Bass AMP bis 1600€ (Punk)

  • Ersteller Jeff666
  • Erstellt am
Jeff666
Jeff666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.21
Registriert
11.04.05
Beiträge
353
Kekse
8
Ort
Hamburg
Hey,

Ich bin eigentlich Gitarrist hehe...soll für meinen Bandkollegen mal nachfragen. Und zwar möchte er sich einen neuen Bass AMP kaufen (Fullstack) für 1600-1800€. Ja er spielt 4 bzw 5 Saiter und der AMP sollte für den Punk/Ska Bereich geeignet sein.

Er hatte überlegt sich ein Ashdown Fullstack zu holen (Ashdown AL MK500 Topteil) und dazu 2 Boxen (4x10 und 1x15...auch Ashdown)

Jetzt fragte er ob ich mal ein paar Tipps rein holen könnt :)


Danke schonmal
 
Eigenschaft
 
Onox
Onox
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
19.03.08
Beiträge
560
Kekse
689
Ort
Mannheim
Nicht böse gemeint, aber warum fragt er denn nicht selbst?
 
Mad*
Mad*
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
27.03.06
Beiträge
1.732
Kekse
5.065
Ort
NRW
Nicht böse gemeint, aber warum fragt er denn nicht selbst?
Vielleicht weil der Herr Gitarrist eh schon registriert ist ;)

Zum Thema: Den eigentlichen Punksound gibt es nicht. Beschreibungen wären gut. Soll's knurren, oder eher in den Höhen stark sein? Rotzen, oder saubere, defenierte Klänge?
In einer Preislage bis 1800 geht ja doch einiges.
 
Cervin
Cervin
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
12.03.21
Registriert
28.03.05
Beiträge
6.237
Kekse
38.418
Ort
NRW
Ist der verkauf des alten Equipments in das Geld eingerechnet?
Sonst könnte manja erstmal nur über n neuen Amp oder nur über neue Boxen nachdenken, da kann man dann schon ne ganze menge reissen.
Erstmal so zur Info was man alles vorschlagen kann :)
 
Jeff666
Jeff666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.21
Registriert
11.04.05
Beiträge
353
Kekse
8
Ort
Hamburg
Also momentan spielt er über einen geliehenen Halfstack.

Er spielt ihn nicht so bass lastig, da er viele Bass lines spielt. Ich denke aber der AMP sollte Bass und Höhen lastig gutes leisten. Ich nenn mal bands als beispiel wie vielleicht...Frei Wild, Troopers, Krawallbrüder etc.

Ist schwer zu sagen für mich jetzt :p
Um die Frage "warum schreibt er nicht selber" zu beantworten ist einfach...
1. Hat er zurzeit kein Internet
2. Bin ich hier registriert

:D
 
Mad*
Mad*
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.20
Registriert
27.03.06
Beiträge
1.732
Kekse
5.065
Ort
NRW
Bass und Höhen? Klingt für mich nach SWR. Eine Goliath 3 oder 4 sollten da gute Dienste leisten, sind für ihren Schub und diese SWR typischen Höhen bekannt. Eine davon sollte auch erstmal reichen, dann bleibt Geld für einen tauglichen Amp - wenn's auch von SWR sein soll (was nahe läge) einen gebrauchten Redface oder den 550x.
Später kann man ja eine Son of Bertha (1*15) drunter stellen oder eine zweite Goliath (4*10) dazu holen.
 
DaFoolish
DaFoolish
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.08.11
Registriert
19.08.06
Beiträge
172
Kekse
150
Ich glaub bei dem Budget sollte er eh alles Probespielen was ihm unter die Finger kommt.

Ich hab mittlerweile nen GK Stack bestehend aus dem 1001RB Top, der RBH 210 und der RBH 115 und kann mich null beschweren, komm auch aus der Punk/Ska Ecke. Mit der Anlage ist der Sound sehr variabel und über Reserven muss man sich auch nie Gedanken machen.
In der Preisklasse sollte man auch an den Klassikern von Ampeg (gebraucht) nicht vorbeigehen, klingt in der Richtung auch sehr gut.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
Ich kapier das auch nicht.
Da steht Geld für ein gutes Mittelklasse-System zur Verfügung und der Herr Bassist verlässt sich auf sicherlich -zig verschiedene Meinungen hier im Board. Da weiß er hinterher genauso viel wie vorher. :confused:

Bei 1600 Euro nehm ich mir 3-4 Samstage Zeit und möchte bitteschön unter Abtrinken von 30minütig gereichten handgepressten Espressi die Systeme in den Stores in aller Ruhe eines nach dem anderen durchspielen.

Wenn es drum geht: "Ich hab nur 400 Euro - empfehlt mir mal bitte einen geilen Combo". Da kann ich das nachvollziehen. Aber so nicht.

Und zum 1000sten Mal: es gibt weder einen Bass noch eine Anlage für eine bestimmte Musikrichtung.

btw: braucht man heutzutage eigentlich noch Fullstacks? Wer tut sich denn das noch an?
Das macht man doch nur noch dann wenn die Boxen keinen ordentlichen Wirkungsgrad haben - oder?
z.B. ein Roland DB-Combo + Zusatzbox würde so ungefähr in die Preisklasse passen und ist eigentlich zum Töten gemacht.
 
Zuletzt bearbeitet:
-N-O-F-X-
-N-O-F-X-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.21
Registriert
09.10.03
Beiträge
5.560
Kekse
8.946
hier gehts doch um tipps... und die kann man doch in jeder preislage gebrauchen oder?
im übrigen steht hier in keinem satz, dass er sich hier auf das alles verlässt und dann vielleicht blind einkauft oder so
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
freilich Tipps: lass mal den Thread laufen und es kommen von ca. 30 Usern 35 Meinungen.
Und bei der Preisvorstellung muss jeder einigermaßen seriöse Shop die relevante Auswahl da haben. Und ungespielt ginge da bei mir - und hoffentlich beim Bassisten des Threaderstellers ebenso - nix.

Eigentlich will ich ihn ja auch eher von dem Fullstack-Trip runterholen.
Lieber einen geilen Halfstack als einen halblebigen und wummerigen Fullstack.
 
Zuletzt bearbeitet:
Jeff666
Jeff666
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.21
Registriert
11.04.05
Beiträge
353
Kekse
8
Ort
Hamburg
Ja stimmt....das wäre auch ne überlegung....Fullstack, Combo oder Halfstack.


Unser Bassist will sich nur Tipps einholen was er alles anspielen kann, das Problem ist...wir wohnen so ungünstig das wir mind. 300-400km fahren müssen um zu einem einigermaßen gut sortierten Musikhaus zu kommen. Daher wollt er vorher ein paar Tipps/Meinungen einholen.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.776
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
mir wäre auch die Flexibilität wichtig
also z.B. im Proberaum und für kleine Gigs und Gigs mit Total-PA-Abnahme einen geilen Combo und zum Töten dann noch die Möglichkeit, eine Zusatzbox drunterzustellen. Und die Zusatzbox kann er sich auch noch später kaufen wenn er immer noch der Meinung ist, sowas zu brauchen.

Also sowas wie von Roland z.B.:
http://www.musik-service.de/Search-roland d_bass-SECx0xI-src0de.aspx
der 210er oder 115er als Basis und die aktive Box 115X als Option. Wobei sich hier natürlich der 210er Combo und die 115X Zusatzbox HERVORRAGEND ergänzen.

Auch der "kleine" Cube 100 Combo und die 115X-Box sind eine gute Kombination.

Da gibts auch einen eigenen Thread
https://www.musiker-board.de/vb/verst-rker-boxen/277063-roland-user-thread.html
mit (natürlich nur) begeisterten Meinungen - ich gehör da auch dazu :D :)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben