Babyface pro und Brauner phantera

von Biro, 22.05.19.

Sponsored by
QSC
  1. Biro

    Biro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.19
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.05.19   #1
    Grüsse meine Freunde der musik
    Es geht um folgendes ich bin seit 2 Wochen stolzer Besitzer eines rme babyface pro und brauner phantera.....also der klang ist super die ersten 2 Wochen war ich hin und weg aber jetzt hab ich keine Ahnung warum aber irgentwie fehlt mir was....ich kann es selber nicht beschreiben die vocals sind klar und können sich durch setzten nur fehlt mir etwas was es rund macht ....nach dem mix ist es zwar schön und alles passt nur glaub ich das man aus der rohaufnahme deutlich mehr machen kann .....ich schaute nach preamps der an mein rme sollte aber viele schreiben das es ein minimaler unterschied wenn nicht sogar garnicht ist .....sollte ich wirklich den schritt in die analoge welt machen und mit einem 1176 oder der gleichen im aufnahme weg arbeit und vieleicht soger ein pultec eq ....ich war nie so der fan die vocals im aufnahme weg zu bearbeiten
    Danke ihr lieben
     
  2. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    9.617
    Zustimmungen:
    4.405
    Kekse:
    20.085
    Erstellt: 22.05.19   #2
    Wenn Du nicht weißt was dir beim Klang fehlt und Du kein Fan von Bearbeitung bei der Aufnahme bist, dann lass es doch einfach. Ist doch keine Frage, oder?

    Etwas verwirrend ist, dass es laut Threadtitel und gewähltem Forumbereich um Vorverstärker gehen soll, Du dann aber lediglich einen Kompressor/Limiter und EQ nennst.

    Du nimmst wahrscheinlich Rap-Vocals auf. Und wahrscheinlich kombinierst Du diese mit "fertigen" Beats. Da wäre großes Potenzial auf Beats in unbearbeiteten (!) Einzelspuren und eine Verbesserung der eigenen Mixing-Fähigkeiten zu setzen.
     
  3. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    15.530
    Zustimmungen:
    5.705
    Kekse:
    43.602
    Erstellt: 22.05.19   #3
    Die Rohaufnahme ist so, wie der Ververstärker des Babyface das Mikrofon aufnimmt.
    Das passt durchaus - die Schaltung ist für ihren trocken-präzisen Klang bekannt.
    Der Unterschied zwischen Hardware vor dem Wandler oder entsprechend hochwertigen Plugins im Signalweg der DAW ist marginal im Sound, aber durchaus heftig im Preis.

    Womit hast du die vocals denn im Mix bearbeitet ?
    Falls dir die DAW Methode zusagt, wäre das Babyface allerdings nicht die optimale Lösung.
    Die UAD Apollo Interfaces haben exakt die gleichen Vorverstärkerchips an Board, kommen aber mit speziellen Plugins, die sich in der Praxis so verhalten, wie echte Hardware im Signalweg.
    Dh du hast ein Echtzeit-Monitoring des verarbeiteten Signals ohne DAW Latenz.
    (das Interface hat DSP Chips, die sich wie die bekannten Studio-Klassiker verhalten)
     
  4. Biro

    Biro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.19
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.05.19   #4
    Ä
    Das apollo hatte ich im auge nur hatte ich das komische gefühl das ich mich bei rme zuhause fühle bin ein komischer mensch....emmm also ich benutze fabfilter q3 fabfilter Mb und Ds und zum komprimieren an erster stelle kommt der cl2a als zweites ein tube Kompressor und als drittes die parralel Kompression mit dem 1176 al
     
  5. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    9.617
    Zustimmungen:
    4.405
    Kekse:
    20.085
    Erstellt: 22.05.19   #5
    Aha, soso.:weird:
     
  6. Biro

    Biro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.19
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.05.19   #6
    darum geht es mir ja weil irgendwas fehlt nur ist die Frage für mich was preamp der es färbt ?mhmmm ich weiß net es ist so schwer es in wort zu fassen also ich will nicht diesen dreckigen oder rören sound ...vieleicht ist das ja was bei mir vor geht das wo von alle reden (sein eigenen sound finden )kann das sein ???weil so war ich immer zufrieden ja auch mit meinen mix vorgängen bin ich mittlerweile sehr zufrieden nur habe ich das gefühl das ich vieleicht mit speziellen kombis (weil jeder auch verschiedene mic mit preamps und interface usw verbinden)
    Ein ganz anderes sound bild ensteht der ja vieleicht soger einmalig ist.... es tut mir leid das ich es so schwer machen mich auszudrücken in der hinsicht und hoffe es ist euch net zuviel
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    9.617
    Zustimmungen:
    4.405
    Kekse:
    20.085
    Erstellt: 22.05.19   #7
    Nun, wenn Du wissen willst wie sich der Unterschied gestaltet, dann wirst Du es ausprobieren müssen, um eigene Erfahrungen zu sammeln, denn diese lassen sich ja nicht wirklich schriftlich vermitteln. Als Startpunkt könnte ich mir einen Neve-Preamp bzw. ein Nachbau eines solchen, bspw. von BAE, vorstellen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    15.530
    Zustimmungen:
    5.705
    Kekse:
    43.602
    Erstellt: 23.05.19   #8
    damit hat sich die Frage nach Färbung und Preamp eigentlich erledigt... spielt nach der beschriebenen Prozedur keine Rolle mehr. ;)
    (ist kein böswilliger Scherz, sondern nach dem Motto: 'weniger, aber besser...' gemeint)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Biro

    Biro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.19
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.05.19   #9
    Ok ich werde mich diesen schritt wagen und werde hier auch meine entwicklung u d erfahrung berichten dazu....ich danke ihnen sehr das sie so schnell regiert haben auf diesen post....
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.05.19, Datum Originalbeitrag: 23.05.19 ---
    Wie sollte ich sie verstehen
    Ist die kette die ich an plugins benutze nicht gut?also ich habe bis jetzt so sehr gute sachen erzielt manchmal kommt auch noch ein saturaion von fabfilter und falls es zu dumpf klingt noch der luftikus der ist sehr stark dem maag eq nachgemacht (der bald ebenfalls in meiner plugin sammlung landet) es ist sehr schwer zu beurteilen da ich jetzt erst 1 halb jahre produziere und bis vor 2 wochen noch mit einem fokusrite und rode nt2a aufgenommen habe.... ich war einfach nur noch satt von der roh aufnahme der mix danach konnte sich trozdem sehn lassen vieleich bishin stark die s laute betont und auch ein bishin blechernd aber es hatte gereicht ....die probleme habe ich jetzt nicht es ist alle klar schön verteilt und es ist der hammer nur denke ich mir es fehlt noch ein kleiner schritt die vocals an such haben alles aber wie soll ich sagen ....mein persönlicher glanz fehlt und das hat hier nicht einfach mit 15 khz areboost zutun es ist irgenwas was mich einfach von der roh aufnahme nicht überzeugt und das sich dadurch mein mix portenzial mit diesem mic nicht genung ausschöpft ....es ist einfach schwer zu erklären und sry für das lange geschreibe wieder
    Mfg
     
  10. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    9.617
    Zustimmungen:
    4.405
    Kekse:
    20.085
    Erstellt: 23.05.19   #10
    @Biro

    Die Bearbeitungskette ist schon nicht sooo verkehrt - wenn jeder Prozessor genau das macht was er soll und nicht zu heftig eingreift. Den Deesser könntest Du mal weiter hinten in der Kette ausprobieren, wenn S-Laute bzw. der Höhenbereich allgemein problematisch sind.

    Und wir sind hier allgemein beim "du", brauchst mich also nicht mit "sie" anzusprechen. ;)
     
  11. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    7.626
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.594
    Kekse:
    17.089
    Erstellt: 23.05.19   #11
    Wenn Du Deinen Komischmus überwindest, ist der Weg offen zu einem spitzen Interface, das genau das macht, was Du willst. Und um den Faktor yyy flexibel und günstiger ist als ein analoger Preamp. Ich hatte zuerst ein RME 802, habe dann einen Apollo Interface gekauft und nach einiger Zeit das RME verkauft. Ohne Plugins tun die sich nicht viel vom Klang. Sobald man aber mal eines der UAD Plugins bei der Aufnahme eingesetzt hat, ist das RME Geschichte.

    Und da kann man dann auch auswählen, ob man das gleich mit aufnehmen will, oder die Möglichkeit einer nachträglichen Änderung offen lassen will. Bei einer analogen Lösung ist das nicht möglich.
     
  12. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    8.647
    Zustimmungen:
    1.553
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 23.05.19   #12
    Der erste technische Glied in der Aufnahmekette und der wichtigere Faktor, der den Sound beinflusst, ist das Mikrofon. Bist Du Dir sicher, dass Du mit dem Brauner die richtige Wahl getroffen hast?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Biro

    Biro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.19
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.05.19   #13
    Also ich habe die kette bishin durcheinander geschrieben nur um zu zeigen was ich benutze ich schreibe mal wie es bei mir aussieht....
    Es geht los..

    1.Fabfilter q3 (lowcut und paar khz die stören einfach raus ziehn)

    2.cl2a (kompressor bis die GR auf -5 geht und noch mit der lautstärke nach regeln da es die lauten stellen leiser macht und die leisen mit und so die leisen teile wieder hoch kommen)

    3.fabfilter Mb (bei 150 bis 300 hz leicht spielen lassen das es nicht so ins gesicht schlägt sehr explosiv ....und bei ca 2500 und 4500 bei stimmen verschieden wegen dem schrillen sound komisch zu beschreiben)

    4.tubekompressor (leicht komprimieren GR bei -3)

    5 kommt es drauf an brauch ich wärme dan kommt fabfilter satariun dazu falls nicht bleibt es aus

    6.da kommt es auch immer drauf an brauch ich mehr Glanz oder vielleicht mehr durchsatz so hebe ich mit dem luftikus mit dem are bei 15 oder 10 manchmal um 3 -4db und für mehr Durchsetzung bei 2500 aber ganz leicht

    So dann geht's weiter in die send Effekte
    Bin ein Fan von parallel Kompression mache sie fast jedes mal auf main vocals

    Joa dan kommt Hall Delay und ganz zum Schluss bei Cubase sind die Insert Effect die letzten 2 als Nummer 7-8 die ganz letzten in der Kette und dort isr dan mein fabfilter ds manchmal auch zwei weil die sch laute ja wo ganz anders befinden wie einfache ssss laute....wieder soviel zum lesen
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.05.19, Datum Originalbeitrag: 23.05.19 ---
    Das hört sich verdammt interrsant an....ich habe gestern Abend noch etwas gelesen über das apollo gibt es Möglichkeiten es unter windows zu betreiben außer die alte Version vom apollo?
    Ich habe lange gespart für all das und will es jetzt auch richtig machen deswegen denke ich mal das ich das apollo doch auch noch mal testen werden und vieleicht beide behalte das rme wie das apollo wenn es passt....danke für die antwort
    --- Beiträge zusammengefasst, 23.05.19 ---
    Ja ich hatte mal die möglichkeit in einem richtigen studio musik zumachen und dort war das brauner das neumann 47 emmm und ein etwas grosses neumann sowas hab ich noch nie gesehen nun ja also wir haben dort in dem monat wo ich da war sehr viel rapper aufgenommen und irgentwie immer wenn das brauner am werk wa sagte ich meinem chef das dies für mich das angenehmste mic ist vom sound klang und dan stand ich selber davor und es war atem berauben .....oooo man wie ich das hier wieder erzähle naja es war einfach meine liebling bis heute noch
     
  14. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    7.626
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.594
    Kekse:
    17.089
    Erstellt: 23.05.19   #14
    Es gibt nur eine Version bei der USB Variante. Die hatte ich zuerst. Und hatte den Vergleich RME - Apollo damit gemacht. Nachdem ich den PC auf Thunderbolt gebracht hatte, habe ich ein MKII gekauft. Und Gelegenheit, die beiden Varianten zu vergleichen. Das tut sich nicht viel. Vom Klang und der Qualität.

    Mit sehr guter Abhöre kann man einen Unterschied ausmachen. Da muss man aber Übung haben im Aufbau und Durchführung solcher Tests.

    Also die USB Variante ist nach wie vor ein prima Ding.

    Thunderbolt. Das geht.
     
  15. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    24.02.20
    Beiträge:
    8.647
    Zustimmungen:
    1.553
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 23.05.19   #15
    Ich glaube, kaum, dass das Brauner einem M 147 (was es vermutlich war) überlegen klingt ;-) Brauner Mikros haben so ein Glänzen oben herum, passen sich aber schlecht in den Mix. Was die Kette deiner Dynamics angeht, solltest Du mit viel weniger auskommen. Versuche erst mal mit einem guten EQ und einem guten Kompressor (beim 1176er kann man*frau wenig falsch machen) als Plug-in Deinem Wunschsound näher zu kommen.
     
  16. Drummerjoerg

    Drummerjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.13
    Zuletzt hier:
    13.02.20
    Beiträge:
    837
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    877
    Erstellt: 24.05.19   #16
    Und ich denke:
    1. Performance
    2. Raumakustik
    3. Mikrofon
    4....
    1001. Kabel ;)

    #15 und es hat noch niemand den Threadstarternach einem Audiofile gefragt? ;)

    Und nun noch, was ich eigentlich sagen wollte::D
    Für mich ist die Frage noch unbeantwortet, was @Biro veranlasst, mit seiner Aufnahme nicht vollständig zufrieden zu sein.
    Gibt es eine Referenzaufnahme (bekannter Song) der dir zusagt und das du mit deinem Sound in genau diese Richtung möchtest?

    Zudem kommt, so ist es auch bei mir, irgendwann der Punkt wo man sich fragt: "was geht noch"?
    Damit ist die Frage nach eigenem Verbesserungspotential gemeint. Auch wenn sich eventl. nichts verbessern lässt, oder verbessert werden müsste.
    Zumindest ist das bei mir als Hobbytontechniker der Fall. :whistle:
    Leider kann ich nicht beurteilen, wo sich @Biro einordnen würde (Hobby, Pro), denn er ist erst kurzzeitig im Forum dabei bzw. angemeldet.

    @Astronautenkost: soeben habe auch ich es geblickt: 1. technisches Glied :hail:
     
  17. Biro

    Biro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.19
    Zuletzt hier:
    22.06.19
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.05.19   #17
    Ich werde es bedenken und danke sehr für die hilfe
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.05.19, Datum Originalbeitrag: 25.05.19 ---
    Ja ich lade heute noch was rein es ist einfach sehr wichtig diesen wunsch zu erfüllen und ich werde alle möglickeiten versuchen es auch zu schaffen jaaa also meine lieder sollten jmschon in die heutige rap/pop richtung auch so etwas wie rihanna könnte ich mir sehr gut vorstellen ....ich lade heute mal was von mir selbst gerappt hoch und hoffe man könnte was dazu sagen ....die aufnahme ist jedoch mit dem rode nt2a aufgenommen
    --- Beiträge zusammengefasst, 25.05.19 ---

    Also hier ist der link : https://we.tl/t-urNx7fut7S
     
  18. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone/Recording/Mixing HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    2.803
    Zustimmungen:
    1.958
    Kekse:
    19.191
    Erstellt: 27.05.19   #18
    Um Deine Aufnahme richtig zu beurteilen, braucht es eine Aufnahme mit dem Brauner und Deinem Babyface Pro, dann kann man deutlich gezielter darauf eingehen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping