Audiophile Usb? Alesis IO2 ? Oder was anderes?

von solocan, 17.03.08.

  1. solocan

    solocan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 17.03.08   #1
    Hallo,

    Zwar hatte ich ein anderes Thread geöffnet aber jetzt bin ich völlig durcheinander und es hilft glaub ich bisschen allgemein zu formulieren

    Meine Anforderungen sind:

    -Midi-Keyboard aufnehmen, spielen und gleichzeitig hören.
    -Über SPDIF/Koaxical aufnehmen und gleichzeitig hören.
    -Audio Ein- und Ausgänge (jeweils einer reicht)

    Ich habe mir die Optionen Alesis IO2 und Audiophile Usb geschaut, (Forum lesen, technische Spezifikationen u.s.) Bei beiden steht nur Usb1.1 zur Verfügung. Manche im Forum raten davon ab. Usb-Audiophile hat keine Directmonitoring und Alesis hat das. Sind die Latenzzeiten denn vertragbar? Ich kann mir jetzt den Unterschied zwischen 3 ms und 10 ms nicht veranschaulichen. Kann mir jemand helfen, der Erfahrungen mit diesen Teilen oder überhaupt Erfahrungen mit Usb-Audiokarten gesammelt hat??


    Grüsse.
     
  2. solocan

    solocan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 18.03.08   #2
    Hat denn keiner Ahnung??
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 19.03.08   #3
    Das geht schon klar für diese Datenmenge. Hier kannst du auch mal lesen.

    In der Regel schon. Pauschal kann man sowas aber nie sagen, da Latenz sehr vom Treiber und vorhandenen Computer-System abhängig ist. Ich würde mir aber nicht allzu große Gedanken machen, wenn der Computer nicht aus der Steinzeit stammt.

    Wenn du nur 3,44 Meter von einer Gitarrenbox entfernt stehst und schlägst die Saiten an, dann entsteht hier schon eine Verzögerungszeit (Latenz) von 10ms. Also zwischen anschlagen der Saiten und bis der Ton dein Ohr erreicht, vergehen 10ms. Würdest du jetzt von verzögert reden oder sogar von einen delay-artigen Effekt ? Ich denke mal eher Nein ! Diese Werte gehen also vollkommend in Ordnung und 3ms sind schon sehr, sehr wenig.

    Welches jetzt geeignet für dich ist, kann ich dir nicht sagen. Nach Bauchgefühl würde ich aber zum Alesis greifen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping