Audio Technica M2 und M3

von Grillo, 24.06.08.

  1. Grillo

    Grillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Riemerling bei München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 24.06.08   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich jetzt wieder öfters live mit einer Band auftrete möchte ich mir wieder ein inear System zulegen. Früher hatte ich ein Sennheiser iem der alten Baureihe, dass ganz gut lief. Jetzt bin ich bei der Marktbeobachtung auf die neuen Audio Technica Inear Systeme gestoßen. Besonders das "kleinere" M2 gefällt mir von den Daten sehr gut (interessant ist z.B. auch der Aux Eingang) und hat einen interessanten Preis:
    http://www.musik-service.de/audio-technica-m-2-prx395764628de.aspx
    Hat jemand die Systeme schon mal testen können und kann mir etwas darüber sagen?
    Passende Ohrhörer habe ich noch von meinem letzten inear-System (Ultimate Ears UE5 Pro)

    Viele Grüße

    Grillo
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 25.06.08   #2
    Das System ist eben noch recht neu. Wird laut AT Wiesbaden jetzt ausgeliefert.

    Habt Ihr genügend Stereo-Aux Wege Pre Fader im Mixer ?
     
  3. Grillo

    Grillo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Riemerling bei München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 25.06.08   #3
    Ja, ich hatte schon befürchtet, dass da noch keiner Erfahrungen sammeln konnte.

    Das mit den Aux-Wegen passt. Ich hatte auch schon früher inear in der gleichen Band im Einsatz (damals mit Sennheiser iem der alten Bauart).
    Trotzdem danke für den Hinweis!
     
  4. tombulli

    tombulli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.023
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    286
    Kekse:
    3.390
    Erstellt: 26.06.08   #4
    leider kann ich zu dem gerät auch (noch) nix sagen. ist noch zu neu. die beschreibung in deinem link ist auch ziemlich dürftig.
    "Sowohl M2 als auch M3 sind mit Audio-Technica geschütztem "Personal Mix Control" ausgestattet. Die auch "More-Me" genannte Funktion ermöglicht für jedes Bandmitglied eine individuelle Zusammenstellung des Mixes zwischen dem eigenen Instrument und dem Bandmix." - das scheint aber wohl nur mono zu funktionieren.
    dieser auxweg am EMPFÄNGER (!!) ist wohl auch eher unnötig, am sender würde er sinn machen, dann wäre o.a. möglichkeit wohl auch stereo nutzbar, aber so kannst dir dann ZUSÄTZLICH ein kleines mikro anklippen. um mehr vom publikum mitzubekommen = zusätzliche verkabelung, mit sicherheit ein komischer sound durch latenzzeiten, etc...

    ....aber preismäßig auf alle fälle zumindest das M2 (was soll denn das M3 kosten?) eine überlegung wert, wenn das teil gscheit verarbeitet ist und nen annehmbaren sound hat.

    solltest du dir das zulegen, bin ich mal sehr auf dein urteil gespannt - im vergleich zum sennheiser G1
     
  5. Grillo

    Grillo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Riemerling bei München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 26.06.08   #5
    ja, der Aux-Eingang könnte warscheinlich tatsächlich nur sinnvoll mit einem kleinen Ansteckmikro für Ambience genutzt werden. Aber es stimmt, der Aux Eingang wäre natürlich am Sender besser aufgehoben gewesen!
    Das M3 wird bei den meisten shops mit 759,-- Euro angegeben und spielt somit ungefähr in der Preisklasse des Sennheiser G2 mit. Es hat sowohl beim Sender als auch beim Empfänger ein Display und einen Multi Level Limiter.
    Jetzt warte ich einfach mal ein wenig und versuche das Teil irgendwo Probe hören zu können.
    Ansonsten kann ich ja wieder auf bewährte Technik setzen und mir das Sennheiser G2 kaufen (ist halt 200 Euro teurer als das M2).
     
Die Seite wird geladen...

mapping