Barrégriff Hilfsmittel

von Barth Basses, 17.12.06.

  1. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 17.12.06   #1
    Hi,
    ich tu mir ziemlich schwer mit den Barrégriff.Bei mir wird alles abgedämpft anstatt sauber zu klingen.Gibt es da Hifsmittel die man am Daumen befestigen kann?Also so einen Kapotaster für den Finger.
    Lg Ibanez Player
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 17.12.06   #2
    Möglichkeit 1: Den Finger nicht flach und gerade auf die Saiten drücken, sondern leicht gedreht. Somit werden die Saiten mit der Seitenfläche Deines Fingern gedrückt und Du kannst davon ausgehen, dass alle Saiten stark genug auf due Bundstäbe gedrückt werden.

    Möglichkeit 2: Üben Üben Üben. Mehrere Wege führen nach Rom.

    Mir ist kein "offizielles" Hilfsmittel bekannt. Würde man etwas an dem Finger befestigen, würde es bei anderen Grifftechniken immens stören. Man spielt im Regelfall ja nicht ausschließlich Barre.

    mfg. Jens

    PS. Irgendwo auf der Welt wird es ganz sicher jemanden geben, der soetwas erfunden hat. Die Frage ist aber, ob es dazu beiträgt, sein Instrument zu beherrschen. Denn auch nach einigen Jahren Gitarre, muss man feststellen, dass man immer noch etwas dazulernen kann und noch lange nicht alles beherrscht. Das liegt in der Natur von diesem Instrument.
     
  3. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 17.12.06   #3
    Nein, sowas gibt es natürlich nicht. aber ich hab fürher auch mal über sowas nachgedacht, das so etwas doch eigentlich ganz sinnvoll wäre...
    Dass du dich mit den barree griffen schwer tust ist nichts ungewöhnliches. Es erfordert sehr viel zeit und mühe bis man diese ordentlich kann. Versuch auch nicht gleich mit dem F-akkord zu beginnen (wie es in den meisten büchern steht). Denn hier ist die Saitenspannung durch den sattel um einiges höher. Versuch zum beispiel erst mal den A-dur als barree griff zu greifen. Wie gesagt da hilft nur üben, üben, üben. Ich kenne leute die können nach 3 jahren noch nicht richtig barree's greifen.
    Auch hier gilt wieder, wenn dir beim greifen in der hand irgendwas weh tut, dann ist das ein zeichen dafür, dass du etwas falsch machst. Oftmals verkrampft man weil man zu viel kraft aufwendet.

    mfg....rod
     
  4. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 17.12.06   #4
    Wenn du Probleme mit den Barree Griffen hast, gibts nur eine Möglichkeit es zu vereinfachen.
    Den Daumen ganz weit unten am Hals hindrücken, dies vereinfacht das Greifen der Griffe sehr, probiers mal aus ;)
     
  5. MasterZelgadis

    MasterZelgadis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 17.12.06   #5
    Hab den Daumen immer etwa in der Mitte vom Griffbrett. Den Zeigefinger leicht auf die Seite legen, und nicht verkrampfen. Und dann einfach die einzelnen Saiten mal durchpicken um zu sehen, welche klingen und welche abgedämpft sind. Und dann probieren und üben ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping