Bariton 6-Saiter für ca 700-800€

von Headbanger666, 03.12.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Headbanger666

    Headbanger666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.18   #1
    Hallo zusammen,
    ich will mich dieses Jahr zu Weihnachten mit einer Bariton beschenken und schau mich gerade etwas um was der Markt so hergibt. Irgendwie hab den Eindruck, dass da vor ein paar Jahren noch mehr Auswahl vorhanden war.

    Im Augenblick habe ich die beiden in der näheren Auswahl.

    https://www.thomann.de/de/esp_ltd_m...MI6u2qyYyE3wIVVeh3Ch3tfgn2EAQYASABEgKjffD_BwE
    Hab schon eine MH-400NT mit der ich sehr zufrieden bin.

    https://www.thomann.de/de/ibanez_rgib6_bk.htm
    Auch sehr interessant

    Mein Favorit wäre
    https://www.sweetwater.com/store/detail/BJSLSC1--schecter-blackjack-sls-c-1-ex-a-satin-black
    Habe schon eine Blackjack ATX C-1 FR mit der ich auch Top zufrieden bin, leider leider nicht mehr erhältlich.
    Die 6-Saiter Bariton die es noch von Schecter gibt sind mir etwas zu teuer.

    Bei Jackson z.B. wird man gar nicht mehr fündig, hat vielleicht noch jemand einen Tip für eine Metal Bariton in Strat Form?
     
  2. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    360
    Erstellt: 03.12.18   #2
  3. ikarus2228

    ikarus2228 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    402
    Kekse:
    4.672
    Erstellt: 03.12.18   #3
  4. Graf_von_f-Strich

    Graf_von_f-Strich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.15
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    1.612
    Erstellt: 03.12.18   #4
    Für 'ne Strat zwar nicht - aber schonmal über eine Metal-Tele nachgedacht??



    Mit einer 664er Mensur zwar vielleicht noch nicht ganz im Bereich einer Baritone, kommt aber im Drop-C-Tuning ab Werk, mit Gotoh-Locking-Mechaniken, EMG's und zu einem Preis, zu dem man sonst keine Ibanez-Prestige-Qualität bekommt.

    Hier mal in Aktion zu sehen...

     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  5. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    360
    Erstellt: 03.12.18   #5
    Die habe ich selbst seit einigen Wochen und kann ich nur WÄRMSTENS empfehlen! Hatte sie jetzt nicht dazugeschrieben, weil es ja keine Bariton im eigentlichen Sinne ist, sondern nur mit leicht verlängerter Mensur.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.18   #6
    Stimmt, die Solar hatte ich mir auch schon angesehen. Wäre auch eine Option.

    Die Chapman hab ich mir auch schon angesehen, aber dann doch nicht weiter beachtet. Eigene Tonabnehmer, eigene Hardware bei einem Preis von 500€ und Made in Indonesia haben mich dann mal rein von den "Features" nicht überzeugt.

    Die FGN hat jetzt mein Interesse irgendwie geweckt, die hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Zwar nicht das was ich ursprünglich gesucht hatte aber wär mal was anderes. Drop C ist auch die Stimmung für die ich die Bariton wollte. Allerdings möchte ich mir auch die Option offen halten noch tiefer zu gehen. Von daher bin ich nicht sicher ob ich doch lieber eine mit 27" oder 28" Mensur nehmen sollte.
     
  7. c.h.iller

    c.h.iller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    505
    Erstellt: 03.12.18   #7
    Moin,

    die PRS 277er gibts grade zu sehr guten Kursen! Hab meine für 749 geschossen und freue mich extrem. Macht Bock das Ding! :great:
     
  8. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    360
    Erstellt: 04.12.18   #8
    Falls du Fragen zur FGN hast, schreib mir einfach! Ich feier das Teil komplett. Die Verarbeitung ist ein Traum und wenn man einen Mix aus schlichtem Look mit modernen Features sucht (so wie ich), dann bist du bei der FGN genau richtig.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    21.07.19
    Beiträge:
    3.989
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Zustimmungen:
    303
    Kekse:
    6.027
    Erstellt: 05.12.18   #9
    Falls es nicht zwingend ein Powerstrat Design sein muss kannst du auch mal bei Third Eye Guitars vorbeischauen.
    Die haben sich auf Baritone-Gitarren spezialisiert.

    Habe selber die Londons Burning MK II und die The Breakdown. (27")
    Die liegen preislich auch genau in deinem Rahmen.

    Die verwendete Hardware finde ich relativ gut, ebenso die Stock-Tonabnehmer.
    Habe sie bei meinen beiden aber getauscht um das volle Potenzial der Gitarre zu entfalten.
    Die Verarbeitung ist weitestgehend gut - sehr gut, gelegentlich gibt es kleinere kosmetische Mängel bei genauerem Hinsehen, aber für die Preisklasse voll im Rahmen. (vergleichbar mit der LTD 400er Serie/Schecter Damien Elite)
    Ebenfalls ist direkt ein anständiges Case mit dabei.

    https://www.custom77.com/eng/3ye/guitars/

    IMG_20180814_180219_030.jpg
     
  10. ikarus2228

    ikarus2228 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.06
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    402
    Kekse:
    4.672
    Erstellt: 05.12.18   #10
    Wo werden die denn hergestellt? Wie ist das Halsprofil?
     
  11. James_Cooper

    James_Cooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.10
    Zuletzt hier:
    21.07.19
    Beiträge:
    3.989
    Ort:
    Idar-Oberstein
    Zustimmungen:
    303
    Kekse:
    6.027
    Erstellt: 05.12.18   #11
    Die teueren Modelle in Frankreich, woher die günstigen Modelle kommen weiß ich nicht.

    Tut für mich aber auch ehrlich gesagt nichts zur Sache, wenn die Qualität stimmt.
    Alle Modelle werden aber in Frankreich eingestellt und überprüft bevor sie rausgeschickt werden.
    (z.B. lässt die Combustion und NG Reihe auch in China fertigen, überprüft werden sie aber in Kanada)

    Relativ ähnlich mit dem von meiner LTD EC-1000, also dem typischen LTD Thin-U, vielleicht marginal dicker.
     
  12. Leader

    Leader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    4.952
    Ort:
    Menden (Sauerland)
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    17.272
    Erstellt: 07.12.18   #12
  13. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.18   #13
    Die Third Eye und Jericho Gitarren kannte ich vorher auch noch überhaupt nicht. Sehen auch sehr interessant aus! Leider wird es mit dem Weihnachtsgeschenk dieses Jahr leider nix, beim Auto is großer Service fällig statt normaler... :( Muss wohl noch warten, so lange werd ich dann meine LTD MH400NT auf Drop B bringen müssen, mal sehen in wie weit das anständig funktioniert.
     
  14. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    22.07.19
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    360
    Erstellt: 09.12.18   #14
    Schade! Die Wartezeit lässt sich gut mit dem Balaguer-Guitars Online Builder überbrücken: http://www.balaguerguitars.com/product/guitaronlinebuilder/

    Auch eine neuere Marke mit einem, wie ich finde, tollen Gesamtkonzept! Vielleicht wirst du auch da fündig und kannst bis nächstes Jahr Weihnachten sparen und dir dann einen Wunsch erfüllen ;)
     
  15. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.12.18   #15
    Das Thema ist doch noch nicht ganz erledigt, Finanzen sehen doch noch besser aus als gedacht ;)

    Wo hast du sie den für 749 bekommen?
     
  16. c.h.iller

    c.h.iller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    505
    Erstellt: 30.12.18   #16
    Hab dir ne PN geschickt:great:
     
  17. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.12.18   #17
    Danke! :)

    Du hast bestimmt die Hollow Body mit der Solid Body verglichen, warum hast du dich für die Hollow entschieden?
     
  18. c.h.iller

    c.h.iller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    20.07.19
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    81
    Kekse:
    505
    Erstellt: 30.12.18   #18
    Jo ich hab mir sogar recht viel Zeit dafür gelassen. Ich war 2-3 Tage da und hab immer wieder hin und her überlegt :weird:....

    Der für mich wichtigste Unterschied ist wohl nicht mal Solid/Semi sondern P90 vs Humbucker. Und ich bin wie immer zum selben Schluss gekommen: Ich finde P90 supergeil :great:.

    Wär ich n Metalhead, hätte ich mich wohl für die Solidbody entschieden, aber für alles andere (vorwiegend bluesig bis Stoner) bevorzuge ich doch das offenere dynamischere Klangverhalten des P90. Die Bariton als Semihollow mit P90 finde ich klanglich super flexibel und gerade im cleanen Bereich den Humbuckern klanglich überlegen... ist natürlich Geschmackssache.
     
  19. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.19   #19
  20. Headbanger666

    Headbanger666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    3.05.19
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.19   #20
    So, ich habe jetzt die Ibanez RGIB6, die LTD MH400B und die PRS SE 277 hier.

    Die Ibanez fühlt sich fast schon etwas wie ein Baseballschläger in der Hand an. Dicker, breiter Hals. Dicke Saiten und eine etwas hohe Saitenlage. Lässt sich zwar nicht besonders komfortabel spielen aber dafür ein ordentlich strammer Sound und perfekte Intonation. Man kann hier richtig reinlangen ohne das etwas scheppert oder eiert. Allerdings für mich nicht bequem zu spielen.

    Die LTD eher das Gegenteil. Dünner Hals, flache Saitenlage. Lässt sich gut spielen, klingt gut, allerdings scheppern die Saiten ziemlich schnell. Ich würde ich dickere Saiten aufziehen und die Saitenlage etwas hoch nehmen. Klanglich recht ähnlich zur Ibanez, wird wohl an den gleichen EMG`s liegen.

    Jetzt zur PRS, die kam ein paar Tage später an und ich hatte die Hoffnung, dass sie vom Spielgefühl zwischen den beiden anderen liegt. Und genau das tut sie :) Etwas breiterer und dickerer Hals als die LTD, aber bei weitem nicht so wie die Ibanez. Saitenlage höher als bei der LTD aber gut spielbar. Die Saitenstärke trifft hier ab Werk schon meinen Geschmack. Man kann sie schon relativ hart anspielen bevor etwas scheppert. Ein großer Unterschied sind die Tonabnehmer. Die passiven PRS kommen im Vergleich zu den EMG`s aufgeräumter und differenzierter daher. Man kann der PRS ein wunderschönes knurren bei abgestoppten tiefen Powerchords entlocken. Hat ein ausgeprägtes Attack, bei der B Saite muss man schon etwas aufpassen, dass man sie nicht zu hart ran nimmt sonst macht es schon ordentlich KLONG!, wobei das auch je nach Geschmack durchaus seinen Reiz hat ;) Dann ist mir noch aufgefallen, das die Pickups bei hoheren Lautstärken etwas anfällig für Nebengeräusche sind. Es kommen immer wieder Greifgeräusche der linken Hand durch, das ist mir so bei noch keiner meiner Gitarren aufgefallen. Die Tonabnehmer sind Splitbar, daher sehr felxibel. Ist für mich aber eigentlich nicht ausschlaggebend, ich nutze zu 99% eh den Stegtonabnehmer als Humbucker.

    Im Augenblick schwanke ich noch etwas zwischen der LTD und der PRS mit Tendenz zur PRS. Ist immer etwas Tagesform abhängig ;) Ich könnte mir beide gut vorstellen und ich könnte mir auch bei beiden gut vorstellen die Pickups zu tauschen gegen z.B. SH-4.

    Ich werde wahrscheinlich noch ein paar Tage brauchen um mich zu entscheiden ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping