Frage zum G-Dur Akkord

von greenDay27, 29.03.06.

  1. greenDay27

    greenDay27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    16.02.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #1
    Hi All,

    Ich bin Autodidakt und lerne (wieder) fleissig seit 2 1/2 Monaten auf einer Konzertgitarre (Nylon).
    Jetzt bin ich beim G-Dur Akkord angekommen und bin etwas verwirrt da ich verschiedene Methoden gefunden habe, den Akkrod zu greifen.

    Einmal wird mit den Fingern 123 gegriffen und einmal mit 234. Bei der 2. Moeglichkeit tu ich mich schwer irgendwie widerspricht die starke Beugung des kleinen Fingers meiner Anatomie ;).
    Bei der ersten Moeglichkeit kann ich den Akkord greifen aber der Wechsel von D7 nach G klingt unsauber weil ich den Ringfinger immer auf der e Saite liegen lasse. Ausserdem ist der Wechsel von C nach G mit ziemlich viel Weg verbunden so dass es lange dauert.

    Nun die Frage an die Profis wie greift Ihr den Akkord bzw. wie sollte man greifen ?
    Was ist spaeter besser fuer den Wechsel von und zu anderen Akkorden ?

    Danke schon mal im Voraus.

    Viele Gruesse

    greenDay27
     
  2. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 29.03.06   #2
    Ich hab mir die "234"-Variante angewöhnt, weil es den Wechsel von/auf C-Dur erleichtert. Was besser ist muss aber jeder für sich entscheiden.
    Gruß,
    Dainsleif
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.03.06   #3
    Ich würde Dir raten, Dir für jeden Chord etwa 3-5 Varianten (0-ter Bund, Barre Dur, Barre Moll, G7, Powerchord) anzuschauen und mal anzuspielen.
    Je nach Klangfarbe und je nach den Chords davor und danach hast Du dann immer passende Varianten an der Hand.

    x-Riff
     
  4. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 29.03.06   #4
    g dur? ich greifen den mit allen 4 finger zeigefinger a saite 2. bund mittelfinger e saite 3. bund ringfinger h saite 3.bund und kleiner finger e saite 3. bund
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.03.06   #5
  6. ♦Reve?at??n♦

    ♦Reve?at??n♦ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #6
    ich würd einfach so greifen:

    --r------
    ---------
    --------
    --------
    -z-------
    ---m----
    heisst:
    r= bund
    z=bund
    m=bund


    oder einfach nur mit dem ringfinger auf kl. e-saite im 3 bund:great:;)!!!

    allerdings klingt der net soo super,aber fürs erste, und wenn mans mal sauber will.

    allerdings würde ich auf kurz oder lang doch auf die andere variante zurückgreifen!!!!!:great:
     
  7. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 29.03.06   #7
    Die klassische Methode ist Mittel-, Ring- und kleiner Finger. Da kannst du zu fast allen anderen Akkorden besser Wechseln, und kannst zusätzlich noch leicht 4Klänge greifen, wie G7 und andere G-add-Akkode.
     
  8. greenDay27

    greenDay27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    16.02.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #8
    Danke schon mal an Alle fuer die Antworten.

    Ja diese Variante habe ich auch schon entdeckt und die kann ich auch einigermassen greifen. Bei "James Blunt - Beautiful" ist G so angegeben.
    Wenn man aber so auf gaengigen Internetseiten nach Grundakkorden schaut wird die h Saite nicht gegriffen.

    Ja so geht es einigermassen das meinte ich mit Variante 123 (Fingernummern, Z=1 usw.) aber wie schon erwaehnt ist der Wechsel von C-Dur dann unguenstig. Aber ich weiss jetzt mal das es nicht total verkehrt ist :great:
    Danke

    Muss ich halt den C-G Wechsel ueben dann wirds schon.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 29.03.06   #9
    Hier mal zum Üben einige Varianten von G bzw. G7. Viel Spaß beim Üben!

    3---3--3--3-------3----1---1---1---3------------------------------------
    0---3--0--3-------0----0---0---3---3------------------------------------
    0---0--0--0-------0----0---0---0---x------------------------------------
    0---0--0--0-------3----3---0---0---3------------------------------------
    2---2--x--x--------2---2---2---2----2-------------------------------------
    3---3--3--3-------3---3---3---3----3--------------------------------------

    Die G-Varianten der folgende Reihe lassen sich natürlich problemlos verschieben, so dass diese Griffarten natürlich auch für alle anderen Tonarten gelten. Man muss also nicht immer alles neu lernen:


    3---3-----3-----7---7--7---7--7---------------------------13---13---15-------
    3---3--6--6-----8---8--8---6--6----8----------12---12---12---12---12-----
    4---4--4--4-----7---7--7---7--7----10--10----12---10---12---10---12---------
    5---3--5--3-----9---9------5--------9----9-----12---12---12--12---12------
    5---5--5--5----10-------------------10---10---10----10-------10------------
    3---3-----3------------------------------------------------------------


    Sorry, der 3. in der 2. Reihe ging so natürlich nicht. Geändert.
     
  10. greenDay27

    greenDay27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    16.02.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.06   #10
    Vielen Dank. Werd ich heute Abend mal in Angriff nehmen.
     
  11. T3amkill3r

    T3amkill3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 29.03.06   #11
    Hi!
    Ich greif G-Dur so:

    3
    3
    0
    0
    2
    3

    Edit: Ah, ich hätte mal vorher den ganzen Thread durchlesen sollen.
     
  12. Vauge

    Vauge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    13.11.09
    Beiträge:
    146
    Ort:
    Bremerhaven
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    99
    Erstellt: 30.03.06   #12
    Ein guter Grund für die Version mit dem kleinen Finger ist, das sowohl die ungewohnte Spreizung zwischen R und K als auch der Kraftaufwand für den kleinen Finger etwas ist was man unbedingt üben sollte. Und wo ist es einfacher als in einem Standard-Akkord. Du wirst dankbar sein wenn du den so kannst und deine Fingerbeweglichkeit und Kraft erhöht hast.

    Übrigens gilt das auch für die D-Moll Variante in der die H-Saite mit dem kleinen Finger gegriffen wird. Darüber hinaus kann man den Ringfinger später prima auf den Bassaiten einsetzen. Generell gilt: Übe das was dir schwerer fällt - DAS bringt dich weiter. :)
     
  13. greenDay27

    greenDay27 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    16.02.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.06   #13
    Ja das ist wohl die unangenehme Wahrheit :o
     
  14. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 31.03.06   #14
    kennste den schmuddel-g?:D

    war oben schon mal dran, finde ich am praktischsten und klingt imo auch am besten
    ringfinger auf dicke e-saite....damit dämpfst du gleichzeitig die a-saite ab. die brauchen wir nich...
    kleiner finger auf die dünne e-saite (natürlich alles im dritten bund)
    damit bin ich zumindest am schnellsten im akkordwechsel und wie gesagt, klingt schöner.

    3
    0
    0
    0
    x
    3
     
  15. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 31.03.06   #15
    Wurde hier bereits gepostet ;) .
     
  16. ♦Reve?at??n♦

    ♦Reve?at??n♦ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.05
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #16
    hat jetzt zwar nix mit dem topic zu tun, aber ich dacht Hans_3 wär weg, worüber sich alle fast zu tode geheult haben, bist du jetzt doch wieder da?????;):great:!!!!
    hab schon soviel über dich gehört, und freue mich dass du dann wohl wieder da bist, auch wenn ich dich vorher net gekannt hab, bin wohl zu kurz erst hier:D:rolleyes:!


    mfg Max
     
Die Seite wird geladen...

mapping