mehrkanal preamp an die soundkarte?

von black-skull, 28.05.07.

  1. black-skull

    black-skull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 28.05.07   #1
    hi

    ich hab da ne frage ob folgendes gehen würde:

    könnte man einen mehrkanaligen preamp an die
    soundkarte(ganz normale mit mic/lineIn/boxen) anschliessen, die nur einen eingang hat , und dass zB in cubase alle kanäle "erkannt" werden , also einzeln aufgenommen werden und nicht als eine spur?

    gibt es dafür ein gerät, was bei dem problem helfen würde?also quasi wie bei einem mischpult ...

    hoffe ihr versteht was ich meine...

    mfg
    black-skull
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.05.07   #2
    Wie sollte das bitte funktionieren?

    Wenn ich acht Säfte in ein Glas gieße, fließt letztendlich auch nur ein einzelner Schwall durch die Speiseröhre.


    Der einzige Bereich in dem so etwas "mit einem Kabel" funktioniert ist eine digitale Lösung via ADAT zB, das hat mit Standard (Onboard)-Soundkarte aber nix zu tun.
     
  3. black-skull

    black-skull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 28.05.07   #3
    hi

    mh, aber beim mischpult ist es doch auch so, wenn man n paar mics anschliesst und das pult an die soundkarte, dass alle mics eine eigene spur bekommen...
    wodurch wird das erreicht? die müssen ja auch irgendwie zusammengefasst werden ?
    hab da net so die ahnung deswegen frag ich .
    gibts da gar keine lösung für?

    mfg
    black-skull
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.05.07   #4
    Da hast du entweder was falsch verstanden oder verdrehst grad was ;)

    Ein Mischpult selbst summiert alle eingehenden Signale untrennbar zu einer Summe (oder mehrere, Gruppen/Aux etc. - das lassen wir aber jetzt alles mal beiseite), die dann in Stereo vorliegt. Das wäre der klassische Fall.


    Jetzt gibt es seit einiger Zeit aber eben zunehmend die Kombination aus Mischpult/Mixer und einem Interface, also einer externen Soundkarte. Da kann man dann mitunter durchaus alle Spuren einzeln in den PC Schicken.

    Im Grunde wurden da also schlicht Interface und Mixer in das gleiche Gehäuse gebaut. Man kann dann die Signale gleich nach den Pulteingängen wieder via Firewire/USB in den Rechner schicken, und gleichzeitig normal mit dem Mixer weiterarbeiten. Also für kleine Live-Gigs mit gleichzeitigem Mitschnitt eine tolle Sache.

    Ich denke an sowas hast du dabei gedacht. Aber, das sind wie gesagt eher spezielle Ausnahmen, "das" Mischpult an sich hat diese Funktion nicht!

    Häufig bekommt man die Signale schon noch getrennt aus dem Pult heraus (Direct Outs, Inserts, Auxwege, Gruppen...), aber dann braucht man immer noch entsprechend viele Eingänge an der Aufnahmehardware.


    Was hast du denn konkret vor? Oder anders gefragt, um welchen Preamp geht es?
     
  5. black-skull

    black-skull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    26.06.16
    Beiträge:
    1.488
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    156
    Erstellt: 28.05.07   #5
    hi

    erstmal danke für die ausfürliche antwort...

    ich habe als eine lösung diesen preamp gesehen http://www.musik-service.de/SM-Pro-Audio-SM-PR-8-8-fach-Mikrofonpreamp-prx395679486de.aspx weil ich eigentlich nur aufnehmen will (gitarre und schlagzeug) und entweder selber bisschen mixen oder die einzelnen spuren an ein tonstudio schicken zum bearbeiten, dafür wollte ich eben einzelne spuren haben und dabei trotzdem drums und git gleichzeitig aufnehmen

    mfg
    black-skull
     
  6. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.05.07   #6
    Oki, der Preamp ist schon mal kein schlechter Ansatz. Du brauchst eben noch eine achtkanalige Soundkarte dafür.

    Da wäre ein gutes, hier auch oft empfohlenes Modell die M-Audio Delta 1010 bzw. 1010LT. Kostenpunkt wenn ich mich nicht irre um die 200€.



    Wenn du es etwas kompakter/hochwertiger haben willst, kannst du dich nach dem MOTU 8Pre umsehen. Das ist beides in einem Gerät, achtkanaliger Preamp und externe Soundkarte. Im Normalbetrieb hängt man das Ding per Firewire an den PC (Firewireanschluss vorhanden? Wenn nicht günstig nachrüstbar). Es funktioniert aber auch sehr gut als stand-alone Preamp, der dann mittels ADAT an ein vorhandenes Setup angeschlossen werden kann. Kostet halt auch etwas mehr (Straßenpreis etwas unter 500€).
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 28.05.07   #7
    Wo?
    http://www.musik-service.de/motu-8pre-prx395757659de.aspx
    https://www.thomann.de/de/motu_8pre.htm
    http://www.musik-produktiv.de/motu-8-pre.aspx

    Ein ähnliches Gerät(aber günstiger, und dennoch besser ausgestattet) ist das hier:
    http://www.musik-service.de/alesis-io-26-firewire-interface-prx395754782de.aspx
    Habe bisher aber nur gutes drüber gehört, vor allem in anbetrachtet des günstigen Preises wohl zu empfehlen.

    Ein msichpult heißt übrigens eben deshalb Mischpult, weil die Signale zusammengemischt werden, und man eben dann nicht mehr einzelne Signale hat ;)
    Wie kfir schon sagte ist die Soundkarte der eigentliche Faktor. Die muss halt 8 Eingänge haben. Der PreAmp ist dann z.B. bei der Delta 1010LT einfach notwenig, um die SIgnale vorzuverstärken, da man an die Soundkarte nicht direkt MIkros anschließen kann, während andere Soundkarten (wie die genannten FireWire-Geräte) schon vorverstärkte Eingänge haben, wo man also direkt Mikros anschließen kann.

    Mit dem mehrklanaliogen Aufnehmen hat der PreAmps somit nichts zu tun. Auf den Bildern siehst du ja, dass da vorne einfach 8 Anschlüsse für die Mikros sind, und hinten 8 Ausgänge. So ein preAmp macht also nicht viel, da geht einfach vorne ein Mikrosignal rein, und hinten kommt ein lauteres Signal raus. Und in dem SM Pro Audio PR 8 sind ebne acht PreAmps in einem Gehäuse untergebracht.
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 28.05.07   #8
Die Seite wird geladen...

mapping