Externes Interface vs. Soundkarte / Preamp

von Special.Guest, 07.02.07.

  1. Special.Guest

    Special.Guest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    15.02.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Muenster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #1
    Hallo Zusammen !

    Ich suche nach Rat & Beistand beim Kauf eines ... jaaa hier liegt das Problem ich weiß nämlich nicht was für meine Zwecke besser ist: Ich möchte Gitarre- oder Bass- Audiospuren aufnehmen und mit meinem Keyboard Midi-Spuren erzeugen. Ich habe bisher noch keine Erfahrungen mit einem von diesen Geräten... der Vorteil von der Soundkarte ist doch, dass ich mehrere Spuren gleichzeitig aufnehmen kann, oder? ... beim USB-Interface gibt es ja nur einen Eingang. Stellt das USB Fast Track nicht so etwas wie Soundkarte und Preamp in einem Gerät dar ? Eigentlich müsste das USB die günstigere Variante sein, da die Soundkarte und ein Preamp sicher teurer wären ... oder hab ich was übersehen was das USB-Gerät nicht kann ?! Die Soundkarte hat noch einen Midi-Eingang, was das USB-Gerät nicht vorweisen kann, aber ich könnte ja mit dem Keyboard über den Joystick-Eingang 'rein ? Hab ich dadurch denn irgendwelche Nachteile wenn ich den Joystickport und nicht den Midi-Port auf der Soundkarte nutze ?

    :confused::confused::confused:

    Hat jemand Erfahrung mit USB-Interface vs. Soundkarte und möchte sie mir mitteilen ?? Das wäre echt super :great::great::great: Bin für jede Antwort dankbar !!!
     
  2. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 07.02.07   #2
    Hallo,

    also der große Vorteil von den USB Geräten ist natürlich, dass sie transportiert werden können . Ich habe eine Fast Track Pro in Kombination mit einem recht aktuellen Laptop. Damit steht mir ein mobiles Recording Studio zur Verfügung. Eine PCI-Steckkarte kannst Du in so einen Laptop natürlich nicht unterbringen.

    Wie willst Du denn die Keyboard-Spuren aufnehmen? Nicht über Midi?

    Also wenn Du sowieso Deinen normalen PD hast würde ich auf die Audiophile zurück greifen.

    --Hoschi
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.02.07   #3
    Nö, das hat damit nichts zu tun. Ich sag es mal wieder deutlich:
    Soundkarte und Interface sind das gleiche!
    Nur verwendet man meist den Begriff "Soundkarte" für PCI-Geräte und "Interface" für USB/Firewire. Das sagt dann aber nichts darüber aus, ob das Ding PreAmps hat, wieviele Ein/Ausgänge es hat etc.
    Kann man so nicht sagen, du kannst dir ja auch eine günstieg Soundkarte + günstigen PreAmp kaufen. Und es gibt ja auch günstige Intefraces mit PreAmps und teurere Interfaces mit PreAmps.
    Der einzige Vorteil von PCI ist, dass die Schnittstelle...besser ist :-) Sie ist "stabiler" undschneller. Letzteres ist aber für den Zweck eigentlich egal. Es gibt manche Profis, die Vertrauen Firewire oder insbesondere USB nicht. Weil es vielleicht schon mal eher rumzickt, das Gerät nicht erkannt wird etc.
    Aber das ist wohl eher Tehorie bzw. Vorurteile. Ein externes Inetrface dagegen hat schon einige Vorteile. Technisch/qualitativ ist es gut, dass die Wanlder außerhalb des PCs liegen (die großen PCI-Karten haben auch eine Box mit externen Wandlern, aber die stehen hier ja wohl nicht zur Debatte), so dass sie vor Einstreuungen, die man eventuell hören könnte. CVor allem aber hast Du eben ein mobiles All-IN-One-Gerät. Wie ist denn deine abhörtsituation? Zum vernünftigen Arbeiten mit einer PCI-Karte und Aktivmonitoren benötigt man eh noch am besten ein kleines Mischpult (davon könntest Du natürlich auch die Vorverstärker nutzen), damit du die Lautstärke der Monitore regeln und einen Kopfhörer anschließen kannt.
    Aber ich sehe jetzt erst, dass Du ja das "normale" FasTrack verlinkt hast, und ich frage mich gerade, wie du Gitarre/Bass aufnehmen willst - direkt, also ohne MIkro? Wenn du echt ncihst mit MIkro aufnehmen willst, dann ist das mit dem PreAmp eh fraglich. Weil so eine Gitarre funktioniert auch durchaus im LineEingang. Naja, zumindest benötigst Du keinen hochwertigen PreAmp, sondern nur irgendwas, um das Signal etwas lauter zu macehn. Was hast Du denn so an Gitarren-/Bass-Equipment? Für Kondensatormikrofone fehlt am Fasttrack übrigens die erforderliche Phantomspeisung.
    Also Modellinglösung ist ddas hier auch interessant:
    Line 6 Toneport UX-1 USB Interface
    Falls der Joystick-Port auch einen MIDI-Anhscluss bietet, dann kannst Du den auch nehmen. Man könnte MIDI sonst auch zur Not als Extra-Interface kaufen:
    ESI Midi Mate
     
  4. Special.Guest

    Special.Guest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    15.02.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Muenster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #4
    Danke für die schnelle Antwort...

    Ja die Mobilität des USB-Geräts ist natürlich gut - aber da leg ich nicht so viel Wert drauf, da mein PC eh nicht sonderlich mobil ist.

    Keyboard-Spuren will ich schon über Midi aufnehmen ... aber das USB-Gerät bietet keinen Eingang für Midi. Deshalb stellt sich mir die Frage ob ich nicht einfach das Keyboard am Joystickport des PCs (mit Adapter eben) anschließen kann und daurch die gleichen Möglichkeiten habe, wie wenn ich das Keyboard an die Soundkarte anschließen würde..

    Ich habs mal skizziert um zu verdeutlichen was ich meine::D:D:D
    Untitled-1 copy.jpg

    Untitled-2 copy.jpg


    Habe ich am Midi-Klang bzw. den Möglichkeiten beim 2. Bild ... also mit USB irgendeinen Nachteil ?:confused:
     
  5. Special.Guest

    Special.Guest Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    15.02.07
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Muenster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #5
    :great::great::great:

    Thx a lot für die beiden Linx ...

    Meinst du ich könnte meine Gitarre auch mit einem Digitech RP80

    Digitech RP80, inklusive 3m Instrumentenkabel Multieffektgerät inklusive Netzteil
    oder einem Zoom G2
    Zoom G2 Guitar FX Pedal Effektgerät

    eben mit dem Line-In von einer Soundkarte aufnehmen ? ... dafür würde die Onboard-Soundkarte wenig taugen ...

    Das Line 6 hat doch einen Ausgang für powered moitores or mixer / amp & monitors..
    Ist also so gedacht, dass ich meinen normalen Gitarrenamp an den Ausgang von dem Ding klemme ..
    Könnte ich das bei einer Soundkarte denn auch machen ? Ausgang von der
    Audiophile an Eingang vom Gitarrenverstärker ?

    Wenn ich mir eine bessere externe Soundkarte zulege hätte ich auch das Problem mit den Wandlern nicht mehr.

    Was wäre denn eine vergleichbare externe Soundkarte sprich Interface zum Audiophile ?
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.02.07   #6
    Wenn das Multieffekt AMp und Spakesimulation aht kannst Du auch damit aufnehmen.
    Das Line 6 Toneport ist nicht wirklich dazu gedacht, es an den Gitarrenverstärker zu hängen. Eigentlich ist das einfach eine externer Soundkarte, vergleichbar mit dem M-Audio FastTrack USB. An das kannst Du ja auch direkt eien Gitarre anschließen. Und egal mit welcher SOundkarte kann man dann mit Modellingssoftware aufnehmen. Die gibt es auch umsonst, aber auch teure (z.B: GitarRig). Das schöne beim Toneport ist, dass da eben eine wohl recht gute Modellingsoftware bei ist und die auch schön integriert ist.
    Naja, also an den Ausgang sollte man dann doch lineare Boxen hängen, also Studiomonitore, und wenn du die nicht kaufen willst, dann halt deine Hifi-Anlage oder PC Boxen. Wie gesagt: Das sind alles einfach Soundkarten. Du kannst auch in deine jetztige Soundkarte die Gitarre reinstecken und mit Modellingsoftware aufnehmen. Vom Prinzip her ist das alles das gleiche. Die Qualität ist halt schlechter, und du hast verzögerungen, wenn Du mit den Modellingsoftware spielst.
    Das mit den externen Wandlern würd ich jetzt nicht überbewerten, kann man pauschal nicht sagen, dass man das nicht hört. Du hast ja auch nicht vor Profiaufnahmen zu machen. Ich habe selbst eine interne Soundkarte und konnte da bisher keine Konkreten Störgeräusche feststellen.
    Es liegt so nah: Die USB-Audiophile :-)
    M-Audio Audiophile USB
    Scheint aber nicht so verbreitet zu sein. Liegt wohl daran, dass das Teil keine PreAmps hat, und dafür dann nicht billig ist. Du willst auch GEsang aufnehmen? MIt einem Kondensatormkrofon? Dann gehen Weder Toneport UX1 noch FastTrack. Kuck am besten selbst, was du benötigst, ich würde jetzt hier auch einfach geräte auflisten:
    USB Stereo
    Momentan ist wohl das Mackie Spike das interessantest Angebot.
     
  7. 1414tom

    1414tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #7
    Hallo,
    ich habe das Fasttrack Pro. Einfach zu installieren, stabil und klingt super, hat aber einen so schwachen Eingangspegel (höchstens 40 dB Gain), dass brauchbare Mikro-Aufnahmen nur bei Nahbesprechung(besingung) klappen (bei mir zumindest). Ich nehme mit Großmembran Studio Projects C1 auf und gehe direkt ins Fasttrack Pro. 40 Zentimeter Abstand sind schon zuviel. Vielleicht habe ich was falsch eingestellt (Helft mir!) , aber es gibt beim Fasttrack Pro außer Eingang/Augang und Latenz nichts weiter einzustellen, auch keinen Softwaremixer.
     
  8. 1414tom

    1414tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.07
    Zuletzt hier:
    31.03.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #8
    .....bin einfach zu blöd. Habe jetzt bei Audiogeräte: TREIBER AKTUALISIEREN gedrückt. Es wurde nun zwar nicht der Fasttrack-Treiber aktualisiert, sondern die Mikrosofttreiber - ABER EGAL: JETZT IST BEI 40 dB Gain DER AUFNAHMEPEGEL O.K. Bin wieder glücklich mit dem Fasttrack Pro.
     
  9. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.03.07   #9
    ...bitte dein Problem nur einmal Schildern. Das reicht in der Regel, sonst wird sowas schnell als "Crossposting" verstanden.

    Danke :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping