Bässe passend zu BOSE 802 Tops

von lemursh, 27.01.07.

  1. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Hallo Kollegen

    Titel sagt schon alles. Ich suche im Auftrag nach günstigen, kleinen und leichten Bässe für die BOSE 802 Tops.

    Einsatzbereich is nur Konserve bis ca. 250PAX. Die Kosten pro Paar sollten €1000 - 1200 nicht überschreiten. :screwy: :eek:

    Hauptanwendung sind v.a. Hochzeiten, Parties in Jugendtreffs etc. Stilrichtung grundsätzlich alles.

    Ob aktive oder passive ist egal. Ein passender AMP ist nicht vorhanden.

    Grundsätzlich wäre auch Selbstbau möglich. Angestrebt werden kleine und eher leichte Bässe bestückt mit 15".

    Es stellt sich auch die Frage nach neuen Fullrangetops wie Bsp. EV ZX4 / 5 etc. in einer zweiten Phase.

    Nun her mit den Vorschlägen ;-)
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.01.07   #2
    Wenn das die "Pans" mit den 8 x 5" Breitbändern ist (oder doch die "alte" 802 ?), dann ist das eigentlich eher etwas für gepflegte Hotelkonferenz-Beschallung als für Partymucke; an Bass kommt da überhaupt nichts 'raus.

    However. Lieber einen 'guten' Aktivsub als zwei mittelmäßige. Eine konkrete Empfehlung ist für mich schwierig, weil ich selbst nur mit 18er Subs Erfahrung habe . Der SWA_1801 jedenfalls schiebt ganz ordentlich und dient glleichzeitig als Klima- und Luftumwälzungsanlage. Von daher "könnte" der SWA_1501 ganz gut passen. Auf jeden Fall würde ich ihn probehören.

    EDITH sagt: Schau mal an. Es gibt sogar ein deutsches Bose-Forum Nur auf Deutsch - Forum Powered by eve community. Wenn keiner mehr hier antworten sollte, kannst Du ja die "Bose-Spezialisten" selbst fragen. Wahrscheinlich werden sie Dir den Bose-Systemsub 302 ans Herz legen (2 x 12" Bandpass 6. Ordnung). Meine Meinung hierzu äußere ich besser nicht, sonst gibt's wieder was auf die Backen :D)
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 29.01.07   #3
    etwas günstiger, schiebt vielleicht nicht so wie der Mackie aber für Konservenmucke bis 300 Personen tuts der bis jetzt allemal
    dB Technologies Stage Opera 61.18 Aktivbox

    so wie das aussieht bring ich den auch zum Treffen mit (wenn ihr mir helft, die Treppe hochzutragen)

    wir haben auch schon 2 von unseren Elis
    Electro Voice Eliminator i SE
    aktiv befeuert (vorher die Frequenzweiche ablöten) und waren erstaunt, was da auf einmal rauskommt
    Ist halt ein Bandpass - 2 von den db technologies sind natürlich effektiver
     
  4. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.01.07   #4
  5. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 29.01.07   #5
    ich äusser mich jetzt nicht zu den Tops... :cool:
    außer dass es halt typische Brüllwürfel sind

    @Harald: ich glaub nicht, dass neue 15er E-Voice-Tops das Thema vernünftig erledigen. Es geht halt nix über einen oder zwei separat befeuerte Subs. Bummbumm gibts nur über dafür ausgelegte Aggregate.
     
  6. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 29.01.07   #6
    .... Besenkammer-PA... :o
     
  7. dj colonia

    dj colonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.07
    Zuletzt hier:
    13.03.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #7
    Gib paar euro mehr aus undkaufe dir die RCF 705 Subs.Geil geil Geil
     
  8. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 29.01.07   #8
    Hi,

    meine Erinnerungen an die passenden Bandpässe von Bose Typ 302 waren die, dass damit richtig tiefe Bässe laut rüberkommen. Diese subs bekommt man oft für ansprechend wenig Geld gebraucht.

    Leider weiss ich diesmal keine Alternativchassis (2 x 12"), wenn jemand die kompletten Innengrössen zusammen hat würde ich bei Simus auf

    AXX1212 oder BMS 12S330 und natürlich Ciare 12.00sw / Ferrit oder Neodym

    setzen.

    Bei tiefer aktiver Trennung z. B. 90 Hz/24dB/okt. und steilem Hochpass gegen Infraschall tuns diese Teile sicher auch mit anderen Tops.

    Jaja, ich weiss, 8xBreitband wie die Bose geht eigentlich nur als Gitarrenlautsprecher ... :D
     
  9. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 31.01.07   #9
    Hallo Kollegen

    Besten Dank für die Vorschläge. Nach einigen Diskussionen mit dem Kollegen hat er sich entschieden mal versch. Fullrangetops näher anzusehen, die dann für etwas grössere Sachen mit geliehenen Subs unterstützt werden sollen. Allen voran wird jetzt mal die JBL EON 15G2 getestet, dann noch die o.g. EV`s. Kurzum, die Bose Tops werden wohl abgelöst werden und somit gehts dann in eine etwas andere Richtung als ursprünglich gedacht.

    Alternativ wäre der 15" Achenbach Sub noch eine Möglichkeit für einen kleinen und rel. günstigen Bass.
     
  10. techman

    techman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #10
    Hallo lemursch
    Mich würde interessieren wie du (bzw. dein Auftraggeber) schließlich entschieden hast; - also ob er neue Tops nimmt oder die Bose 802 mit Subs unterstützt.

    Wäre echt neugierig mit welchem Material dein Kollege in Zukunft seinen Sound unter die Leute bringt. Da ich persönlich der Meinung bin, dass die Bose 802 (soferns Serie II oder III sind, also die mit den Textilsicken) gerade für die angesprochene Beschallung von Hochzeiten und Parties mit Konservenmucke sehr gut geeignet sind.

    Zwar ist mir deutlich bewusst, dass hier im Forum eine sehr große Abneigung gegenüber BOSE PA-Equipment herrscht, aber das ist ja kein Problem... denn ich arbeite zum glück nicht für die Firma Bose.

    @ Sticks, ich schätze auf vielen Gebieten deine Fachliche Kompetenz, aber trotzdem möchte ich dich (ganz freundlich) fragen, wann du das letzte mal mit 802 Tops und 302 bzw. 502 Subs gearbeitet hast, oder zumindest ihrem Klang (oder eben nicht) für eine Weile ausgesetzt warst.

    Ich muss sagen, ich habe schon mit vielen vergleichbaren Boxen Konserve beschallt (JBL EONs, sowohl aktive wie passive, waren genauso dabei wie Mackie und RCF Kunststoffboxen), oder Konservenmucke zumindest gehört.
    Mein Problem war eigentlich immer dass die Höhen zu scharf waren, dafür aber die Mitten und damit auch der Gesang nicht besonders präzise. Außerdem rauschen manche PA-Boxen oft nicht unerheblich - klar können wir sagen, ja so ist’s mit den kleinen PA-Boxen, aber gerade bei dieser Anwendung finde ich die Bose 802 echt gut. Sie haben fast schon etwas HiFi-haftes im Klang, was wohl die meisten hier stört. :rolleyes:

    Ach ja, auch wenns verrückt kling (die Story - nicht der Sound) reicht ein Pärchen 802 mit einem Bose 1800 VI (450W an 8Ohm) durchaus auch für 300-400 Pax (Sprache) und wenn man mit zwei anständigen Subs nachhilft (,denn dann brauchen die 802 sich nicht mehr mit den bösen tiefen Frequenzen abmühn) auch für Konservenmucke (nicht Disco :twisted: ), ohne aus dem letzten Loch zu pfeifen.

    Dass man bei Livemusik mit einem Pärchen Yamaha C112 + Sub oder C115 (oder was vergleichbarem) besser beraten ist da sind wir uns alle einig - glaub ich mal.

    Ah ja noch was, Bezüglich den Bose Subs: Ich habe zwar gerade keinen Bose Sub griffbereit, aber soweit ich mich an deren Klang erinnere konnten die Dinger doch recht massive Bässe produzieren; und übrigens Sticks, die 302 (Bestückung: 2x12" Bandpass, waren eigentlich die Subs der Bose 802 Serie I) sind schon vor (sehr) vielen Jahren von den 502ern (ich glaub 15" Bandpass) abgelöst worden - halt seit es die 802 II gibt. Doch auch die 502 haben bereits irgendeinen Nachfolger, dessen Bezeichnung ich grad nicht weiß - aber die Dinger nehm ich nicht besonders ernst, da die den Bass mit 4 oder 5 Stück so 4" (?) kleinen Bässchen :rolleyes: machen müssen. Da ich aber die Dinger, die MB4 oder so irgendwie heißen noch nie gehört habe möchte ich kein Urteil über ihren Klang fällen. Aber die 302 und 502 sind klanglich und leistungsmäßig echt in Ordnung gewesen.
     
  11. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 16.05.07   #11
    Seit wann baut Böse denn PA-Equipment? *duck*



    Da beschrreibst Du den Sound aller mir bisher bekannten Bose-Systeme ziemlich treffend. Tssssch-Bumm eben.



    Ich mache Dir auch mit 2 Stacks AD-24 2500 Mann (Sprache)...


    Soweit ich mich an Bose "Bässe" erinnere, waren die zwar idR "laut", aber nicht sonderlich definiert.

    Das Marketinggeschwafel trägt den Rest zu meiner Meinung über das Zeug bei:
    Buy Other Sound Equipment :-)
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.05.07   #12
    @techman: Da Du mich direkt ansprichst, gehe ich gerne etwas näher auf Deine Frage ein. Vorab jedoch...
    ... vielen Dank für die Blumen, aber dabei kann es sich nur um eine Verwechslung handeln. ;)
    In Kombination mit den Bose Subs? Noch nie! Habe ich auch nie behauptet. Ich kenne nur die 802 Series-II. Ein Beispiel:

    Entweder lag es an einer aus der Not oder aus Kostengründen geborenen Situation: die Erweiterung der Konferenzbeschallung (4 x 802 II) für den sich anschließenden „Disco-Abend“.

    Den Aufbau habe ich damals verfolgt: je 2 x 802 II im Ministack pro Seite, im Zusammenspiel mit je zwei 2x15-Bandpaß-Zecken (ich meine die TSW 215 erkannt zu haben). Da haben die Bose eher fragwürdig aufgespielt. Ich kann Dir noch nicht mal sagen, wo getrennt wurde - ich denke mal bei roundabout 140 Hz; nicht per Bose-Systemcontroller sondern per Aktivweiche. Das ganze bei unter 2000 m³ umbauten Raum, keine besonderen raumgeometrischen Herausforderungen. Das typische Rechteck, Deckenhöhe ca. 5,50 m, kein Glas.

    Zweifellos haben die 802 ihren Job zur sinnvollem und zweckmäßigen Konferenzbeschallung erfüllt (das habe ich auch schon in einem älteren Thread hier im Board ausgeführt); als Konservendienstleister empfand ich sie äußerst blass, jedenfalls jenseits des 5 m-Radius. Keine Höhen, keine Bässe, kein Druck. Nichts. Einfach nur ein konturloses ‚Dahingeplätscher’ in den Mitten. In einem Wort: Enttäuschend.
     
  13. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 16.05.07   #13
     
  14. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.05.07   #14
    Meinst Du ?

    Was denn, bitte, ist an diesem Systemcontroller so besonders, was mit einer Aktivweiche und einem Summen-Terzbänder nicht hinzubekommen wäre :confused:
     
  15. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 16.05.07   #15
    Der Kollege hat für eine Party mit 150Pax zwei LD-Systems LDPN-122 >HIER< verwendet, aktiv getrennt und als Subs ältere Zeck Basskübel mit EV Bestückung, mehr weiss ich leider nicht. Nach seinen Angaben hat dieses Set einwandfrei funktioniert und wird möglicherweise so beibehalten.
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 16.05.07   #16
    grundsätzlich hast du natürlich Recht
    aber du weiß ja nicht wie die Bose-Leute den EQ im Controller verbiegen
    also: auf welcher Frequenz in welcher Bandbreite um wieviel db boosten oder absenken?
    Das dürfte händisch ziemlich schwierig werden.
     
  17. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.05.07   #17
    Ach so; ja, klar.

    Aber, Harry, das Geheimnis um die Bose-Systemcontroller hat schon jemand gelüftet: Lies Dir mal den ersten Satz des zweiten Absatzes durch http://de.wikipedia.org/wiki/Bose-Einstein_Kondensat

    Paßt doch :D
     
  18. sny

    sny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.07
    Zuletzt hier:
    20.03.15
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #18
    Hallo zusammen

    Also lemursh hatte hier für mich nachgefragt was zu den Bose passt.
    Entschieden habe ich mich für folgende zusammenstellung:
    Ich habe für 150Pers. die LD-Systems LDPN-152 zusammen
    mit den Zeck Basswürfeln verwendet.
    Die Kombination ist klanglich sehr gut, so wie ich finde.
    Aber auch die Bose Lautsprecher haben jetzt immerhin über 7Jahre
    zusammen mit den Zeck Bassw. ihren Dienst getan und das klanglich
    auch nicht sehr schlecht.

    Bin aber für weiter Veranstaltungen schon gespannt wie sich die LD machen werden.
    Naja mal schauen.

    Gruss Sny
     
  19. Mike Severloh

    Mike Severloh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    2.12.13
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 06.06.07   #19
    Zitat von Harry
    ... aber du weiß ja nicht wie die Bose-Leute den EQ im Controller verbiegen...

    Hi,

    yep, das ist die 1 Seite. Die andere: machen die 802-Kontroller auch Dynamikbearbeitung ? Die Bose 901 Serie IV oder so limited das input signal noch zusätzlich :D . Was macht der 802-Controller denn so ?

    Mike.
     
  20. Scully

    Scully Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.234
    Erstellt: 07.06.07   #20
    Moinmoin,

    Falls es noch von Bedeutung ist, zur Ursprungsfrage:
    als äußerst netter Woofer in der 15" Klasse hat sich bei mir der Xmax BPH 115 entpuppt. Der wurde ursprünglich für ungefähr solche anwendungen konzipiert wie du das vor hast. Mit der Neodymbestückung bringt der auch nur etwa 28 kg auf die Waage und entwickelt auch mit dem "kleineren" vorgesehenen Treiber einen für 15er unwahrscheinlichen Schub und behält dabei volle präzision und fängt nicht an zu blubbern. Ich denke mit den beiden BO(E)SE "Tops" wird einer reichen, an einer Mogebrückten Mittelklasse Endstufe trifft das ganze auch etwa deine Preisvorstellung. Währe dann eine schön kompakte Basslösung für Partys in der Größenordnung.

    MfG, Scully
     
Die Seite wird geladen...

mapping