Aufbau eines Streetteams

von RobinS, 10.04.07.

  1. RobinS

    RobinS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 10.04.07   #1
    N'abend Leute,
    mich plagt diese Frage schon seit geraumer Zeit und nun habe ich mich endliche dazu bewegen können, sie hier auch zu posten.

    Ich denke, viele -vorwiegend junge Bands- suchen immer wieder Möglichkeiten ihre Popularität zu vergrößern.
    Klar, dazu gibt es natürlich viele Wege und Methoden, aber wenn man nach dem Schneball-Prinzip ausgeht, kann man doch eigentlich sagen, dass ein sogenanntes Streetteam gar keine so schlechte Idee ist:

    Man lässt andere Leute dafür "arbeiten" und für die eigene Band werben -sowohl in der Realität, als auch im Internet.

    Ich habe schon viele Bands gesehen, die versuchen sich so ein Streetteam aufzubauen und ich wollte jetzt halt euch mal dazu anregen, euren Senf dabei zu tun.

    Welche Fragen gibt es zu klären?
    Ja, die allererste Frage, die es zu klären gibt, ist natürlich die, ob sich ein Streetteam überhaupt lohnt bzw. ob es in der jetzigen Situation möglich ist.

    Wie kann man Leute dazu überreden sich ein Streetteam anzuschließen?

    Ich würde sagen, ohne "Bezahlung" geht gar nichts, d.h. man muss sich Gedanken darüber machen, was man selbst zu bieten hat, denn leider arbeitet ja niemand mehr umsonst.
    Hierfür könnte man folgende Angebote in Betracht ziehen:
    - Vergünstigten Eintritt/V.I.P Pässe/Backstage-Pässe für die Leute, die die Chance haben zu euren Konzerten zu kommen
    - kleine Gimmicks, wie Buttons oder Sticker gratis verschenken (vielleicht mit den zuverteilenden Flyern :D )
    - vergünstigte CD's???
    ...

    Da kommt natürlich gleich ein Problem mit auf.

    Wie kann man denn sicher gehen, dass Leute die Flyer auch verteilen bzw. genügend Werbung für euch machen?

    Da helfen natürlich nur kleine Beweise.
    Vielleicht in Form von einem Foto, wie jemand gerade Plakate aufhängt oder Flyer verteilt...eventuell sogar ein Video davon machen

    Dazu kann man das dann ja einrichten, dass es eine Art Gewinnspiel daraus gemacht wird, z.B. wer schießt das beste Foto oder wer macht das genialste Video?
    Preise sind halt die üblichen Merch Artikel...

    Im Internet wird das ganze natürlich etwas einfacher.
    Ich hab mir vorgestellt, dass Leute dann in Foren oder Gästebüchern auf die Band/auf Termine hinweist.
    Den Link kann man dann ja per e-mail versenden oder wer sich gut mit html etc. auskennt, könnte ja sein eigenen Member Login auf der Seite einbauen und für jeden geposteten Link "[band]Punkte" vergeben mit denen man sich dann Artikel kaufen kann oder sie gegen irgendwas einlöst^^

    Soweit, so gut...
    Vielleicht könnten wir in diesem Thread weitere Ideen oder Vorgehensweisen festhalten.
    Vielleicht hat eine Band ja auch schon ein laufendes Streetteam aufgebaut und kann uns Tipps geben
    oder es gibt halt andere Möglichkeit mehr Popularität zu erlangen (außer 2 Konzerte/Woche spielen zu müssen :D)

    Ich würde mich über weiter Anregungen oder Vorschläge freuen!

    Bis dann
     
  2. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 10.04.07   #2
    hab ich auch schon dran gedacht, allerdings funzt das kaum bei kleinen bands
     
  3. Navar

    Navar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.905
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    6.402
    Erstellt: 10.04.07   #3
    Das wird kaum funktionieren, wenn man nicht einen gewissen Status hat. Diese Streetteams sind ja momentan anscheinend sehr in Mode, aber bei den größeren Bands machen die Leute das auch freiwiliig und gerne.
    Wenn ihr selber sowas aufbauen wollt, dann würde erstmal im Freundeskreis anfangen, die Leute zu bitten euch ein wenig helfend unter die Arme zu greifen. Es versteht sich natürlich von selber, dass man denen dann auch mal einen ausgibt, sie auf die Gästeliste vom Konzert kommen usw. Und immer darauf achte, wenn jemand seine Hilfe anbietet, dann sofort darauf festnageln.
    Was wir zum Beispiel gemacht haben, waren kleine Party - Flyer - Touren. Also mit ein paar Leuten durch die Stadt ziehen, in Kneipen Plakate aufhängen, Flyer verteilen usw. Dazu ein paar nette Absacker trinken und schon machts richtig Laune :-)
     
  4. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 10.04.07   #4
    Nur mal auf diesen Teil deiner Idee bezogen:

    Ich finde diese Art der Werbung absolut besch... .
    Das sind dann genau die Leute mit denen sich die Mods und natürlich wir User 'rum plagen müssen.
    Meiner Meinung nach ist es nichts anderes wie ein Aufruf an die entsprechenden Leute FOREN, Gästebücher und Mailboxen mit Spam zu füllen.
    Diese Art der Publicity braucht meines erachtens nach echt kein Mensch.
    Ich denke so bringt man sich als erfolgshungrige junge Band nicht positiv 'rüber.
    Na gut, der genervte User hat wenigstens einmal den Namen der Band gelesen.;)
    Kurz: Ich finde es einfach unseriös.:evil:


    Andreas
     
  5. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 11.04.07   #5
    @ Andreas:

    immer ruhig, es gibt da auch verschiedene Möglichkeiten die Termine im Internet publik zu machen.
    Z.B. gibt es hier auf der Seite nen eigenen Bereich wo Veranstaltungen eingetragen werden können, und solange die entsprechenden Teilnehmer dazu aufgefordert werden sich an die jeweiligen Boardregeln zu halten dann ist gegen diese Art der Werbung meiner Meinung nach nicht viel einzuwenden.
     
  6. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 11.04.07   #6
    Also generell find eich es keine schlechte Idee, war selber mal sehr aktiv als ich mit meiner alten Band Dark Wire ein bischen bekannter war. Haben oft kleiner eBand eingeladen und auch kleinere Band gut geredet. Das Problem ist meißtenes nur, dass die Leute innerhalb einer Szene alles kaput machen, weil sie schlecht über andere Bands reden um Wettbewerb zu verhindern.

    Ich würde den Leuten im Streetteam am Anfang ne Cd oder so geben, und wenn man merkt, dass se gut Flyer und Sticker verteilen , dann auch mal ein Shirt oder so springen lassen.

    Nur wie ich aus der Vergangenheit gelernt habe, macht alle smit Vertrag, ich weis klingt irgednwie schon komisch aber ist so.

    Ich würde so einen Vertrag ja auch eingehen, wenn ich die Sache erfüllen würde die drinne steht.
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 11.04.07   #7
    Word! Auf Gigs hinzuweisen ist eine Sache, haben wir hier ja auch, aber das Gespamme a la Zufallsmasche "Hey schaut mal, hab gerade diese super Band im I-Net gefunden ..." nervt absolut tödlich.
     
  8. RobinS

    RobinS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    5.07.12
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Hamm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 11.04.07   #8
    Hey,
    @Andreas + Jay:
    Ich weiß nicht, wie es bei euren Bands ist bzw. wie es in eurem Gästebuch aussieht.
    Löscht ihr jede Werbung von Bands aus eurem Umkreis?
    Wenn wir jetzt in unserem Gästebuch ein Eintrag finden, der von einer uns bekanten Band gemacht wurde und lediglich Termininfos und Unterstützung (z.B. wie soetwas wie das Emergenza) benötigt, dann löschen wir das auf keinen Fall.
    Sowas ist in meinen Augen echt eine bes**** Art und Weise, denn sowas ruft nur Wettbewerb hervor und lässt -meiner Meinung nach- die Band echt scheiße aussehen, weil sie "fremde" Werbung löscht :evil:

    Wenn es bands sind, die wirklich nur gezielt "spammen" und wo Leute aus unserem Umkreis wirklich überhaupt keine Möglichkeit haben, das Konzert zu sehen (weil es in Bayern oder sowas ist), dann könnte man nochmal darüber reden, das zu löschen.
    Grundsätzlich finde ich sowas aber in Ordnung.

    Dann zum Punkt "Forum zu spammen"
    Ihr würdet also -wenn sich bands in Foren vorstellen- das als Spam ansehen und nervig?
    Es gibt glaube ich genügend "Fan-Foren" wo es auch Rubriken wie "meine Band" etc. gibt.
    Da seh ich absolut kein Problem und wie vorher schon gesagt wurde - sofern man sich an die Forenregeln hält, ist dies wohl auch legal und ein allseitsbekanntes Mittel seine Band vorzustellen.

    Das mit der Party-Flyer-Tour halte ich an sich für eine recht gute Idee.
    Zusammen machts einfach mehr Spaß und wenn dabei dann noch Alkohol mit im Spiel ist, wird das wohl noch ein Stückchen lustiger :)

    lg
     
  9. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 11.04.07   #9
    ich finde so gästebuch spammen zum kotzen, selbst umkreis bands. für sowas ist ein gästebuch net da.
     
  10. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 11.04.07   #10
    Für die erste Dark Wire CD die wir veröffentlicht haben habe ich das auch gemacht,m weil wir in Bayern und in der Schweiz und so ziemlich unbekannt waren. So haben wir dann auch in der Schweiz gleich mehrere CDs verkauft
     
  11. K.idle

    K.idle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #11
    also..auf unserer page finde ich regelmäßig konzerthinweise von anderen bands. find ich auch gut so. würde mir niemals einfallen das zu löschen. man sitzt doch in einem boot mit den bands im umkreis und muss zusammenhalten. wenn jetzt eine band bei uns werbung macht um unsere fans (falls es so was geben sollte) wissen zu lassen das es mal wieder n feines punkkonzert gibt (von denen es eh viel zu wenige gibt, und meist viel zu leer sind) ist das gut und rechtens so.

    Das mit dem street-team finde ich im allgemeinen ne gute idee...nur sollte man dem streetteam vertrauen können das sie alles tun was von ihnen aus möglich ist. deswegen fangt die leute ins boot zu holen die eure musik mögen und in eurem freundeskreis sind, die leute die bei jedem konzert in der ersten reihe stehen, die die euch immer nerfen wann endlich die cd rauskommt...wildfremden leuten die in euer streetteam wollen würde ich ungern merchartikel/cds im wert von +- 100 euro anvertrauen
     
  12. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 11.04.07   #12
    Abgesehen davon, dass meine Bands keine Homepage haben, würde ich das tun. In ein Gästebuch gehören Einträge wie "Haben euch am Samstag im Club Sowieso gesehen, ihr wart klasse!" oder auch "... der Sound war leider Scheiße" (kommt ja vor) oder am allerliebsten "... meine Schwester hat sich in den Pianisten verknallt". :D ;) Unser (hypothetisches) Gästebuch ist doch kein Bandflohmarkt.

    Im Umkehrschluss würden wir bekannte Bands, die wir gut finden und deren Bekanntheitsgrad wir daher unterstützen möchten, in eine Linkliste o.ä. aufnehmen.

    Wenn eine befreundete Band diesen kurzfristigen Publikumssupport bräuchte, wäre das sicher ein Ausnahmefall. "Befreundet" bedeutet aber definitv, dass ich die Leute kenne, was bei den meisten eher nicht der Fall wäre (rein hypothetisch betrachtet).

    Also nochmal als Fazit: Kenne ich die Jungs nicht --> gelöscht.

    Deswegen haben wir ja hier Bereiche einmal fürs Vorstellen und einmal für Veranstaltungen, ganz zu schweigen davon, dass man einen Link in seine Signatur einfügen kann. ;) Mir gings hier mehr um diese Streetteam-Problematik, dass Leute, die sonst überhaupt nicht im Forum aktiv sind, an den unmöglichsten Stellen Werbespam posten. Denn das Forum sollte bitteschön den aktiven Nutzern als Plattform dienen und nicht als Auditorium herhalten. Und da sollte sich die Band wenn schon selbst vorstellen.

    Es hat halt irgendwie etwas negativ-nerviges, wenn Leute gezielt andere Leute vorstellen/bewerben, weil es ihr Auftrag (möchte nicht sagen Job) ist. Eine Band vorzustellen, die man aus tiefster Überzeugung gut findet und zu der man nicht unbedingt persönlichen Kontakt hat, steht wieder auf einem anderen Blatt.
     
  13. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 11.04.07   #13
    also Gbook finde ich nicht so gut. aber wenn man linklisten anfragt aufgenommen zu werden, machen die das meistens
     
  14. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 11.04.07   #14
    Im Eingangspost hast du nichts von gezielter Nutzung entsprechender Bereiche geschrieben.
    Klar kann man sich denken, dass es dann so sein sollte.
    Nur die Realität sieht eben oft anders aus.
    Willst du als Auftraggeber jeden Eintrag, der irgendwo gemacht wurde kontrollieren?
    Dann könntest du auch auf das Team verzichten und die Werbung selbst in die Hand nehmen.

    Die beste Werbung ist mMn immer noch die Mundpropaganda von Fan zu Fan, d.h. vom einsamen Konzertbesucher zu seinem Kumpel.
    Dauert zwar etwas länger bis sich eine Fanbase bildet, aber diese Fans sind meistens auch dauerhafter an einer Band interessiert.

    Ich habe auch den Eindruck bei solchen (agressiven) Streetteams, dass eine Band versucht unbedingt und mit der Brechstange (kurzfristigen) Erfolg zu haben.
    Dieses macht mir persönlich die Band nicht gerade sympatischer.
    Ich mag mich täuschen und sicherlich gibt es Unterschiede, aber im Grunde ist es für mich nichts anderes wie wenn Typen vor Rotlicht-Schuppen versuchen die Leute da rein zu ziehen.;)

    Bezüglich der Gästebucheinträge sehe ich es genauso wie Jay.
    Nur sollte da eben stehen: Der alte Knacker mit Brille war ja an der Gitarre echt geil. Es war das beste Konzert meines Lebens. :D :D :D


    Andreas
     
  15. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 17.09.09   #15
    Hey Leute, hab jetztn bisschen hier mitgelesen. Die Ideen, wie ich ein Streetteam realisieren könnte, habe ich bereit bzw.ich glaube sie zu haben :D
    Jetzt ist meine große Frage. Wie richte ich denn so eine Streetteam-Page ein? Also, welche Funktionen muss sie denn haben? Ich kenne mich zwar mit HTML aus und habe auch schon öfters HP's gebaut aber in letzter Zeit bin ich bei diesem Thema irgendwie überfordert.

    Ich habe jetzt z.B. eine neue Homepage für meinen Verlag und mein Label auf Joomla-Basis erstellt.
    Wie kann man da ein Streetteam mit einbinden? Angenommen, ich baue ein Punktesystem für die Mitglieder des Streetteams ein. Soll ich die Punkte da manuell vergeben? Die Punkte kommen ja dadurch zustande, dass ein Mitglied z.B. Plakate aufhängt und Flyer verteilt. Aber woher soll das System merken, dass das auch gemacht wurde?

    Ich bin mir ned sicher.... Aber irgendwelche Gedanken blockieren gerade meinen Kopf, wenn's um's Einrichten eines Streetteams geht^^

    Wenn ich hier nochmal drüberlese, dann verwirrts mich irgendwie :D Aber vielleicht versteht ja jemand mein Problem.

    Würde mich jedenfalls freuen, Infos dazu von euch zu bekommen!

    MfG
    WhitePhoenix
     
  16. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 17.09.09   #16
    Ausgehend von der These dass Leute für dich arbeiten sollen finde ich deine Vorstellungen dazu relativ kontraproduktiv.

    Was mich so stören wenn jemand ankommt und mich in dem Streetteam seiner Band haben will:
    Ja, seit Ende der Sklaverei arbeitet die Meisten wirklich nicht gerne umsonst, vor allem wenn es sich um Arbeiten handelt für die sich die Band selber wohl zu fein ist.
    Ich finde da gerade so Vorschläge wie:
    Woha, eine vergünstigte CD. Für stundenlange Arbeit darf ich mir dann das als Album getarnte Demo der jeweiligen Band günstiger kaufen. Woho! Und ich bekomme sogar noch einen Aufkleber umsonst.
    Dass wenn schon nicht bezahlt wird noch mal die CD plus Merch als kleines Präsent überreicht ist doch eine Selbstverständlichkeit. Unter der Prämisse dass man ein Album günstiger bekommt, also den sagen wir mal 6 Euro Preisnachlass sogar noch zweckgebunden ausgeben darf finde ich auch
    ziemlich daneben. Wenn euch jemand ausnutzen will dann ist das der wohl dümmste Weg überhaupt. Ihr wollt faktisch andere Leute Arbeit machen lassen auf die ihr keinen Bock habt oder zeitlich nicht hin bekommt, bezahlt sie nicht und wollt dann noch den Großkonzern raus hängen lassen und überwachen?


    Ich muss sagen, wenn mir jemand so einen Mist anbieten würde, ich würde ihm seine im Preis nachgelassenen CDs um die Ohren hauen.

    Das funktioniert nur auf zwei Arten: Die erste wäre die Band fragt ein paar Freunde, man zieht zusammen los, klebt die Plakate und hinter stellt man ein paar Kisten Bier aus der Bandkasse in den Proberaum und alle trinken nochmal einen zusammen und bekommt wenn er sie noch nicht hat nochmal die CD in die Hand gedrückt.

    Die zweite Möglichkeit ist in der Durchführung das was dir vorschwebt: Band hat keinen Bock auf selber auf die Straße gehen und Flyer verteilen, also werden Leute angeheuert die man dann nochmal schön kontrolliert ob auch alles zur Zufriedenheit des Chefs läuft. Geht auch, aber dann ist wohl Knete angesagt.



    Sorry, falls das hart klingt, aber ich finde so etwas daneben. Wenn man andere für sich arbeiten lassen will ist das entweder ein Freundschaftsdienst und dann hat man auch mit anzupacken und solche Dämlichkeiten wie Kontrollen und Forderungen zu unterlassen oder aber man zahlt angemessen.
    Aber vielleicht finden sich ja ein paar Idioten die noch bereitwillig mit Bildern nachweisen wie viele Flyer sie in ihrer Freizeit für euch verteilt haben. Bekanntlich sollte es davon eine Menge geben - daneben finde ich es trotzdem.
     
  17. Stolperpalast

    Stolperpalast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    144
    Erstellt: 17.09.09   #17
    Locker bleiben.
    Unser Streetteam macht Support für uns, weil sie unsere Mukke geil und uns als Menschen sympathisch finden. Da wird nichts kontrolliert und nichts gefordert. Die Teamer bekommen von uns Promomaterial wie Sticker und Promo-CDs. Wer möchte bekommt von uns auch einen Schwung CDs zum verkaufen. Sowas natürlich nur persönlich bekannte Menschen.
    Was sie dafür bekommen? Erstmal kommen sie mit Foto auf unsere HP in den Teamerbereich. Das ist schon etwas Prestige, was einigen auch etwas wert ist. Weiterhin gibts, so weit es uns möglich ist, Plätze auf den Gästelisten unserer Gigs. Bei unserer Releaseparty letzten Freitag waren knapp 40 Teamer auf der Liste. Geht uns natürlich an Eintritt durch die Lappen, aber es hat sich gelohnt, denn unser Streetteam ist das geilste der Welt.Die Party war der Hammer. So kann man sich auch sicher sein, einige äußerst motivierte Gäste im Publikum zu haben. :-)
    Der Aufgabenbereich ist ganz vielfältig. Von Mundpropaganda, guten Worten bei ihnen bekannten Locations, über das hemmungslose verteilen unserer Sticker bis hin zur kompletten Orga von Gigs. Das bleibt im Prinzip jedem selber überlassen, wir fordern nichts konkretes.
    Da es Leute sind, die uns mögen und umgekehrt, kommt es nicht so weit, sich in ein Angestellten Abhängigkeitsverhältnis zu begeben. Wir fordern nichts, freuen uns aber über Unterstützung in jeder Form.
    Das läuft aber auch nur, weil sich unser Sänger den Arsch dafür aufreißt. Es ist ein Riesenaufwand an Kommunikation und Logistik. Aber: Das ist es wert.
     
  18. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Basel
    Zustimmungen:
    182
    Kekse:
    19.784
    Erstellt: 17.09.09   #18
    Hallöchen, Stolperpalast,

    das, was du da beschreibst, ist aber ein ganz klassischer Fanclub.
    Dessen Nutzen (aber auch die damit verbundene "Pflegearbeit") ist klar und gut belegt, dient aber in erster Linie der Bindung der bereits bestehenden Fans und erst in zweiter Linie der Gewinnung neuer Fans und Aussenwerbung. Sinn und Zweck der modern aufgefassten Streetteams ist aber praktisch ausschliesslich die Aussenwerbung nach einem klar umrissenen Strategieplan - sehr oft sind das heute professionell geführte Werbeteams.
    Natürlich kann und wird ein Fanclub oft mit in so ein Konzept eingebunden werden - viele wesentliche Aufgaben kann ein kleiner regionaler Fanclub aber gar nicht leisten.

    Kurzum, solche "Streetteams", noch dazu plan- und konzeptlos zusammengewürfelte, sind massiv überbewertet, der Nutzwert ist gerade für kleine und noch unbekannte Bands gegen null, den Aufwand überhaupt nicht wert und von der Kosten-Nutzenrechnung auch für etablierte Bands sehr zweifelhaft. Steckt man die selbe Energie und das selbe Investitionskapital in die eigene Arbeit, die eigene Akquise und Öffentlichkeitsarbeit und die Pflege und den behutsamen Ausbau der schon bestehenden Fanbase ist der Nutzwert um ein vielfaches höher.

    Matthias kann ich insofern zustimmen, daß es einfach naiv ist zu glauben, irgendjemand reißt sich für ein paar Sticker den Allerwertesten auf. Es läuft nur entweder über richtig Entlohnung oder eben über die "Liebe und Begeisterung" von Fans - dafür braucht es aber den eigenen Einsatz der Band und die richtige Einstellung.

    ciao, Deschek
     
  19. Stolperpalast

    Stolperpalast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    2.04.16
    Beiträge:
    214
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    144
    Erstellt: 17.09.09   #19
    Ok, da mögen die Grenzen verschwimmen.
    Wer professionelle Werbearbeit will, sucht sich ne Agentur, die sowas professionell und gegen ordentlich Kohle macht oder engagiert sich für Geld die entsprechenden Privatleute. Ich stimme auch zu, dass niemand klar konzeptionierte Promoarbeit ohne persönlichen Nutzen macht. Niemand hat Zeit, umsonst für andere zu arbeiten.
    Wobei mir persönlich ein Team oder "Fanclub" mit persönlichem Interesse und dadurch auch Echtheit viel sympathischer ist als ein bezahltes Gästebuchspamming.
    "Die Band ist so geil, hör die dir mal an!" hört sich anders an als "Guck mal, ich hab da nen Job, hör doch mal rein!" (überspitzt gesagt)
     
Die Seite wird geladen...