Bandoneon statt Akkordeon

von coolbiker, 18.02.07.

  1. coolbiker

    coolbiker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.02.07   #1
    Hi Leute!

    Habe hier leider nirgends etwas über Bandoneons gelesen bzw. gefunden. Daher wend ich mich nun an euch und frage ob es hier Bandoneonspieler gibt. Eigentlich habe ich schonmal etwas Akkordeon angefangen, da ich aber Tango Nuevo und Astor Piazolla Bewunderer wurde will ich nun auf Bandonoen umsteigen. Erstens weil Piazolla ausschliesslich auf einem solchen gespielt hat und weil ich denke dass für Tango grundsätzlich Bandoneon dem Akkordeon vorzuziehen ist, was wohl kaum einer weiss.
    Ach ja und ich habe zwar noch keinerlei Ahnung von diesem Instrument, aber ich schätze einfach mal dass es als Soloinstrument besser einsetzbar ist als ein Akkordeon.?
    Dass es einfacher zu spielen ist und man tolle Solos drauf spielen kann ist aber eher ein Wunschtraum von mir nehme ich an...

    Wer hat Erfahrungen mit Bandoneons? Wie schwer ist es zu spielen und zu erlernen? Ist es kompliziert die speziellen Noten dafür zu lernen und umzusetzen? Alles so Fragen die man hier selten gestellt findet so wie es aussieht.
    Und auch noch interessieren würde mich, nach welchem Kriterien man Instrumente kaufen sollte, z.B. bei Ebay oder im Laden. Für Gebrauchte Einstiegsinstrumente muss man ca. wieviel Euros in der Tasche haben?

    Danke fürs Lesen und vielleicht weiss jemand Bescheid? ;)
     
  2. Balgseele

    Balgseele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    989
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    407
    Kekse:
    7.952
    Erstellt: 18.02.07   #2
    Ein weiter Weg für einen "Bewunderer" der ein bischen Akkordeon spielt!

    Das Bandoneon ist eine ganz eigene Geschichte,
    sehr schwer zu lernen, man braucht viele Jahre, es gibt verschiedene Griffsysteme.
    [​IMG]

    fang mal bei wiki an und goggle dann ein bischen

    Bandoneon - Wikipedia

    The Bandoneon Page

    ..ausserdem musst Du die Musik von Astor Piazzolla erst mal VERSTEHEN und BEGREIFEN um sie halbwegs authentisch interpretieren zu können und das ist wieder eine eigenen schwierige Materie.

    such mal nach Klaus Paier und Tobias Morgenstern das könnte für Dich interessant sein.

    und reservier Dir vieeeeeeeeeeeeeeeeeeel Zeit zum üben.

    Balgseele
     
  3. hoffmanngmbh

    hoffmanngmbh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    16.09.15
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Roßtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
  4. VirtualPancake

    VirtualPancake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.06
    Zuletzt hier:
    17.03.15
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 19.02.07   #4
    Hmm, das denke ich eher weniger. Ich bin zwar nicht allzu bewandert auf dem Gebiet, aber schon allein die Zahl der Tasten spricht doch für sich. Mit mehr Tasten ist auch eine größere Vielfalt möglich, denke ich.
    Ich selbst habe das Akkordeon bisher vorzüglich als Soloinstrument eingesetzt, aber ein Bandoneon habe ich persönlich bisher eigentlich nur im Zusammenhang mit einer Band/Combo/whatever gehört ;)
     
  5. marisch

    marisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 19.02.07   #5
    ...von Dino Saluzzi gibt es auf jeden Fall auch Bandoneon-Solo, auf CD weiß ich jetzt nicht, aber live schon selber gehört und gesehen.
     
  6. ralf82

    ralf82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #6
    Bandonion kann man auf zwei wegen lernen.
    Entweder nach Zahlen oder Noten.
    Aber wie immer im leben hat es vor und nachteile:
    Nach Zahlen geht schneller aber du musst die Noten immer in diesen Format vorliegen haben.
    Nach Noten dauert länger kannst dann allerdings handelsübliche Noten nachspielen.
    Du kannst dir natürlich auch (würde ich empfehlen) ein chromatisches gleichtöniges Instr. zulegen. Da ist die Tasenanordnug wie bei einem Knopfakkordeon C-Griff.
     
  7. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 17.09.07   #7
    das bandoneon ist um einiges schwerer zu spielen wie das akkordeon. allein die anordnung der knöpfe haben keinen wirklich sinnvollen bezug zueinander. so hat man zum beispiel für jede tonleiter ein völlig neues muster, dass sich - als wäre es nicht genug - bei zug und druck nochmal komplett unterscheidet.
    der einzige vorteil, der mich zum bandoneon bringen würde ist der einmalige sound, den kein akkordeon imitieren kann. dennoch würd ich behaupten, dass das akkordeon eher als solo instrument geeignet ist;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 18.09.07   #8
    Jo muss ich dir Recht geben, vor allem ist es ein diatonisches Instrument, also zug und druck unterschiedlich, dies wiederum ist beim Umstieg sehr gewöhnungsbedürftig, der einmalige Klang und wenigere Werteverfall dieser Instrumente steht natürlich dafür, aber es ist schwer einen Lehrer zu finden, und eh man es bis zu Piazolla gebracht hat, vergehen Jahre...das Griffsystem ist der Horror, aber die spieltechnischen Möglichkeiten sind im Prinzip genauso wie beim Akkordeon, es ist nur schwerer zu erlernen, trotzdemviel Spaß beim Üben wünscht t-tris
     
  9. ralf82

    ralf82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #9
    Nur zum Verständnis ein Bandonion ist nicht diatonisch es ist nur wechseltönig
     
  10. WhitePhoenix

    WhitePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.07
    Zuletzt hier:
    18.07.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Lingenfeld
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    89
    Erstellt: 19.09.07   #10
    :great:
    dem sitmme ich zu. ein bandoneon ist halt nicht leicht zu durchschauen und die tonanordnung hat für mich keine struktur:great:
     
  11. t-tris

    t-tris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    704
    Erstellt: 19.09.07   #11
    @ralf82 kann das sein, dass du aus der Branche kommst (gewisse Firma in Klingenthal)?
    ich glaub ich kenn dich... gruß t-tris
     
  12. ralf82

    ralf82 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    24.12.13
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.07   #12
    stimmt ich bin aus der Branche und in einer Firma in Klgth. Ob wir uns kennen weiß ich nicht.
    Warst du schon mal dort in der Firma?
     
Die Seite wird geladen...

mapping