Balg kleben

von capperceiligh, 30.11.07.

  1. capperceiligh

    capperceiligh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.07   #1
    Hallo zusammen,

    ich besitze ein Cantulia Akkordeon Tricordia. Leider hat der Balg einige leicht undichte Stellen. Ich weiß, dass das Instrument - in Siegburg gebaut - kein Vermögen mehr wert ist, aber es hat einen sehr schönen weichen Klang. Wie kann ich die undichten Stellen am Balg am einfachsten dicht bekommen? Die Geschichte mit dem Leim habe ich mir schon durchgelesen hier im Forum. Das traue ich mir aber ehrlich gesagt nicht zu. Geht das mit Textilklebeband? Oder womit sonst?

    Gruß
     
  2. Ydufree

    Ydufree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Solothurn - Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    97
    Erstellt: 30.11.07   #2
    Hallo capperceiligh,

    ich habe meine Cantulia Bambi geleimt und das hält! Habe den Balg so dicht bekommen.
    Textilklebebänder vertrocknen mit der Zeit und dann bröselt der Selbstkleber ab und das Band fällt wieder ab. Dieses Verfahren eignet sich für Lecks im Gewebe, nicht im Karton.
    Ich habe dazu einen herkömmlichen Holzleim (Weissleim) verwendet.
    Diese sind auf Polimer-Basis und flexibel genug dass der Leim nicht bricht. Lass vor der Verwendung einen Tropfen flach ausgebreitet auf einem Stück Poliethylen (zB von einer Tragtasche) trocknen. Dann kannst Du sehen wie flexibel der getrocknete Leim ist.
    Ich habe dazu Gazestückchen als Verstärkung verwendet (ähnlich wie glasfaserverstärkter Polyester). Der Leim bildet einen luftdichten Film und die Fasern verhindern das weiterreissen.
    Einfach die Gaze in Leim tauchen. Ev. mit wenig Wasser verdünnen. Dann die getränkten Gazeteile über die undichte, gereinigte Stelle legen und gut trocknen lassen.

    Gruss, Ydufree
     
  3. capperceiligh

    capperceiligh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    18.04.12
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #3
    Hallo und Danke für deine Antwort,

    ja, du hast schon recht. Mir hat nur einmal jemand gesagt, dass der Leim im Laufe der Jahre auch bröckeln würde. Ansonsten ist das schon eine klasse Idee.

    Gruß
     
  4. Ydufree

    Ydufree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.07
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Solothurn - Schweiz
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.12.07   #4
    Selbst Rom bröckelt mit der Zeit....
     
  5. loud but lovely

    loud but lovely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.07
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    69
    Ort:
    in Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #5
    Ich glaube, zeitlich gesehen kann man die Verfallsdaten nicht miteinander vergleichen :D
    Dennoch, von der Theorie her würde ich es machen, wie es Ydufree beschrieben hat. Praxis: Ich würds zu einem Fachmann bringen^^.

    mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping