Baby Love - Mother's Finest / Pianopart

von wowie.zowie, 19.07.08.

  1. wowie.zowie

    wowie.zowie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.08   #1
    Moin,

    kann mir jemand mal einen Tipp geben, was man in dem Song "Baby Love" von Mother's Finest im Chorus am Klavier spielen kann?
    Die Chords habe ich ja, aber so was richtig geiles will mir dazu nicht einfallen...

    Ein gute Coverversion finde ich z.b.
    http://www.youtube.com/watch?v=nIzlE6DoPv4

    Aber wie gesagt, das Piano im Chorus... :confused:
     
  2. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 19.07.08   #2
    Der Witz ist, dass der erste Akkord im 16 tel Off Beat gespiel wird :
    Und der zweite dazu ebenfalls auf eine recht gemeinen Stelle faellt.

    Hatte ich schon mal genauer ausgezaehlt :

    Finde die Coverversion auch gelungen. Aber der Keyboarder spielt ganz einfach
    auf die 8 te und die 11 te sechzehntel. Das ist weitaus einfacher im Grunde aber
    falsch. Daher fehlt etwas der Groove..
    Das sind eben die Feinheiten des MF Grooves, den man kaum kopieren kann.
    Es klingt aber auch so recht gut, so dass die Betonung auf 8 und 11 das waere
    was du suchst.

    gm 2 3 4 5 6 7 F 9 10 F 12 13 14 15 16
    Einfach das Original um eine Sechszehntel nach hinten verschoben.
    Wenn man das etwas vorzieht kommt es auf das selbe raus wie das original laid back.
    Aus dem Original kann man auch kaum einen spielbaren Funk Lauf konstruieren.

    Willst du das Solo spielen oder mit Band ?
    Ohne Drums wuerde ich den Bass auf g in achtel bis zum C durchhaemmern.
    Danach vielleicht einen kleinen Funk Lauf.


    Von der Band kenn ich uebrigends die blonde Saengerin (Diana) und den Saxophonisten.
    Machen beide auch Tanzmusik in Karlsruhe.
    Der Saenger ist von Pink Cream 69, Metal Band aus Ka, die auch schon in Japan tourte..
    Alles super Musiker.
     
  3. wowie.zowie

    wowie.zowie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.08   #3
    Danke Dir schonmal für die ausführliche Antwort! :great:

    Werd das Ganze jetzt mal durchdenken und üben... :screwy:

    Gruß,
    Wowie Zowie
     
  4. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 19.07.08   #4
    Hi
    Ich hab mir mal einen Piano Groove auf die 7 te und 10 te 16 tel ausgedacht :
    Also so wie es im Oiriginal ist.
    Ist sogar recht gut spielbar. Wenn man nach der 7 zwei 16 tel im Bass spielt landet man automatisch auf der 10. (Hoffe ich hab mich nicht verzaehlt :-)
    http://home.arcor.de/richardon/2008/mf.mp3

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6
    g 2 g 4 g g F 8 9 C 1 2 B 4 F 6 Akkorde
    1 2 3 G 5 6 7 G G 0 G G 3 G 5 G Bass
    G tiefer Bass

    B und F kann man natuerlich weglassen, vereinfachen aber das Ganze.
    Die ertsen g neigt man laid Back zu spielen und geht damit in Richtung 8,11
    Das schadet aber gar nicht. Bei DER Liveversion ist es genauso.
    Wenn du auch ne Idee fuer eine Line hast, waere toll wenn du sie hier reinstellst.

    Hier noch ne bischen schwierigere Variation im Bass.
    http://home.arcor.de/richardon/2008/MF2.mp3
    Warum eigentlich Klavier und nicht clavinet sound ?
     
  5. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 20.07.08   #5
    Warum ist die 8,11 Version scheinbar einfacher zu spielen als die 7,10 ?
    (Ohne Zuhilfenahme eines rhytmischen Riffs. Da ist sie sogar schwerer)
    In beiden muss man einen 16 tel Off.Beat spielen. Es gibt aber schon eine Erklaereung.
    Bei der 8,11 Version liegt die Offbeat 16 direkt vor der 3 ten Viertel.
    Spielt man die bischen vorgezogen hat man schon die halbe Miete

    Dafuer kann den ,10, Rhytmus auch recht einfach Links Rechts klopfen. Z.B:
    R R L L R L R L L R ...... oder noch einfacher
    R L L R L L R L L R

    Fuer 8,11 faelllt mir keine einfache Loesung ein. Jemand eine Idee ?
     
  6. wowie.zowie

    wowie.zowie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.08
    Zuletzt hier:
    21.10.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.08   #6
    Ja Wahnsinn, deine Erklärungen Files haben mir super geholfen, denke da bekomme ich was Brauchbares hin!

    Tausend dank!!! :great:

    Liebe Grüße,
    Wowie Zowie
     
  7. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 21.07.08   #7
    Hrmn. Ist das nicht ein wenig kompliziert gedacht?

    Ich hör da einfach ne 3-3-3-3-2-2-Aufteilung, wie in so vielen rockigen stücken

    (B = Bb)

    R.H.

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6
    D - - D - - F - - E - - D - C C
    B - - B - - D - - C - - B - - -
    - - G - - G - - G - - G - - - - (als "dead note" mitspielen)

    (leider graphisch etwas verschoben)

    Bass:
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 1 2 3 4 5 6
    G _ _ _ _ _ F _ G _ _ _ _ _ F _

    Ziemlich simpel, finde ich.

    Wenn das auf Live-Mitschnitten nicht immer alles auf den Punkt kommt, dann muss das keine Absicht sein ;)

    Liebe Grüße

    Dana
     
  8. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 21.07.08   #8
    Hi Dana
    Sicherlich nicht :-) Das nennt man dann Groove. Wobei der Amateur damit auch sein unsauberes Spiel begruendet.

    Ich hab mal live und Studioaufnahme genauer unter die Lupe genommen, weil ich beim Mitspielen anfangs Null Treffer erzielte
    Und auf der Studioaufnahme ist die Betonung von F C recht eindeutig. Die 7 und die 10.
    Aber da gibt es keinen Riff der Keys (den man hoert).
    Die Betonungem kommen wie aus heiterem Himmel.
    Man muss genau hinhoeren. Links duedelt die Gitarre rechts das D6 und Gitarre synchron.

    F eine achtel Offbeat dann C oder G eine 16 tel Offbeat.
    Davor hoere ich nur noch einen Anschlag gm. Mehr leider nicht.
    Und das ist sehr viel schwerer als einfach die 3 te Viertel vorzuziehen(8,11), so wie das die meisten spielen.

    Ja, genau das ist es :-) :
    Einfach, wenn man es weiss :-)

    Dennoch spielen es die meisten nicht so. Selbst MF nicht mehr :-)
    Auch der wirklich super Keyboarder der Coverband nicht.

    Viele Gruesse
    PS:
    Deinen Riff mus ich mal durchgehen. Ah jepp. Ist einfach die 3 3 3 (3 2 2) Variante.
    Geht natuerlich auch.
    Kannst du das mal aufnehmen ? Groovt bei mir nicht so richtig.
     
  9. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 21.07.08   #9
    Ich wil mal noch schauen ob ich den Originalriff nicht irgendwie aus der Aufnahme noch raustricksen kann. Stelle die Files dann hier rein.
     
  10. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 21.07.08   #10
    Hallo Richy,

    klar kann man die Aufteilung auch beliebig "verwässern".

    Wie hat mal jemand gesagt: Davor ... ist schlecht. Dahinter ... ist schon besser. Drauf ... ist immer gut! Er meinte natürlich den Beat!! :p


    Gut durchalten lässt es sich, wenn man in der rechten Hand das "G", das ich aufgeschrieben habe, als dead note mitspielt.

    Hör dir mal ne Live-Aufnahme von Robbie Williams' Let Me Entertain You an. Das Piano Pattern hat exakt dieselbe Aufteilung. Und es klingt vom Piano gespielt beileibe nicht jedes Mal gleich, je nachdem welchen Akkord man sich davon aussucht, "darauf hin zu spielen".

    Im übrigen hat auch "Feel" von Robbie Williams dasselbe Pattern, nur um zwei Schläge nach hinten versetzt (genauso wie die Strophe von "Baby Love", nur ist es da verkürzt).

    Da ich alle drei Stücke schon rauf und runter leiern durfte .....

    Liebe Grüße

    Dana
     
  11. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 21.07.08   #11
    loool :D :D :D
    Wobei: Jazzer finden es auch schick alles vorzuziehen.
    Ein Kommentar zu dem Video hier lautet :
    http://www.youtube.com/watch?v=nIzlE6DoPv4
    Erstmal : Ich muss mich korrigieren. Denke der Keyboarder spielt es doch "richtig" 7,10
    Schwer zu sagen, denn die Version ist tatsaechlich sehr schnell.
    Aber abgesehen davon finde ich sie fast kraftvoller als MF Vesrsionen neueren Datums.

    Ein weiterer Kommentar lautet :
    Das waere dann doch glatt eine Anweisung zum schlechter spielen:-)
    MF spielt in neueren Versionen so "laid back" dass man es fast als Schlafmuetzigkeit empfinden koennte. Oder einfach zu langsam ?

    "LAID BACK !", also "Dahinter ... ist schon besser" dazu koennte man auch mal nen neuen Thread aufmachen. Yepp ich habe dieses Wort auch benutzt, aber im Grunde halte ich es fuer ein Unwort.
    Nur ein Beispiel : Na wenn ich alles Laid Back spiele und an keiner Stelle des Grooves die
    verlorenen Notenwerte wieder einsammle, also irgendwo etwas vorziehe.
    Was waere das Resultat ?
    Genau :
    Entweder spiele ich alles phasenveschoben zu einer Vorlage die niemand hoert,
    meinetwegen dem Einzaehlen oder ich werde immer langsamer :D
    Was ja auch besser und schwieriger ist als das Tempo anzuziehen.

    Ansonsten waere eine Ergaenzung deiner Regel :
    Wenn die komplette Band etwas (und zwar gleich) daneben liegt kling es am besten.

    Der Sinn solcher Dead Notes ist schon klar. Der einfachste Rhytmus aus 16 tel ist
    der in dem man alle 16 tel spielt. Je mehr man weglaesst umso schwieriger wird es.

    Werde ich glatt tun. Bei dem Song ist mir das noch nie aufgefallen.
    Hmm, vielleicht hat Robbies Pianoman auch ein Drogenproblem ? :D
    Ne schon klar.

    Die wuerde ich gegenueber dem Refrain als eher einfach bezeichnen.
    Achtel off beat eben.

    So jetzt bastle ich mal weiter den kompletten Key Riff von Baby Love zu entschluesseln.
    Ganz praktisch, dass die Keys im Panorama rechts liegen.
    Glaube die Akkorde habe ich auch schon.
    Aehnlich wie bei der Coverversion, der Pianoversion von mir oder deiner Version.

    Viele Gruesse
     
  12. JohannesD

    JohannesD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 22.07.08   #12
    Hi,
    hab mich grad mal rangesetzt an die Originalaufnahme, von der ich hoffe, dass wir über dieselbe reden, und ich glaube der geht ungefähr so: http://private.johannesdoerr.de/music/blriff.wma

    (leider kein Schlagzeug oder Klick mit zu hören, aber am Ende hab ich nochmal die Live-Version unterlegt, bei der ja das Keyboard fehlt, wenn ich richtig höre.)

    Viele Grüße,
    Johannes
     
  13. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 22.07.08   #13
    Joa, so kann man das spielen. Rhythmisch ist es genauso wie wir besprochen haben.

    Liebe Grüße

    Dana
     
  14. JohannesD

    JohannesD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 23.07.08   #14
    Alles klar, hab bei euren Zahlen nicht ganz durchgeblickt... Wollte nur sichergehen, dass ich es auch richtig mache! :-)
     
  15. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 23.07.08   #15
    Hi
    @Johannes
    Dein Riff trifft die Sache recht genau. Naemlich die 7 und die 10 :
    4,7,10,13,

    Hier mal eine bearbeitete Studioversion aus der man vor allem mit Kopfhoerer den Originalriff recht gut hoeren kann.
    http://home.arcor.de/richardon/2008/mf3.mp3

    Die Betonungen sind ziemlich eindeutig :
    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
    Also 4,6,7,10,13,15 eventuell auch die 1
    An Akkorden hoere ich
    1 2 3 g 5 B C 8 9 F 11 12 C 14 B 16

    Die 10,13,15 kann man auch einfach ueber die Melody erschlagen.
    "oh Ba by"

    @Johannes
    In deinem Riff noch die 6 und die 15 dazu dann waers perfekt.
     
  16. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 23.07.08   #16
    An Akkorden steht da nur ein G-7. Alles, was passiert ist, dass von der 7 nach der 5 in Terzen runtergelaufen wird. Lass einfach in meinem oben beschriebenen Beispiel die dritte Zeile der rechten Hand (das G) weg, dann ist das genau das, was man auf der Aufnahme erahnen kann.

    Das Riff von Johannes ist wunderbar, das groovt doch wie Schwein. Da ist auch die 7, und nicht die 6 betont. Die 15 und 16 spielt die linke Hand. Das ist aber doch auch gutrichtig . Da gibt's überhaupt gar nix dran auszusetzen. Er neigt sogar dazu, die 10 ähnlich "early" zu spielen wie's der Keyboarder auf der Studioaufnahme tut, nur nicht ganz so arg :)

    Liebe Grüße

    Dana
     
  17. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 23.07.08   #17
    Hi Dana
    Ich hab nehrmals an meinem Thread rumeditiert. Kann sein dass du noch eine alte Version gelesen hattest.
    Hatte mich anfangs mit der 6 schlicht und einfach verzaehlt :-)
    Und dann haette das auch nur zu der 3 3 3 3 2 2 Einteilung nicht gepasst.
    Dass Johannes Riff super groovt hoert man ja.
    Ist aber eindeutig 7 und 10. Wobei ich die 10 straighter empfinde als die 7.

    Bei den Akkorden bin ich mir auch nicht sicher.
    Ich hoere bei den 5 Akkorden nur jeweils den obersten Ton
    DF E D C.
    Und sicherlich spielt der Bass immer G.
    (Wenn ich F oder C schrieb meitete ich natuerlich F on G oder C on G)

    Das entspraeche auch deinem Riff

    D - - D - - F - - E - - D - C C
    B - - B - - D - - C - - B - - -

    Die 15 halte ich gar nicht fuer so wichtig.
    Aber wird im Original auch "rechts" gespielt, wenn auch kaum hoerbar.
    (Auf der Aufnahme hab ich auf beide Kanaele nur den linken Kanal mit den Keys gelegt.)
    Dazu EQ und etwas langsamer.
    Ein Video aus den 80 ern waere auch mal interessant ob das D6 tatsaechlcih so wenig spielt. Linke Hand hoere ich so gut wie nichts.
    Ah genau das hier hatte ich gesucht :
    http://www.youtube.com/watch?v=fmbaHaiIldA&feature=related
    Ich meine man hoert da auch ein F on G. Ueberhaipt alles recht frei gespielt.

    Dazu eingeklappter verstimmter Minimoog he he :-)
    Und was war das Beste an MF neben D6 Baby Jeane und MF im Sprung ?
    Das Haengetom :-)

    Viele Gruesse
    richy
     
  18. stuehrenberg

    stuehrenberg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    631
    Erstellt: 04.01.09   #18
    Hi, die Klaviersachen habe ich leider nicht ab er Du könntest mir mit den Chords helfen. ICh muss das am Mi9ttwoch spielen udn habe noch ein paar Probleme. Wenn Du die Akkorde hast, würde ich mich tierisch freuen.

    Gruß, Kai
     
  19. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 08.01.09   #19
    Hi Kai
    An Akkorden ist in dem Song doch kaum was drin.
    Un beim rhytmischen Part wuerde ich die Version von Dana nehmen :
    D F E
    B D C
    G G G
    also gm gm7 C

    Den Rest hoert man auf dem Video
    http://www.youtube.com/watch?v=fmbaHaiIldA&feature=related

    F F F gm7 gm7 gm7 ...
    F F F
    Es F
    rhytmischer Part

    F F F gm7 gm7 gm7
    F F F
    Es F
    rhytmischer Part
    "Burning for youer Toch"
    c7 F gm7
    Slow Part
    *******
    gm F Es gm F Es ..
    ES ES F F
    SOLO
    *****
    (C7 gm) ... keine Akkorde sondern Riffs
    (D7 A7) ...

    Ich meine das ist irgendwie witzlos :-)
    Noten hab ich leider nicht.
     
  20. milamber

    milamber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Zustimmungen:
    2.455
    Kekse:
    48.573
    Erstellt: 08.01.09   #20
    ich hab mal eine blöde Frage, die hier nicht ganz zum Thema passt, die mir aber in diesem Zusammenhang durch den Kopf geht:

    wie orientiert man sich auf dem Piano wenn man 16tel spielt?
    Ich bin Gitarrist und da ist es "einfach", man macht einfach 16tel "Luftschläge" komplett durch, aber beim Piano?
     
Die Seite wird geladen...

mapping