
Es ist aber sehr schwer mit solchen Produkten Fuß zu fassen bei einem Volk wie uns Gitarristen.
Wir wollen den Megasound aus maximal 2-3 Knöpfen haben und am besten sollen noch Stichwörter wie Analog und True Bypass vorkommen.
Ohne Endorser oder Vorreiter sehe ich auch für dieses Produkt eher schwarz.
 
Michael Bär
Michael Bär
PM Trius
Zuletzt hier
08.06.16
Registriert
17.08.11
Beiträge
317
Kekse
582
Ort
Ibbenbüren
Es wird bei den deutschen Gitarristen wohl noch ein Bisschen dauern, bis Source Audio wirklich Fuß fasst. Bei den Bassisten läuft es mit dem Bass Envelope Filter und auch mit der Bass Distortion schon ganz gut. Die Technik ist überdurchschnittlich gut und richtungsweisend, Sorgen mache ich persönlich um die Optik. Das Source Audio Design entspricht halt nicht dem, was ein harter Rocker sich vor die Füße legt :rock:.
Apropos Endorser:
http://www.sourceaudio.net/artists/
 
lax_flow
lax_flow
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.21
Registriert
27.02.05
Beiträge
2.936
Kekse
6.218
Hey Michael (ich denke mal duzen ist ok im Forum ;) ),
ist das das Gerät welches Adrian Belew im Rack hat? Falls ja: Weißt du zufällig für was für Sounds er es nutzt?

Ich finde das ist auch schonmal ne Hausnummer. Wenn man nen Axe FX Ultra und nen Roland VG-99 hat muss das Multiwave schon was können um noch genutzt zu werden, ich würds gern mal spielen.
 
Michael Bär
Michael Bär
PM Trius
Zuletzt hier
08.06.16
Registriert
17.08.11
Beiträge
317
Kekse
582
Ort
Ibbenbüren
Hey,

ich glaub' sogar duzen ist hier Pflicht ;).
Ich selbst bin ein alter King Crimson Fan und habe sie auch schon live gesehen.
Wann aber Adrian das Multiwave Distortion einsetzt, weiß ich nun wirklich nicht.
Ich habe jedoch ein Zitat von ihm gefunden:

"My plan all along was to carry a very few select 'stomp boxes' I cannot live without.
The Classic and Multiwave may have just upset my apple cart! They are the best distortion boxes ever made."

Nur soviel :).
 
T
The Chauffeur
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.03.13
Registriert
15.11.09
Beiträge
65
Kekse
0
das ding könnte auch von apple sein wär es nicht gerade blau :D geld würde ich für sowas jedoch nicht ausgeben. nicht weil ich neue techniken nicht unterstützen will, jedoch klingt was analoges dann doch besser.
 
Atrox
Atrox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.02.17
Registriert
21.08.05
Beiträge
3.617
Kekse
5.507
Ort
Graz, AT
Hast du es schon ausprobiert? Oder woher weisst du, dass eine analoge distortion (zb von behringer) besser klingt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben