Audiointerface gesucht für Gitarristen (am Notebook, USB/FireWire ...)

von Sebbez, 12.05.06.

  1. Sebbez

    Sebbez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #1
    Hallo ihrs!

    Ich suche ein Audiointerface für mein Notebook.
    Das Notebook ist relativ neu (Toshiba A100-153) und gehört damit nicht zum alten Eisen.

    Ich bin Gitarrist und will meine Gitarre recorden, besitze aber keinen PreAmp,
    deswegen wäre es von Vorteil, wenn das Interface einen PreAmp hat.
    Ein vorverstärkter Instrumenteneingang wäre also super.

    Mirkofon XLR Eingänge
    mit Phantomspeisung wären wünschenswert, falls man mal nen Mikro aufnehmen will. Diese sollten am besten auch direkt mit nem PreAmp versehen sein, sodass ich mir da nicht noch eine Gerätschaft zulegen muss.

    MIDI In/Out wäre auch sinnig, denn dann könnte ich mit nem Behringer FCB 1010 oder ähnlichen Gerätschaften MIDI an den Sequencer (Puch in, out etc.) schicken und spare mir dann somit das Benutzen der Maus respektive der Tastatur während des Recordens.
    Ferner könnte man so auch mal nen Synthie/Keyboard/Masterkeyboard anschließen und VSTs damit bedienen, wenn man Lust und Laune hat.
    Jedoch ließe sich ein MIDI-Port ja auch preiswert nachrüsten ... er ist also nicht unbedingt notwendig; wäre halt nur ein interessantes Gimmick, über das man sich freuen würde.

    Schön wäre es auch, wenn sich das Teil den Strom ausschließlich vom USB port gönnen würde, sodass der "schwarze Klumpen" mit Netzteilen am Boden nicht noch dicker wird und man auch mal schnell das Teil einpacken kann in die Notebooktasche und schnell wo anstöpseln, ohne das man direkt noch nen Netzteil mitschleppen muss und noch ne Steckdose suchen muss.

    Ich habe öfter schonmal gelesen, dss USB Interfaces miserable Latenzen haben sollen; ist das wahr oder hab ich mir da wieder was unseriöses durchgelesen?
    FireWire soll da schneller sein ... wobei ich auch sehe, dass die FireWire Interfaces viel teuer sind.

    Nachdem ich schonmal die Suchfunktion im Forum genutzt habe und ein wenig gegoogelt habe habe ich gesehen, dass es MASSIG Audiointerfaces gibt ...
    Stehengeblieben bin ich aber bei den folgenden 3 Teilen:

    - M-Audio Fast Track Pro
    (Es ist das teuerste im Vergleich, hat aber ALLES was ich oben beschrieben habe, d.h. 2 vorverstärkte XLR/Klinge Eingänge, MIDI I/O und solche Spässe ... jedoch geht das preislich SEHR an die Substanz ... UND es braucht auch nen extra Netzteil, wenn ich das richtig sehe)

    - M-Audio Fast Track USB
    (Halt der kleine Bruder voom Fast Track Pro ... hat auch einen PreAmp Eingang für Mikro und Gitarre, aber kein MDI ... das müsste man dann noch nachrüsten, wenn man es braucht)

    [Die MobilePre und die Audiophile USB fallen für mich weg, da das erstere nur 16Bit/48Khz hat und kein MIDI I/O und das zweite Gerät besitzt keinen PreAmp und wäre fast genauso teuer wie das Fast Track USB]

    - Line6 TonePort UX2
    (schönes Teil, hat auch wieder alles ... gerade die mitgelieferte Software reizt natürlich auch, jedoch kein "richtiges" MIDI I/O, sondern nur Footswitch ... da kann ich mir leider nichts richtiges drunter vorstellen)
    So, das wäre die Teile, die ich mal in Augenschein genommen habe, was aber nicht heissen muss, dass die Auswahl NUR zwischen den 3 Teilen erfolgt.
    Wenn ihr noch gute Geräte kennt oder sagt "Finger weg von dem Teil", immer her mit Euren Meinungen.
    Vielleicht hat der ein oder andere ja Erfahrungswerte mit einem der Geräte oder kann sogar direkt einen Vergleich anstellen, was toll wäre!

    Ich bin gespannt und danke im Vorraus für Eure Hilfe.

    Sebbez
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  3. Sebbez

    Sebbez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #3
    Danke für den Tipp!

    Wie kommst Du denn dazu dass das Teil "empfehlenswert" ist?
    Gute Erfahrungen damit gemacht?

    Erzähl doch mal ein bischen zu Deinem Einsatzzweck usw ...
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
  5. Mixmaster Sven

    Mixmaster Sven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    12.06.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2
    Erstellt: 13.05.06   #5
    ich kann euch das hier nur ans herz legen. ich arbeite damit schon seit langer zeit im verbund mit meinem notebook und es hat mich noch nie im stich gelassen. einfache installation und der sound stimmt auch. da bekommt man noch was für sein geld.:-):great:

    http://www.synthiecenter.de/Tascam-US-122_3132.htm
     
  6. Sebbez

    Sebbez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.06   #6
    Mhm, ich hab mir das Teil mal angesehen. :)

    Interessant ... Es kann ja echt alles, was die M-Audio Teile auch können, liegt preislich aber weit unter dem M-Audio Fast Track Pro, das freut! :D

    Es muss ja nicht immer M-Audio sein ... das stimmt.
     
  7. Sebbez

    Sebbez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #7
    Also, es wird dann doch wahrscheinlich das Tascam! ;)
    Das M-Audio sieht zwar ne Ecke schicker aus (also das Fast Track Pro), aber den Preisunterschied ist es mir nicht wert.

    Ist da auch nen qualitativer Unterschied? :confused:
     
  8. Attilio Messina

    Attilio Messina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    318
    Erstellt: 16.05.06   #8
    Da ist definitiv ein qualitativer Unterschied (US-122 zu FTP M-Audio), besonders was die Stabilität der Treiber, Support und insbesondere der PreAmps an für sich angeht, aber ob diese Unterschiede dir dann doch 60€ wert ist, ist Dir überlassen.
    Wir haben uns die Mühe mal gemacht und eine extra Seite (oder Kategorie) für Gitarreros gestrickt. Vielleicht hielft es Dir ja auch weiter. Schau hier.:great:

    Greetz,
    Attilio
     
  9. Sebbez

    Sebbez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #9
    Hey danke!
    Prima Antwort :great:

    Naja, der positive Unterschied fällt dann ja eher zu gunsten des Fast Track Pro aus und da muss ich nun sehen, ob mir das die 60 € wert ist, da hast Du vollkommen recht.

    Da ich MIDI ja erstmal nicht brauche, könnte ich mir das Teil hier doch auch kaufen:

    http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-M-Audio-Fast-Track-USB-prx395749405de.aspx

    Dann habe ich mein M-Audio Gerät für Gitarre und Mikrofon und ich denke mal, dass sich die Treiberstabilität und der Support auch für das "normale" Fast Track aussprechen.
    Falls ich dann doch irgendwann mal MIDI brauche, so kann ich mir ja nen MIDI-Interface nachrüsten.
    Ich brauche nämlich nur einen Eingang
    für meine Gitarre und vielleicht einen Mikrofoneingang ... also nur wenige ;)

    Dann hätte ich ein M-Audio Gerät mit den von Dir genannten Vorzügen zum niedrigen Preis und MIDI lässt sich ja auch für wenig Geld per USB-Interface nachrüsten.
    Sowas hier z.B.
    http://www.musik-service.de/Recording-Soundkarte-Audiohardware-ESI-RoMI-O-1-In---2-Out-32-channel-prx395742844de.aspx

    Schon hab ich nen M-Audio Gerät und ein extra Midi-Interface zum gleichen Preis wie das Tascam.
    Dann stell ich mir hier ein extra USB Hub nur für Audiogeräte hin, denn ich hab noch eins, was ich nicht brauche.
    Wenn ich recorden will -> einfach das HUB mit den ganzen USB-Soundgeräten dran und los gehts :)

    Die Frage ist jetzt -> Tascam oder der "kleine" Fast Track Pro und bei Bedarf erst ein MIDI-USB Interface, was preislich beides aufs Gleiche rauskommt.
    Jedoch hätte icb bei der zweten Methode ein M-Audio Gerät mit den genannten Vorzügen.
    Was meint ihr?

    Sebbez
     
  10. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 16.05.06   #10
    Da würde ich aber eher das Tascam nehmen. Das kleine FastTRack hat übrigens keine Phantomspeisung! Und überhaupt eben nur einen Eingang. Beim Tascam hast Du aber komplett ehctes stereo, also auch zwei PreAmps etc. Und MIDI. Und alles in einem Gerät :-)
     
  11. Sebbez

    Sebbez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #11
    Da hast Du auch wieder Recht! :rolleyes:
    Man man man, es fällt einem echt nicht leicht! :D
    Dann ist man auch noch Student und hat net viel Geld ... :p

    Naja, das Tascam ist schon ne schöne Sache und wird ja auch oft als "Bestseller" beworben.
    Die Frage ist nur, ob ich mich da dann nervigten Latenzen aussetzen darf, die ich bei M-Audo garantiert nicht habe, da ich da weiß, dass die Treiber spitze sind. (besitze selber ne Delta Audiophile 2496, jedoch im Proberaumrechner).

    Man liest ja immer wieder von Latenzproblemen mit dem Tascam, was ich bei M-Audio nocht nicht in dem Maße gehört habe. ...

    Naja, die Entscheidung ist halt doch noch zwischen dem Tascam US-122 und dem M-Audio Fast Track Pro ... aber sollten mir das echt 60 € mehr wert sein?
     
  12. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 16.05.06   #12
    Hi, ich bin da auch dran interessiert. Im Moment schwanke ich zwischen dem Fast Track Pro und dem Toneport UX2. Hier in Kanada kann ich das Fast Track Pro fuer 165 Euro bekommen. Sollte ich da zu schlagen oder ist der Toneport eher das was ich mir holen soll? Ich wuerde erstmal gerne meine E-Gitarre am PC aufnehmen, also waer da schon an dem Modellingpart interessiert. Ich will aber auch in der Lage sein ein Mikro anzuschliessen und dann angemessene Qualitaet zu haben. Wo sind die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Geraeten? Was koennt ihr da empfehlen?
     
  13. Sebbez

    Sebbez Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Porada Ninfu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #13
    Ja, das interessiert mich ja auch ob es echt die 60 € mehr wert ist.
     
  14. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 18.05.06   #14
  15. Attilio Messina

    Attilio Messina Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.05
    Zuletzt hier:
    11.05.09
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    318
    Erstellt: 18.05.06   #15
    Und wie willst Du da eine Gitarre dranbekommen???:screwy:
    No PreAmps!!!

    Abgesehen davon klingt das DIng eher besch......eiden
     
  16. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 18.05.06   #16
    hi,
    ja und ich habe kein firewire an meinem computer.
    wie sieht das mit der qualitaet aus, wenn ich mit dem toneport spaeter meinen 'echten' amp per mikro abnehmen will? Und ich koennte aber auch an den toneport noch ein mischpult anschliessen um z.b. drums aufzunehmen oder?

    danke
    hendrik
     
  17. Decadox

    Decadox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    10.02.14
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.292
    Erstellt: 18.05.06   #17
    Vielleicht könnte man das GuitarPort noch einbeziehen. Schau mal in meine Signatur ;)
     
  18. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 18.05.06   #18
    Falls du mit TonePort oder M-Audio USB, etc. mit Gitarre und gleichzeit zB. ab Mischpult oder anderer Quelle Aufnehme willst ,klappt dies nicht !
    Dann empfehle ich dir ein sep. Audio Interface ( eben z.B FCA202, da nicht USB!)
    M-Audio ( nur Mono !) kommt mit GT Player Express software > Vergiss die SW (auch im JamLab )
    TonePort > eben nur MIC und Gittare gleichzeitig, LINE 1-2 stumm!


    ...kommt auf deine Wünsche drauf an ...


    FW Karte = 20 Euro
     
  19. redruM

    redruM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 18.05.06   #19
    Hi,
    also was ich (spaeter) machen will ist:
    - analoges Mischpult anschliessen um z.b. Schlagzeug aufzunehmen
    - Mikro anschliessen um meinen echten Amp per Mikro abzunehmen.
    - E-Gitarre direkt in PC um so schnell brauchbare Ergebnisse zu erziehlen

    Ist da der Toneport empfehlenswert? Ich frage mich also, ob es moeglich ist ein SM-57 an den Toneport zu schliessen um so einen Amp abzunehmen? Und kann ich ein normales Mischpult an den Toneport anschliessen, um so dann aufzunehmen? Wie sieht da die Qualitaet beim Toneport aus? Oder waere dafuer das M-Audio Fast Track Pro besser geeignet?

    Also: Fast Track Pro oder Toneport?

    danke!
    Hendrik
     
  20. UDE0991

    UDE0991 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    131
    Erstellt: 19.05.06   #20
    Hi,

    Das Tonport ist ein superteil,Top Qualität, aber eben mit der Einschränkung, das du nur
    entweder Git + Mic ( auch von einem Amp, Quelle ist eigentlich egal)
    oder die LINE 1/2 Eingänge benutzen kannst ( nicht beides gleichzeitig)
    Somit ist z.B die Kombination:
    Git + Mic + Aufnahme zusätzlich ab Mischpult ( z.B Drums via Main Out) nicht gleichzeit möglich.
    ( Für diesen Zweck habe ich eben ein sep Audio Interface, quasi Recording ab Mischpult für alle Quellen)
    Den Fastrack Pro kenn ich nicht, habe nur Fasttrack USB,
    Empfehle die mit oben genannter Einschränkung klar den TonPort, das sind die Sounds
    wirklich Top, vorallem mit den zusätzlichen "Modelpacks"
    Gruss Dani
     
Die Seite wird geladen...

mapping