Ashd. MAG300: Interpretation des VU

von kaffeetrinker, 31.01.08.

  1. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 31.01.08   #1
    Ich nenne schon länger die MAG300/4x10er Combo von Ashdown mein Eigen. Allerdings frage ich mich immer noch: Wie genau hab ich das VU-Meter zu interpretieren? zeigt der Ausschlag den Inputpegel an? Wenn ja, bedeutet das Clipping, wenn der Zeiger im roten Bereich ist und wie schädlich wäre das?
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.535
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Gegenfrage:
    Hast Du die Bedienungsanleitung http://www.ashdownmusic.com/tech/manuals/abm_manual.pdf gelesen? Und nicht verstanden?

    Falls Du trotz Lesens (Doppelseite/Blatt 4 links, dort steht es nämlich) noch Fragen hast, antworte ich gerne, soweit meine Kenntnisse zum Beantworten Deiner Fragen ausreichen.
     
  3. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.537
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 01.02.08   #3
    Das wäre auch meine Frage gewesen. Da sollte der Threadersteller mal nachlesen.
     
  4. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 01.02.08   #4
    Ne hab die nicht gelesen, normalerweise les ich sowatt nie^^ Bin auch grad erst wieder nach Hause (Eltern^^) gekommen und als ich den Thread erstellt hab, war ich ca 2h von der Anleitung entfernt. Wenn ich das nu richtig verstanden hab, soll man den Input so einstellen, dass er normal so "Mittel" ist und gelegentlich in den roten "Peak"-Bereich entfleucht.
    Somit zum 2.Teil meiner Frage: wie schädlich ist das Spielen im roten Bereich für den Amp? Ich spiel in ner Punkband teilweise mit nem ziemlich harten Anschlag und da geht der Zeiger durchaus mal komplett zwischen ganz links und ganz rechts hin und her, hält sich allerdings auch wohl mal länger weit im Roten auf.
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.692
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 01.02.08   #5
    Hallöli,

    wenn Du hart spielst, sollte der VU normalerweise an die Null-Marke kommen. Ab und zu darf er in den roten Bereich, aber nur selten.

    Achtung! Die EQ-Einstellung beeinflusst das VU-Meter! Kann also sein, dass nach Neueinstellung des EQ der Input runter (oder rauf) muss.

    Ist der Input-Regler sehr weit unten, ist ielleicht der Input deines Basses zu groß. Dann in Active stecken bzw. auf Active schalten (auch einige passive Bässe steckt man besser in "Active").

    Ansonsten schließe ich meinen Vorschreibern an.
    Erst Bedienungsanleitung lesen - dann fragen. Zumindest ich habe mein Wissen über viele Amps auch nur durch das Studium sehr vieler Bedienungsanleitungen erhalten! Die Bedienungsanleitung von Ashdown lässt zwar viele Fragen offen, aber in diesem Fall gibt sie genaue Antwort.

    Gruß
    Andreas
     
  6. bass steini

    bass steini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Burbach Holzhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 01.02.08   #6
    Moin

    Ich finde im übrigen das man sowas zur Not auch mit schlechte Bedienungsanleitung raus finden kann.
    Sprich mit mit simplen (sorry) Menschenverstand....

    Ich finde nämlich das, man sehr wohl einen stärkeren Ausschlag am VU Meter registrieren kann, wenn man mal ordentlich am Equalizer schraubt, insbesondere bei den Tiefen und Tiefmitten.

    So long!
    Manuel
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 01.02.08   #7
    Wie war noch gleich die nette Abkürzung? R.T.F.M.? Ich habe echt wenig Verständnis dafür, dass Du grundsätzlich keinen Bock hast, Bedienungsanleitung zu lesen und Dich dann wunderst, dass Du keinen Plan hast. Statt überflüssige Fragen zu stellen und stundenlang auf eine Antwort zu warten, hättest Du einfach mal 10 Minuten nachlesen können. Und ich will jetzt auch nix hören von wegen "Das Manual lag bei meiner Mama." - Wer das Internet benutzen kann, um Fragen zu stellen, kann dort auch recht zügig nach Antworten suchen (da bietet sich z.B. das Manual zum Amp auf der Ashdown-Seite an.....). :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping