Ashdown T15-180S

von Kevin1992, 20.10.07.

  1. Kevin1992

    Kevin1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 20.10.07   #1
    Hallo allezusammen!

    Im Moment habe ich einen Übungscombo und bin jetzt neu in ne Band gekommen, da reicht son HB natürlich nicht aus...
    Bin schon fleißig am sparen, als Schüler ist das ein bisschen schwieriger...

    Erst wollte ich mir den Behringer BXL1800A kaufen, aber da hab ich mich mal im Board umgesehen und hab gesehen, dass der nicht wirklich beliebt ist.
    Außerdem habe ich gelesen, man sollte mindestens 300 € ausgeben, was bei mir schon an die Schmerzgrenze geht, ich möchte wirklich nicht mehr ausgeben!

    Nun habe ich nach Amps um ide 300 € geschaut, die bandtauglich sind und habe den gefunden:

    Ashdown T15-180S


    Der ist ja eine Special Edition vom Thomann, deshalb konnte ich den jetzt nicht vom Musik Service nehmen, is so ne Special Edition von Vorteil bzw. Nachteil??

    Wie ist der Amp so?
    Ich konnte hier keine Reviews oder sonstigs finden!

    Ist der auch bandtauglich??

    Danke vorab für die ganzen Antworten,

    Kevin
     
  2. Lexxar

    Lexxar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.06
    Zuletzt hier:
    22.09.14
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 20.10.07   #2
    Also von Behringer Combos würd ich dir in der Regel auch abraten. Die können zwar laut aber klingen einfach nach nichts gescheitem.

    Meiner Meinung nach is 300 € nen sehr schwieriges Preissegment was neue Basscombos angeht.

    Hughes Kettner
    Warwick

    Die beiden würden mir spontan noch einfallen die gern genommen werden und sich recht gut durchsetzen können. Liegen allerdings etwas weiter oben im Preis.

    Zum Combo von Ashdown kann ich dir leider nicht viel sagen da ich den Combo bisher noch nichtmal kannte. Im generellen stellt Ashdown aber sehr rockig klingende Combos her.

    Hast du sonst vielleicht schonmal drüber nachgedacht dir nen gebrauchten Combo zu kaufen? Kriegst du mehr fürs Geld und Amps werden bei richtigem Gebrauch ja in der Regel nicht schlechter. ;)

    Gruß,

    Lexxar.
     
  3. Kevin1992

    Kevin1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 20.10.07   #3
    Jo, also die oben genannten sind mir jetzt ein bisschen zu viel...

    Also über einen gebrauchten Amp habe ich auch schon nachgedacht, müsste man halt gucken, was es dann gibt (will mir den Amp in ein paar Wochen kaufen).

    Also ich hab halt gehört, dass Ashdown gute Combos macht, deshalb ist mir der aufgefallen...

    Ist der Amp eigentlich bandtauglich?

    Für was ist diese Vu-Anzeige da?
     
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 20.10.07   #4
    Es gibt hier definitiv einen längeren Thread zu dieser Combo - mittels Suchfunktion solltest Du den finden und Antworten auf Deine Fragen bekommen können!
     
  5. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 20.10.07   #5
  6. Kevin1992

    Kevin1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 20.10.07   #6
    oh, danke, den hab ich irgendiwe nicht gefunden!
     
  7. Kevin1992

    Kevin1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 21.10.07   #7
    Und ich hab nach eine Frage, was ich dem Thread nicht entnehmen konnte:

    Was macht die UV-Anzeige, was hat die für einen, da das andere Combos ja nicht haben!
     
  8. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    10.695
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 21.10.07   #8
    Hallo Kevin,

    ich habe den Ashdown T15-180 mal kurze Zeit testen können.
    Meine Ex-Freundin hat einen der letzten ergattern können. Falls die Serie doch noch mal aufgelegt wird, was ich nicht so recht glaube, kann ich Dir den Amp empfehlen.

    Das VU-Meter zeigt an, wie weit das Signal ausgesteuert ist.
    Viele andere Hersteller verwenden Clip-LEDs um anzuzeigen, wann der Input überlastet ist. Dann muss man den Gain-Regler weiter runter drehen, oder einen unempfindlicheren Eingang nehmen.

    Ziel ist es, dass die Endstufe ein zwar sehr lautes Signal, aber eben kein übersteuertes Signal bekommt. Je lauter das Signal von der Vorstufe, desto weniger muss ich die Endstufe aufreißen > weniger Brummen.
    Kommt jedoch zuviel Signal von der Endstufe, verzerrt das Vorstufensignal.

    Das VU-Meter beim Ashdown ist zwar beim Gain Regler angebracht, hängt aber in Wirklichkeit hinter der Klangreglung.

    Wenn ich anfange den Amp einzustellen, drehe ich die gesamte Klangreglung auf Mittelstellung, Gain auf 1/3, die Endstufe (Master) je nach Örtlichkeit. Jetzt spiele ich erstmal was (ordentlich in die Saiten hauend) und schaue, was das VU-Meter macht. Falls so gut wie garkein Ausschlag kommt, drehe ich den Gain etwas höher.
    Danach mache ich mich an die Klangreglung. Drehe ich die Regler weiter auf, nimmt auch der Dampf zu (gerade bei den Bässen und Tiefmitten). Ggf. drehe ich den Gain schon während dessen etwas runter.
    Ansonsten lasse ich den Gain so wie er isr, bis ich den passenden Sound gefunden habe. Habe ich den passenden Sound, regel ich den Gain so nach, dass das VU-Meter nur ganz selten bei extrem lauten Tönen in den roten Bereich des VU-Meters kommt. Bei anderen Amps sehe ich das an der CLIP-Anzeige (die allerdings auch oft zwischen Gain ubnd Klangregelung liegt und nur den Input des Basses anzeigt).

    Steuert das VU-Meter gut aus, kommt aber kaum in den roten Bereich, kann ich jetzt die Endstufe (Master) so aufdrehen wie ich will. Ich habe jetzt möglichst wenig Rauschen und gleichzeitig keine Vorstufenverzerrung.

    Gruß
    Andreas
     
  9. Kevin1992

    Kevin1992 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.01.11
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    75
    Erstellt: 21.10.07   #9
    Cool, danke für die ausführliche Erklärung!
     
  10. BassShuttle

    BassShuttle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    10.10.16
    Beiträge:
    842
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    919
    Erstellt: 21.10.07   #10
    Hi,

    so sehr ich Ashdown vergöttere (spiele ich selber) aber ich würde mal in die Gebrauchtecke bei Warwick schauen ( Sweet 15 ) oder SWR LA 15 taugt auch sofern fürs geld und den bekommste auch für 300 € (kommt aber drauf an mit welchem Bass du über den Amp gehst; für nen Preci möchte ich den nicht empfehlen).......

    Ansonsten würde ich dir raten noch 100 drauf zu sparen und den Ashdown MAG C115-300 (199€) zu kaufen. Das ist ein vernünftiger Bass Combo.
     
Die Seite wird geladen...

mapping