avi Dateien in DaVinci Resolve öffnen

von Froschkapitaen, 21.02.19.

Sponsored by
QSC
  1. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    985
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    1.796
    Erstellt: 21.02.19   #1
    Ich scheitere schon daran einen simplen *.avi clip zu importieren...

    Kann es sein, dass die SW mit Formaten ziemlich wählerisch ist?
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.19
    Beiträge:
    11.506
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.545
    Kekse:
    59.281
    Erstellt: 21.02.19   #2
    Moin!

    Hast du die Free oder die Bezahlversion? In der Free gibt es einige Beschränkungen, ich müsste mal nachsehen welche.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    985
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    1.796
    Erstellt: 22.02.19   #3
    Ist die free Version. Ich probier mal ein paar Codecs durch...
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.19
    Beiträge:
    11.506
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.545
    Kekse:
    59.281
    Erstellt: 22.02.19   #4
    Moin, moin!

    Also, erst einmal ist ein AVI Format ja ein Container, da kann alles mögliche drin stecken. Wo kommt die Datei denn her und welcher Codec sitz da drin?
    Man könnte jetzt die Datei umwandeln in ein anderes Format.
    Willst du korrekt und flüssig in der Timeline arbeiten bieten sich DNxHD oder Cineform Dateien an, aber dazu brauchst du eine gute Maschine mit viel RAM und eine gute Graka. Die Dateien sind riesengroß, Pi mal Daumen kann man sagen 1 Minute sind ungefähr 1,3 GB bei 25fps und 2,5 GB bei 50fps.
    Wenn dir das flüssige scrollen in der TL nicht so viel bedeutet, dann kannst du auch ein MP4 Format mit Codec H.264 oder 265 nehmen.

    Wenn du nicht weißt was in deinem .avi steckt, dann kannst du das mit der Software MediaInfo auslesen.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    985
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    1.796
    Erstellt: 25.02.19   #5
    Hab so vorkomprimiertes Zeugs, divx und h264.

    Wird beides nicht geschluckt. Nicht schlimm, das Programm ist sowieso Overkill für meine Zwecke.
     
  6. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    14.11.19
    Beiträge:
    11.506
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.545
    Kekse:
    59.281
    Erstellt: 25.02.19   #6
    Ist ja nicht schlimm, wenn du nichts professionelles machst, solltest du dir überlegen die Software zu wechseln. Resolve ist zwar auch Free, aber allein in der Version so hart an den Profiprogrammen dran, das ich es eigentlich keinem Gelegenheitsfilmer oder Einsteiger empfehlen würde. Vor allem die Hardwareseitigen Voraussetzungen sind schon krass. Jedem Hobby oder Gelegenheitsfilmer würde ich daher zu Magix Videodeluxe raten. Das Programm hat gute Presets und man kann bis zu einem schon weiten Punkt ins Cuting und Producing einsteigen. Vor allem kann man dabei schon viel lernen. Alle Profifunktionen sind automatisiert die in dem Programm zugrunde liegen und man kommt schnell zum Ziel. Kostenpunkt um und bei 50,- Euro, das sollte es jedem Wert sein.

    Greets Wolle
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Froschkapitaen

    Froschkapitaen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    16.11.19
    Beiträge:
    985
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    1.796
    Erstellt: 26.02.19   #7
    Danke.
    Die Lernkurve ist nicht so tragisch (habe mich seinerzeit auch mal in 3dsmax 'reinfeguchst und combustion (compositing software, die 2008 oder so eingestellt wurde (und lustigerweise, je nach installiertem Codec-Pack, jedes Video frisst, solange man es in .avi umbenennt (das waren jetzt viele Klammern :) )))).
    Ich habe halt gedacht, dass das Teil das kann.

    Aber wie gesagt: nicht weiter schlimm. Für meine Zwecke reicht das Free Zeugs und den Rest bekomme ich über Workarounds zusammengerantzt.... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping