Avatar - Bloody Angel: Brauche Hilfe beim Fingersatz im Intro


Moritary
Moritary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.20
Registriert
26.08.17
Beiträge
27
Kekse
0
Hallo zusammen,

ich wollte versuchen den Song (oder zumindest das Intro) von Avatar - Bloody Angel nachzuspielen.



Die Tabs, an denen ich mich orientiert hab, darf man hier ja nicht posten. Aber über eine bekannte Suchmaschine sind sie sehr leicht auffindbar ;)

Die ersten 3 Takte sind ja kein Problem: Zeigefinger auf'm 12. Bund als Barre über die oberen zwei Seiten, Mittelfinger im 14. Bund, Ringfinger auf 15. und kleinen auf den 17. Den 4. Takt, krieg ich jedoch nicht so ganz hin bzw, weiß nicht wie ich den am besten greifen soll: Mit dem Zeigefinger in den 11. Bund und den Mittelfinger in den 12. eine Saite tiefer, klingt zwar gut, allerdings hab ich dann das Problem, dass ich den Mittelfinger so merkwürdig nach unten kippen muss, um die oberste Saite im 12. Bund zu spielen und diesen kleinen Barre zu formen. Und das wird dann meistens ziemlich unsauber, und fühlt sich auch irgendwie "falsch" an. Wenn ich den Mittelfinger aber kurz vom F# wegnehm, nach oben setze, und ohne Barre das b im 12. Bund spiel, wird der Ton dadurch abgewürgt und es klingt nicht mehr schön flüssig, sondern abgehackt.
Ne anderen Version, die ich in nem Video gesehen hab, ist es, das Ganze stattdessen im 16. Bund auf der F#/D-Saite zu spielen, und dann einmal einfach kurz in den 17. Bund auf F# zu gehen. Problem: Ist von den Tönen zwar richtig, klingt aber bei mir irgendwie ziemlich "dumpf und matt" und nicht so schön klar, wie der Rest. Außerdem hab ich da Probleme, danach wieder in die "Ausgangsstellung" für die ersten beiden Takte zu wechseln..wobei das mit Übung wohl machbar wäre..

Habt ihr irgendwelche Tipps/Verbesserungsvorschläge? Wie würdet ihr das Ganze spielen?

Danke und LG :)
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Obiwan
Obiwan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.22
Registriert
09.03.08
Beiträge
408
Kekse
1.064
Ort
Bembeltown
Hallo zusammen,

Habt ihr irgendwelche Tipps/Verbesserungsvorschläge? Wie würdet ihr das Ganze spielen?

Danke und LG :)

habs grad mal kurz angehört. Man kann die ersten 4 bzw 8 Takte auf einer Position spielen. Ringfinger auf der G Saite im 11 Bund und Zeigefinger auf der hohen E Saite im 9. Bund können als "Anker" liegenbleiben.
Dann hast du alle Töne die du brauchst in Reichweite. Im vierten Takt kannst du entweder den Ringfinger abknicken um das Barré über G und H Saite zu spielen, oder du verschiebst den kleinen Finger so, dass er eben "unter" deinem Ringfinger greift. Eigentlich ganz einfach.

Bezieht sich natürlich auf eine in Standard Tuning gestimmte Gitarre, falls das Lied tiefer gestimmt ist, einfach entsprechend die Bünde hochschieben bis es passend klingt.

Edit: hab mir mal die Mühe gemacht das aufzuschreiben:

e --10----10-9-----------9-12-----12-10-9----9-----10----10---9--------------9------------------------------
h ---------------12----12----------------------------------------------12-----12----11----11-----12-----11----
g ------11----------11----------11-----------11---11-----11-------------11-----------11-----11-----11-----11

-----2--3--2-1--4---3-4--1-4---3---4-2-1---3--1--3--2--3--2---1---4--3---4--1--4--3--4---3--4--3---4---3

Die vierte Zeile ist der Fingersatz, von 1 (Zeigefinger) bis 4 (kleiner Finger) ohne das Ringfinger Barré im 4. Takt.

Weiter raushören (und vor allem aufschreiben ;)) hab ich jetzt keine lust :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Moritary
Moritary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.02.20
Registriert
26.08.17
Beiträge
27
Kekse
0
habs grad mal kurz angehört. Man kann die ersten 4 bzw 8 Takte auf einer Position spielen. Ringfinger auf der G Saite im 11 Bund und Zeigefinger auf der hohen E Saite im 9. Bund können als "Anker" liegenbleiben.
Dann hast du alle Töne die du brauchst in Reichweite. Im vierten Takt kannst du entweder den Ringfinger abknicken um das Barré über G und H Saite zu spielen, oder du verschiebst den kleinen Finger so, dass er eben "unter" deinem Ringfinger greift. Eigentlich ganz einfach.

Bezieht sich natürlich auf eine in Standard Tuning gestimmte Gitarre, falls das Lied tiefer gestimmt ist, einfach entsprechend die Bünde hochschieben bis es passend klingt.

Edit: hab mir mal die Mühe gemacht das aufzuschreiben:

e --10----10-9-----------9-12-----12-10-9----9-----10----10---9--------------9------------------------------
h ---------------12----12----------------------------------------------12-----12----11----11-----12-----11----
g ------11----------11----------11-----------11---11-----11-------------11-----------11-----11-----11-----11

-----2--3--2-1--4---3-4--1-4---3---4-2-1---3--1--3--2--3--2---1---4--3---4--1--4--3--4---3--4--3---4---3

Die vierte Zeile ist der Fingersatz, von 1 (Zeigefinger) bis 4 (kleiner Finger) ohne das Ringfinger Barré im 4. Takt.

Weiter raushören (und vor allem aufschreiben ;)) hab ich jetzt keine lust :)

Vielen, vielen Dank für deine Mühen :)

Bin das ganze jetzt noch einmal durchgegangen, deine Variante ist quasi 'ne Mischung von denen, die ich oben beschrieben hab^^ Das Lied ist in B-Standard (muss man auch tatsächlich so stimmen, da später im Hauptriff die B-Saite leer gespielt wird), wenn man deine Version also nach oben verschiebt, erhält man logischerweise die gleichen Bünde, wie ich am Anfang beschrieben hab (das d statt im 10. im 15. usw), nur eben mit anderem Fingersatz: Das Barre im 12. Bund braucht man nicht mehr, stattdessen spielt man den Teil, wie ich im 2. Absatz geschrieben hab im 16./17 Bund auf der D bzw. F#-Saite (a.ka G und H-Saite in Stardard-Tuning), nur dass man die Finger direkt dort positioniert, und das Barre deshalb eben weglassen kann. Funktioniert auf jeden Fall :)

Hab mir jetzt mal ein paar Live-Videos angeguckt: Die Band selbst spielt es tatsächlich so, wie ich es beschrieben hab, nur dass sie im 4. Takt einfach mit den Ringfinger im 16. Bund das Barre machen (keine Ahnung wieso ich auf die Idee gekommen bin, man müsste unbedingt den Zeigefinger nehmen^^).



Find ich persönlich insgesamt die einfachste Version, das mit dem Ringfinger abknicken bei deiner Variante will bei mir irgendwie einfach nicht so ganz funktionieren. So muss man die Ausgangsposition nicht komplett verlassen bzw. man kann relativ einfach wieder dahin zurück (wenn man nach dem 4. Takt einmal ausnahmsweise mit dem kleinen Finger in den 15. Bund geht, hat man etwas mehr "Zeit" für das Barre). Und irgendwie klingt es so, find ich persönlich, auch etwas klarer und definierter als in den oberen Bünden.

Danke nochmal für deine Tipps, hat mir beim Verständnis auf jeden Fall geholfen. Schon intressant, dass gerade bei den eigentlich einfach klingenden Melodien teilweise so viel dahinter steckt^^
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Obiwan
Obiwan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.22
Registriert
09.03.08
Beiträge
408
Kekse
1.064
Ort
Bembeltown
...wenn man deine Version also nach oben verschiebt, erhält man logischerweise die gleichen Bünde, wie ich am Anfang beschrieben hab (das d statt im 10. im 15. usw), nur eben mit anderem Fingersatz...

...Find ich persönlich insgesamt die einfachste Version, das mit dem Ringfinger abknicken bei deiner Variante will bei mir irgendwie einfach nicht so ganz funktionieren....

Du kannst es auch einfach nach oben verschieben ohne den (meinen) Fingersatz zu verändern.

Ich habe außerdem doch geschrieben, dass man statt des Ringfinger Barré einfach den kleinen Finger verschieben kann, so dass er unter dem Ringfinger greift...wie bei einem Powerchord z.B. So habe ich das auch in meinem "Fingersatz" notiert.

Ich persönlich finde das angenehmer zu spielen als die Version die man im Live-Video sieht...(selbst in der höheren Lage mit dem Zeigefinger am 14. Bund) ist aber sicher auch Geschmackssache .
Freut mich jedenfalls wenn es dir irgendwie weitergeholfen hat. Das Raushören hat ca 1 minute gedauert, das Aufschreiben dann aber wesentlich länger ;)

Edit: und komm mir nicht mit Noten, davon hab ich keine Ahnung :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben