Ashdown mag 300 vs. Markbass Little Mark 250

von kaspereskelund, 04.12.07.

  1. kaspereskelund

    kaspereskelund Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #1
    Hallo

    Ich war seit einige Wochen fest entschlossen einen Combo oder Topteil+Box aus der Ashdown Mag-Reihe zu kaufen. Der 1x15-Combo (Mag C115-300) hat mir sehr gefallen, als damit guter Tiefgang, sowohl als Transportierbarkeit und Preis mich sehr angesprochen hat.

    Nun habe ich mal in diesen Foren von den Vorteilen der Markbass Little Mark 250 gelesen. In den Rezensionen scheint überhaupt ein geiles Gerät zu sein: Fleksibler Klang, sehr geringes Gewicht, super Verarbeitung, in Summe ein professioneller Topteil, der für 425 Euro zu haben ist. Der VLE und VPF scheint mir gute Möglichkeiten anzubieten.
    Leider wird in Dänemark (wo ich wohne) kein Markbass verkauft, so es besteht keine Möglichkeit das Gerät abzuchecken. Nur der Mag 1x15"-Combo ist in meiner Nähe vorhanden.

    Was wäre das beste:

    Der Mag 1x15-Combo
    Der Mag als Topteil + 1x15"-Box
    Der Markbass Little Mark 250 + z.B. Harley Benton 2x10" oder 1x15" (oder andere günstige Boxen)?

    Wenn jemand mich beraten könnte würde es mich richtig freuen, weil ich dann nachts wieder schlafen könnte.

    Ich spiele ein Mexikanischer Fender Jazz Bass, ein schlichtes Instrument. Mein Stil ist Rock und eigene Rock+Rechner-Experimental-Musik. Ich liebe den 15"-Klang und den Klang von Bassisten wie Ashton "family man" Barrett (Marley/Wailers), die dänischen Raveonettes (60-70er dumpfe Klänge) und solches. Ich spiele oft mit einem Boden-EQ, der als Low-Pass-Filter wirkt, wo alles über 400 Hz weich abgerollt wird. Spiele fast kein Slap, nur gelegentlich. HiFi-Sounds wäre also nicht richtig meine Sache, das könnte sich ja aber verändern.

    Der Mag 115-Combo finde ich gut, könnte später ein 2x10"er angeschlossen werden. Aber der Markbass scheint mir einfach in Qualität und Fleksibilität in eine andere Klasse zu sein.

    Es grüsst euch aus Dänemark
    Kasper
     
  2. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 04.12.07   #2
    Wenn dir der Ashdown so gut gefallen hat, warum nimmst du ihn dann nicht??? Ist auf jeden Fall ein Rocker. Der Markbass ist halt sehr flexibel, und wenn du dann harley benton boxen dazu nimmst, ist das wohl nicht so optimal. (der sound ist immer so gut wie das schwächste glied in deinem equipment). Also hol dir keine guten amp und scheiß boxen.
    Ich würde dir also zum Ashdown raten
     
  3. kaspereskelund

    kaspereskelund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #3
    Danke, Jfnoos!

    Ja, das wäre wohl das einfache Antwort. Und so werde ich wahrscheinlich auch tun.

    Meine frage geht um die Möglichkeiten die ich dabei verpassen würde; geile Verstärker wie Little Mark 250, die in DK nicht vorhanden sind, aber aus Deutschland versendet werden könnte. Das hiess aber Gerät kaufen ohne erst anzuhören. Deshalb frage ich, um jemand eine Meinung dazu hat.

    Hat jemand erfahrungen zur Ausführung und Stabilität der Ashdown Mags?

    Kasper
     
  4. jfinoos

    jfinoos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    16.05.11
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    216
    Erstellt: 04.12.07   #4
    Also,
    ich habe von ashdown ne 4x10 aus der mag serie, die gefällt mir sehr gut.
    Das was ich bisher aus der serie angespielt hatte ist auf jeden fall stabil^^
    Ausführung: Na ja ist halt die billigserie von ashdown, aber meiner meinung nach immer noch sehr gut verarbeitet für den preis.
    Ich persönlich würde mir nicht die mag 15" sonder die Mag 2x10" Combo holen, aber das ist wohl Geschmackssache
     
  5. kaspereskelund

    kaspereskelund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #5
    Danke nochmals

    Ein Ashdown Mag 410t Deep Box habe ich einmal ausprobiert. Das Exemplar klang in meinen Ohren ein Bisschen von Dose. Vielleicht galt es nur dieses Exemplar, aber ich fand eine bessere und mehr egale Definition in der 115-Combo.

    Andere Sachen die ich abgecheckt habe:

    Ampeg BA115: Sehr gut aber nicht ganz mein Geschmack
    Hartke 3500+Transporter 410: Riesendruck, Klang zu rein.

    Ach, um sicher zu werden muss ich wohl eine Reise machen und so viele Geräte wie möglich selbst abchecken.

    /Kasper
     
  6. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 04.12.07   #6
    Was ich noch anmerken wollte ist, dass MAG die günstige Serie von Ashdown ist. Von Markbass gibt es so eine Serie im Prinzip nicht. :)

    Ich würde mich an deiner Stelle noch etwas umschauen. Ich finde nämlich dass deine Soundbeschreibung eigentlich prima auf Ampeg passt.
     
  7. kaspereskelund

    kaspereskelund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #7
    Umschauen werde ich jedenfalls tun. Die Ampeg die mir richtig gefallen würden sind natürlich wie immer ausser meiner reichweite. Der Ashdown Mag sollte dann das günstige Alternativ sein.
     
  8. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 05.12.07   #8
    Und mit nem Sansamp davor kann man dem Ashdown auch das ampegmäßige "Singen" beibringen ;) nur mal als Anspieltipp, ich steh auf die Kombination Ashdown + (moderat eingestellter) Sansamp
     
  9. kaspereskelund

    kaspereskelund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #9
    Gute Idee, könnte ich mal ausprobieren. Dies wäre sicher der günstigere Weg, würde zu meiner Studenten-Ökonomie gut passen!

    Mit welchem Ashdown/SansAmp-Setup hast du Erfolg gehabt?

    Danke!

    /Kasper
     
  10. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 05.12.07   #10
    Mit dem MAG300 Bundle, also das Topteil + 4x10 MAG Box. Davor dann ein ganz gewöhnlicher Sansamp Bassdriver, leicht in Richtung Ampeg eingestellt, klingt fürmich ganz wunderbar :great: und wenns noch mehr nach Ampeg bzw. dem leicht angzerrten Sansamp klingen soll, kannst du die Vorstufe des Topteils durch den Effect-Return Eingang umgehen, so fällt die ashdownmäßige Soundfärbung zum großen Teil weg (wenn mans denn nicht mag, ich mags ;) ).
     
  11. kaspereskelund

    kaspereskelund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.07   #11
    Ich danke für die hilfreichen Vorschläge. Nun habe ich mittlerweile ein Paar Tutorials zum Thema Verstärker-kaufen gelesen, und habe dabei ein Paar neuen Kriterien für den Kauf:

    Der Verstärker muss:

    - Transportfähig sein, auch mit S-Bahn, seit ich kein Auto habe (d.h. <30 Kg.)
    - maximal um ung. 400 Euro kosten
    - vom Klang her rockig, warm und tief sein
    - genügend Kräfte für die Arbeit haben
    - gut verarbeitet sein
    - gern ohne Hochtöner sein

    Deshalb suche ich jetzt in richtung Ampeg BA115 und Ashdown MAG C300-115, die beiden werde ich in der Woche gut testen und vergleichen.
    Falls jemand Meinungen zu den beiden hat höre ich sie gern.

    Grüsse
    /Kasper
     
  12. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 09.12.07   #12
    bin zwar kein sonderlicher kenner aber das schreit in meinen ohren grade zu nach ashdown :D
     
  13. kaspereskelund

    kaspereskelund Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    23.02.10
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #13
    Viper-Narr, du hast wahrscheinlich recht.

    In einem anderen Beitrag wurde auch Warwick Sweet 25.1 erwähnt. Die ist auch nicht in meiner Nähe (DK) fürs Testen vorhanden. In verschiedenen deutschen Webshops ist es aber nicht arg viel teurer, so 465 E statt 399 für den Ashdown. Wäre es wert Sweet 25.1 abzuchecken, vor ich endlich den Ashdown zu eigen mache?

    /Kasper
     
  14. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 10.12.07   #14
    Ich würde in jedem fall das Markbass Top vorziehen. dazu dann ne Box vom FMC und fertig ist die Laube, die Dir lange Spaß beschert.
     
  15. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 10.12.07   #15
    ich würde es auch vorziehen ( hab ich auch gemacht :D seit heute stolzer besitzer) aber man muss ja davon ausgehen was er als kriterium genannt hat, und das klingt eben für mich mehr nach ashdown als nach markbass... wobei markbass das sicher auch könnte fals der bass diese eigenschaften besitzt, oh gott wie ich markbass liebe :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping