Auf der Suche nach der passenden Combo für Zuhause

von DrLove95, 18.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. DrLove95

    DrLove95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #1
    Hey Leute,


    seit einer Weile suche nich einer Combo für Zuhause. Es soll ein Röhrenamp sein, dabei ist nicht wichtig, ob er zwei Kanäle hat. Ich versuche zur Zeit, mir eine Liste mit Amps zu erstellen, die mich da interessieren. Der große T ist nämlich ein gutes Stück von mir entfernt und ich will deshalb ein bisschen vorbereitet sein, wenn ich zum Anspielen hinfahre.

    Auf der Liste stehen bisher:

    Fender Deluxe Reverb
    Fender 59 Bassman
    Vox AC30
    ...

    An dieser Stelle könnte ich weitere Ideen sehr gut gebrauchen. Ich werde mir viel Zeit nehmen, einige Amps anzuspielen.


    Interessant wäre hier auch für mich zu wissen, ob jemand Erfahrung damit hat, so einen Amp bei Bedarf noch etwas anzuheizen, beispielsweise mit einem Tube Screamer o.Ä.(?). Vielleicht habt ihr ja auch noch Anregungen für andere geeignete Pedale.

    Das Budget liegt so bei circa 1500-1800€, ein bisschen mehr geht auch, aber es sollte die 2000€ nicht überschreiten. Ein Tube Screamer müsste dann ja auch noch her..


    Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus.

    Grüße
     
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    12.035
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.482
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 18.01.16   #2
    Thomann hat recht viele Röhrencombos in dem Preisbereich, wie laut sollen die denn können für nur zu Haus, und was für Mukke willst damit realisieren?
     
  3. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #3
    Ne anständige Lautstärke wäre schon was, aber so richtig laut muss das natürlich nicht sein. Da geht es mehr um einen Übungsamp und um Spielerei. Was die Musik angeht, bin ich da eigentlich gar nicht so beschränkt. Das ändert sich auch immer wieder etwas. Es kommt aber immer wieder auf Blues, Classic Rock, RnR zurück..
     
  4. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    12.035
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7.482
    Kekse:
    21.931
    Erstellt: 18.01.16   #4
    Wenn Du außer Bauform und Budget nicht richti einschränkst, wirds schwierig mit Tipps ;)
    Sind alles schöne Amps bei dem Preis, Ich persönlich würde noch n JVM Combo mittesten, und noch einige andere.
     
  5. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #5
    Noch einige andere? Welche denn? Ich muss die Auswahl ja nicht auf 3 Amps einschränken. Mein Problem ist ja, dass ich selbst noch nicht genau weiß, was ich will. Zur Not muss ich halt nochmal hinfahren.. :D
     
  6. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 18.01.16   #6
    Die genannten Amps sind aber sehr laut für den Heimgebrauch. Wenn du keinen Effektloop brauchst ist für daheim zb der Vox AC10 mehr als ausreichend. Oder wenn es unbedingt 12" Speaker sein müssen der AC15. Mehr ist einfach lautstärkemässiger Overkill! Gerade zuhaus hast du wohl eher einen kleineren Raum zum Üben und musst nicht gegen Schlagzeug oder andere Instrumente ankommen. Und in einem kleinen Raum kann auch ein "schwacher" Amp ganz groß klingen!
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #7

    Das glaube ich sehr gern und werde ich auch sehr gern ausprobieren!
     
  8. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.545
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 18.01.16   #8

    "Etwas anheizen" - der ist gut! :rofl:


    ...ich nehme an, du willst den Amp Clean spielen; TS als Overdrive wird funktionieren, wenn du Level tief lässt und Drive entsprechend weit aufreisst.



    ...dann ist der AC30 in meinen Augen die falsche Wahl!

    AC15 reicht mit Band, AC4 reicht zuhause ohne Band!



    Bei den Tweeds ungefähr dasselbe... 59' Bassmann mag für die Band ganz lustig sein; zuhause reicht ein Blues Deluxe.


    HTH
    :hat:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #9
    Genau darum gehts, man entschuldige meine Wortwahl^^
     
  10. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.227
    Zustimmungen:
    3.427
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 18.01.16   #10
    Vox mit amerikanischen Genen .. der Vox TB 30 Tony Bruno wird grad bei Musik Produktiv abverkauft für 444€ anstatt 1400€

    Designt vom amerikanischen Boutique Amp Bauer Tony Bruno zusammen mit Vox, sozusagen Vox meets Fender ..

    http://www.musik-produktiv.de/vox-tony-bruno-tb35c1.html

    5/5 Sternen beim bonedo Test

    http://www.bonedo.de/artikel/einzelansicht/vox-tb35c1.html





    Der Combo wiegt ca. an die 30 Kilo.

    Das Mastervolume kann man deaktivieren und hat somit quasi nen 35 Watt Non Mastervolume Amp.

    Das freut sicher jeden Nachbar :D

    Tubescreamer Tipp: Rodenberg GAS 808, Made in Fulda, meiner Heimatstadt, in akribischer Handarbeit.

    https://www.thomann.de/de/rodenberg_gas_808_ng.htm?ref=search_rslt_Rodenberg+GAS+808_338731_1
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 18.01.16   #11
    Würde ich auch sagen, alle 3 genannten brauchen ordentlich Gas um vernünftig zu klingen.
    Ich würde eher Wohnraumfreundliches antesten:
    Priceton Reverb
    VOX AC 15
    Marshall DSL 5 oder 15
    Die sind alle (bis auf den DSL 15) eingeschränkt auf einen Trademarksound.

    Ich würde noch ein paar Allrounder dazupacken:
    H&K Tubemeister
    Engl Gigmaster oder Retrotube
    Boogie 5:25

    Und meinen absoluten Lieblling (achtung groß und schwer)
    Engl E368 Souvereign, der ist leise wie Laut einfach eine Macht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #12
    Vielen Dank euch allen schon mal soweit, da kommt ja schon ganz gut was zusammen!

    Ich hab mir das gerade auch nochmal durch den Kopf gehen lassen. Da ich zwei Bands habe, werde ich die Combo vermutlich doch immer wieder in einem Proberaum spielen, bei einer Band die aus 2 Gitarren, Bass, Schlagzeug und Gesang besteht. Dann kann ich zumindest meinen Halfstack immer in einem Proberaum lassen.
     
  13. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.227
    Zustimmungen:
    3.427
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 18.01.16   #13
    Hab noch etwas hinzugefügt bei meinem Beitrag ..
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 18.01.16   #14
    Wenn ich das jetzt richtig verstehe, 2 Bands mit 2 verschiedenen Proberäumen?
    Bei deinem Budget kannst du dir zb einen ordentlichen Röhrenverstärker für die Band UND einen kleinen für zuhause leisten. Um 1500 kriegst du zb einen Vox AC30 UND einen AC4 - und hast dann sogar noch bisserl was übrig. Fender Amps sind etwas teurer, aber auch da lässt sich wahrscheinlich was machen. Und um 300-500 € kriegst du schon einen ordentlichen Übungsamp für daheim - der muss wie gesagt nicht viel Leistung haben um in einem kleinen Raum zu klingen.
     
  15. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #15
    Ich fände das eigentlich gar nicht so schlimm, wenn ich eine Combo hätte, die ich für eine der Bands (da passiert sowieso selten was, ein Extra-Amp hierfür wäre schon fast zu schade) und zuhause nutzen würde.

    Aber wie gesagt, es geht hier erstmal um's Sammeln, damit ich ne Liste zum Anspielen habe...
     
  16. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 18.01.16   #16
    Ok, das ist also quasi ein "gemischter" Einsatz des Verstärkers. In der Band wirst du natürlich mit einem kleinen Übungsamp nicht wirklich glücklich werden - je nach Stilrichtung und Lautstärke wären wahrscheinlich so um die 15W mehr als genug für zuhause und ausreichend für die Band. Sollte die lauter sein, dann könnte es da natürlich auch eng werden.
    In der Preisklasse würd ich auf jeden Fall auch Laneys anschauen und evtl. Orange - wobei die ja vom Sound her durchaus "eigen" sein können.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #17
    Laney und Orange kommt auf die Liste! Ich schau mir nachher mal an, was es da sp gibt...:great:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.680
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.625
    Kekse:
    22.167
    Erstellt: 18.01.16   #18
    Womit ich übrigens sehr gut gefahren bin ist Gebrauchtkauf. Ich hab mir vorigen Sommer einen gebrauchten Crate Hybridkombo gecheckt - 12AX7 Röhren in der Vorstufe und Transistorendstufe. Der ist soundmässig sehr flexibel und mit 100W bietet er genug Leistung für die Band ist aber auch für daheim recht zahm regelbar.
    Und mit rund 20kg ist er kein Schwergewicht - ein AC30 bringt mehr als 30kg auf die Waage und das will auch mal zur Probe geschleppt werden!
     
  19. DrLove95

    DrLove95 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.15
    Zuletzt hier:
    26.02.18
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Detroit Rock City
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    506
    Erstellt: 18.01.16   #19
    Das mit dem Schleppen hält sich bei mir sowieso in Grenzen. Ich kann eigentlich überall vor die Tür fahren, den Rest regelt dann das Auto :D Zur Not kann ich das Teil ja auch auf n Rollbrett stellen oder ich bin einfach mal nicht ganz so faul :D
     
  20. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.227
    Zustimmungen:
    3.427
    Kekse:
    32.973
    Erstellt: 18.01.16   #20
    Wenn ich mir dein Profilbild so ansehe schreit das doch eigentlich eher nach was Marshalligem oder ?

    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Hughes-Kettner-Duotone-Tommy-Thayer-Signature/art-GIT0013584-000

    Das Tommy Thayer Topteil im Abverkauf, quasi ein abgespeckter Triamp II

    Oder wenns ganz entspannt tragbar sein soll, der Bluguitar AMP 1 ? vll. plus dazu maßgeschneiderter Nanocab oder Fatcab.



    Wiegt 1,2 kg :) Marshall in a Box.

    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Bluguitar-AMP1/art-GIT0032849-000

    Fatcab, quasi ne "Oversized" Thiele Box.
    https://www.musicstore.de/de_DE/EUR...000;pgid=_3kgcQQ7igVSRpJG3BECudl50000NQ4JJ9xx
     
Die Seite wird geladen...

mapping