Aufgenommene Spuren mit Hardware bearbeiten...so richtig?

von black-skull, 25.06.07.

  1. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 25.06.07   #1
    hallo

    also ich habe da mal ne frage die ich bisher nicht klären konnte...

    angenommen ich habe mit einem Interface/soundkarte/preamp was auch immer.. acht oder mehr einzelne spuren aufgenommen. und wenn ich jetzt ein compressor habe mit dem ich nur einzelne spuren bearbeiten will, muss ich dann die trockene spur vom ausgang des interfaces durch den compressor in den eingang des interfaces schiken und dann erneut aufnehmen? oder wie macht man das ?

    mfg
    black-skull
     
  2. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 26.06.07   #2
    normalerweise macht man das nicht so. aber klar, man kanns so machen. ich hol einfach mal aus...

    normalerweise spielt man beim mixen einfach solang mit effekten herum bis alles passt und spielts dann direkt auf irgendein 2spur medium raus. wenn du jetzt nicht die technischen möglichkeiten dazu hast, sei's einfach weil keine inserts hast, dann funktioniert das schon so wie du dir das vorstellst. ruf dir aber nochmal ins bewusst sein dass wenn du die spur überspielst, dann is sie halt so wie sie jetzt is und du kannst an der bearbeitung nichts mehr ändern. du solltest dir deiner sache schon sicher sein.

    beschreib mal was du genau mit welchem equipment vorhast, vielleicht gibts ja noch ne andere lösung.
     
  3. black-skull

    black-skull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 26.06.07   #3
    hi danke für die antwort, aber wie meinst du das mit solange mixen bis es passt...

    das ist ja eben meine frage, wie sowas gemacht wird ,wenn man mehrere trockene spuren schon aufm pc hat und die mit effekten/compressor/und so was (nicht plugins) bearbeiten will. Und so ein compressor hat ja nicht soviele kanäle wie man spuren hat die man direkt beim audnhemen mit effekten oder was auch immer bearbeitet. Also ich will wissen wie man das nachträglich macht... btw. noch hab ich kein equipment , ich wills nur wissen , damit ich beim kaufen nicht allzu viel falsch mache

    mfg
    black-skull

    edit: jetzt versteh ich , über die inserts kann man die ganzen sachen dazu mischen .. wie bei einem amp der FX loop , richtig=?
     
  4. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 26.06.07   #4
    wieso denn nicht? wie willst denn sonst ein externes Gerät auf eine einzelne Spur oder Summe anwenden, wenn nicht so, wie beschrieben?:confused:
    Ist schon richtig so.;)

    denk nur dran, dass du kein z. B. kein zusätzliches Monitoring während dem durchschleifen anhast, sonst bekommst du ne Rückkopplung oder zumindest sehr unerwünschte Nebeneffekte;) aber das merkt man ja.
    Und natürlich in der selben Qualität ausgeben und aufnehmen, in der du das Rohmaterial hast, is eh klar. Sonst bekommst du Qualitätsverluste.
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.06.07   #5
    Die bekommt man, je nach Qualität der Wandler, sowieso. Denn so lange das Gerät analog arbeitet (was ich jetzt beim Kompressor mal annehme), findet schließlich eine zusätzlich DA-AD Wandlung statt.
    Vielleicht nicht gerade hörbar, aber sollte man erwähnen denke ich.

    Was paulsn jetzt konkret meint weiß ich auch nicht, aber du hast es schon richtig erkannt skull...eben die Spur "rausschicken" in den Kompressor, das Monitoring auf der Returnspur (nennen wir sie mal so) in der Software aktivieren, dann den Komp entsprechend einstellen, und schließlich auf dieser Spur aufnehmen.

    Zum Insert: ne, der funktioniert eben nicht wie ein FX-Loop, es wird nichts zugemischt sondern das komplette Signal durch den Effekt (also in aller Regel dann Kompressor/Gate/Expander etc., also Dynamikeffekte) geschickt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping