Bachs Toccata und Fuge

von kleinershredder, 04.05.04.

  1. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 04.05.04   #1
    In diesem Stück komme ich an dem Part nach dem Intro nicht weiter (Triolen).
    Das wird so schnell gespielt das man eigentlich nur Legato spielen kann (außer Jason Becker vielleicht) aber da ist mein Problem an der Stelle

    e-5h6p3-5h6p3-5h6p3-5h6p3-5-6-I

    irgendwie krieg ich das nie hin habt ihr da nen tipp?
     
  2. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 04.05.04   #2
    Ja, ÜBEN! Was anderes hilft da nicht!
     
  3. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 04.05.04   #3
    Ja das ist klar. Ich mein ob ihr da nen tipp habt wann man den Ringfinger am besten wegnimmt oder so.
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.05.04   #4
    oder so oder was...? Ringfinger wird abgehoben wenn kleiner Finger aufgelegt wird.
     
  5. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 05.05.04   #5
    Schade, hättest du nach Chopin's Fantasie 2 gefragt, da hätte ich den Geheimtip gewusst: 2x im Kreis drehen, 6x in die Hände klatschen und dazu wuseldusel singen, aber so....

    Mir wär neu, dass man mit Legato wesentlich schneller ist als mit Alternate...
    Hat die Bachtoccata überhaupt so einen Teil drin?
     
  6. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.04   #6
    wow die Tocata von Bach is echt ein Brocken .. habs zwar noch nie probiert .. aber das muss sicher scheiß schwer sein .. es is ja auch nicht für die Gitarre bestimmt (wie z.B: Bouree´) und deshalb werden einige Läufe dieses Werks sicher sehr schwer zu greifen werden ... viel glück dabei ..mit Geduld und Übung kann man schließlich Alles schaffen ;)
     
  7. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 05.05.04   #7

    Hm, nein, soo schwer ist sie nicht, hört sich viel schwerer an, als es wirklich ist. Klar, der Fuga-Teil ist aufgrund der Unabhängigkeit wohl unspielbar, aber der erste Teil ist schaffbar:

    http://www.mfiles.co.uk/sheet-music-classical.htm
     
  8. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 06.05.04   #8
    Also der Fuge teil ist (finde ich) viel leichter als der erste. Die Basssimme spielt doch die ganze zeit nur A. Erst im 2.bund G-Saite und dann a-Saite leer und den rest der Töne kann man wunderbar in der zweiten Lage spielen.

    Aber ich hab jetz noch ne Frage. So ziemlich am ende des Intros, Da wo er langsam immer höher spielt, ist das ganze von nem tiefen D untermalt.
    Ich denke ich werde meine E-Saite nen Ton runterstimmen.
    Aber anner Orgel hält der Ton natürlich viel länger. Habt ihr da vielleicht nen Trick, ne spezielle Anschlagtechnik bei der man nicht hört das man neu anschlägt.
    Ich gedenke das ganze auf E-Gitarre zu spielen. Vieleicht habt ihr ja nen Tip speziell für E.
     
  9. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 06.05.04   #9
    Dir ist klar, dass eine Fuga aus 2 gleichberechtigten Stimmen zur gleichen Zeit besteht? Du hast da was falsch verstanden, die Toccata dauert min. 2 Minuten und hat 1 Melodie (tw. Oktave dazu, oder 2. Stimme). Die Fuga beginnt da (wo Fuga steht), wo 2 verschiedene Melodien gleichzeitig spielen!
    Ich bezweifle, dass weder du noch irgendjemand die Fuga auf der Gitarre spielen kann, da es sich mit dem Tonumfang wohl nicht ausgeht und ganz schön unabhängig ist, sogar mit Basspedalen, soweit ich informiert bin. Wenns einer schafft, dann der polnische 2-handed-tapper. Aber auch der wird die Toccata leichter spielen können als die Fuga...
    Ton aushalten: E-bow, Sustainer, Feedback
     
  10. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 06.05.04   #10
    Meine Version ist 4 Saiten lang :confused:
     
  11. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 06.05.04   #11
  12. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 06.05.04   #12
    Also mein Lehrer hat gesagt das ist richtig.
    (der hat ahnung von Klassik. Der hat so um die 3000CDs)
     
  13. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 07.05.04   #13
    Was ist richtig?
    Achso, ja, dann bin ich falsch, hätt ich ja auch auf die Idee kommen können, dass da jemand ins Internet die Toccata um 9 Seiten erweitert gestellt hat und erzählt, Bach hätte das gemacht. Man merkt ja dann auch, dass Bach, die Fugen-null, das nicht geschrieben haben kann, weil Bach war ja gar nicht im Stande, Fugen zu schreiben, so unberühmte wie die überhaupt. Die meisten Fugenversuche hat er nach der Vorstellung des Themas einfach bleiben gelassen, dafür ist ja auch Hans Wurst erfunden worden, der die Konzertbesucher dann die restlichen 118 Minuten bei Laune halten musste...
    Der Kamerad im Netz muss seine falsche Version ja weit herumerzählt haben, sogar der Klavierspieler meiner Wahl spielt sie 9 Minuten... ha, der Depp, wenn er wüsste, dass er 7 Minuten zuviel spielt, obwohl er gar nicht müsste!
     
  14. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 07.05.04   #14
    Sorry ich habs falsch verstanden. Mein Lehrer sagte bis da isse richtig.
    Is ne abgeänderte Version :o
     
  15. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 07.05.04   #15
    Ich finde, du eierst ganz schön rum. Komm doch mal auf den Punkt! "Richtig" und "abgeändert" zugleich - was ist denn das nun wieder für eine Nebelbombe?
     
  16. kleinershredder

    kleinershredder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 08.05.04   #16
    Es ist soweit richtig das man erkennt welches Lied es ist. ICh habs ja als Noten für Orgel. Aber nicht die Version für Profis sondern für Fortgeschrittene.
    Die is nen ganz bisschen abgeändert und Gekürzt. Die wichtigen Parts, an denen man das Stück wieder erkennt sind so geblieben aber es gibt halt nicht
    so viele Zwischensequenzen.
     
  17. InFlame

    InFlame Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    1.840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.05.04   #17
    tja is eben ein Meisterwerk des größten Komponisten ;)
    ...hört euch mal von Bach - Preludium E-minor an .. gefällt bestimmt auch vielen von euch und ist auf da Gitarre spielbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping