AUDIO TECHNICA ATH-M40FS vs. Sennheiser HD 555 für PC und Amp

von freakygitplayer, 24.07.08.

  1. freakygitplayer

    freakygitplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    143
    Erstellt: 24.07.08   #1
    hi

    welchen der beiden kopfhörer würdet ih rmir empfehlen. ich will mit ihm abends filme gucken und vor allem musik hören. außerdem will ich ihn auch an meinen amp anschließen um abends auf normaler lautstärke spielen zu können. dabei soll er natürlich auch die verzerrung aushalten können. hatte schon mal nen phillips für 50 euro. aber der war zu basslastig und hat es daher nicht ausgehalten.

    der sennheiser scheint auch basslastig zu sein. ist er daher weniger geeignet??

    und wie hört sich der audiotechnica an? ist der für all das geeignet??

    mfg
     
  2. freakygitplayer

    freakygitplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    143
    Erstellt: 26.07.08   #2
    kennt denn keiner einen der genannten kopfhörer???
     
  3. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 29.07.08   #3
    Ich kenne den HD-555 nicht, nur den HD-600. Basslastig würde ich ihn nicht nennen.
    Im Vergleich zum AKG-701 hat er eine leichte Betonung der oberen Bässe bis unteren Mitten, allerdings sind einige Leute der Meinung, dass der 701er zu wenig davon hat ;)

    Wie auch immer: guter Kopfhörer? Ja, auf alle Fälle.

    Der AT scheint Leder/Kunstleder-Polster zu haben? Einige Leute kommen damit extrem schnell in's schwitzen. Dafür ist es auf der anderen Seite hygenischer...

    Viel konnte ich dir leider nicht helfen, aber das ist vielleicht ohnehin besser. Gute Kopfhörer wollen ohnehin probegehört werden. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping