Bass Combo für unter 400€ gesucht

  • Ersteller iBassist
  • Erstellt am
I
iBassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.20
Registriert
07.11.11
Beiträge
170
Kekse
81
Ich hätte gerne einen fetteren Sound, der besonders mehr die Tiefen hervorholt. Der Amp sollte möglichst flexibel an Einstellungen sein, möglichst was wo man Mitten und Tiefmitten einstellen kann :D. Ich hätte gerne einen klar definierten Sound. Ab wieviel Watt/kg ist der Sound denn in den Tiefen gut? Ich spiele Funk, Grunge und Metal.

Zurzeit benutze ich einen Marshall MB30 (30 Watt). Mein Bass ist der Squier Vintage Modified Jazz Bass.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bl@ck
Bl@ck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
11.10.09
Beiträge
1.067
Kekse
1.663
Ort
Enschede
Falls gebraucht auch geht, dann schau mal bei den ebay Kleinanzeigen rein, da steht grad ein Ampeg BA 300/210 für 400 vb drin.
Ampeg hat erfahrungsgemäß genug (Tief)mitten, ist halt nur die Frage, wofür die Combo einsetzen willst. Für zu Hause wäre sie wohl etwas überdimensioniert, für Bandproben dürfte die Combo gehen, ausgenommen ihr spielt sehr laut.
 
I
iBassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.20
Registriert
07.11.11
Beiträge
170
Kekse
81
ich bräuchte eher was für Zuhsause und Bandprobe. Mein MB30 hat nur einen 2 Band EQ und ist eben wegen den 30 Watt nicht so gut in den Tiefen bestückt. Wenn schon neu 400€, ich brauche nur eine Combo :D
 
I
iBassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.20
Registriert
07.11.11
Beiträge
170
Kekse
81
es sollte mit 100 Watt losgehen, aber muss nicht unbedingt 300 Watt sein. Und viele Regelmöglichkeiten besonders am EQ sollten dabei sein ;)
 
jaco89
jaco89
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.07.18
Registriert
20.06.09
Beiträge
49
Kekse
63
Ort
Franken
apparat
apparat
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.16
Registriert
19.01.12
Beiträge
20
Kekse
0
Hi, ich spiele auch den Squier in Kombination mit einem Gallien Krueger MB112 (~300,-) und bin damit zufrieden. Der hat nen Vierband EQ, also auch die Möglichkeit Tief- und Hochmitten zu regeln und klingt für mich sehr clean. Genug Leistung hat er auch und der 12"er kann gut Druck machen.

Amp-Modelling und Effekte etc hat er keine, ist also recht minimalistisch gehalten aber Pedale kann man sich immer dazu kaufen und diese später auch an anderen Amps verweden.
Alternativ kannst du dir auch den MB115 anschauen. Der liegt dann ziemlich genau an deinem Preislimit und hat nen größeren Speaker. Als Vorteil sehe ich noch das Gewicht der beiden. Das ist wirklich sehr gering und gut transportabel.

Ich kann dir nur empfehlen alles was dich anspricht auszuprobieren und dann selbst zu entscheiden was dir am besten gefällt.

Edit:
Den Backline 115 habe ich nicht testen können. Der hat aber einen ziemlich guten Ruf. Wenn du also die Möglichkeit hast: Ausprobieren!
 
Mr. Bongo
Mr. Bongo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.229
Kekse
2.918
Ort
Recklinghausen
ich hätte auch fast das GK-Bundle in den Raum geworfen (obwohl Top+Box), aber a) gibts das nicht mehr in der Form wie vor Kurzem noch, daher kenn ichs selber nicht genau, und b) hat der Kleine "nur" 4 EQ-Bänder

diese 4 Regler reichen allerdings völlig aus, denn entweder macht mans mMn. richtig (Mehrband-vollparametrisch oder mindestens 31-Band grafisch) oder nutzt nur die grobe, aber fast immer ausreichende Klangformung

genug Dampf hätte der auf jeden Fall, mit ca. 200 nutzbaren Watt an 4 Ohm und festem Limiter brauchts eigentlich nur noch eine fähige Kiste, also: siehe 2 Posts über mir
 
I
iBassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.20
Registriert
07.11.11
Beiträge
170
Kekse
81
welches Bundle ist das?
 
hotte66
hotte66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.03.21
Registriert
24.02.11
Beiträge
1.446
Kekse
1.260
Ort
Zigarrenstadt
Moinsen iBassist,

hab das von Bong angeführte Bundle GK MB 200 mit ner 15" Box und damit bist du auf dem richtigen Weg.
Gibt dazu auch schon ein paar Foreneinträge z.B. "Kleine Pralinenschachtel" ( leider ist mir der Link entfallen :mad:), es wird aber fast nur Positives über die Zigarrenschachtel berichtet.

Nur das bässte,
Hotte

Edit: Bong war schneller. Die MBE hat 4 ohm also volle Ampleistung, die MBX 8 Ohm( ca 145W Leistung) aber den Vorteil das Du ne 2te 8 ohm Box dranhängen kannst ( 210, 410).
 
Bl@ck
Bl@ck
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.01.19
Registriert
11.10.09
Beiträge
1.067
Kekse
1.663
Ort
Enschede
von den "91dB max. Schalldruck" nicht irritieren lassen, das ist quark

Warum ist das Quark? Die Box hat halt nen miserablen Wirkungsgrad, da gibts nichts schön zu reden.
 
Mr. Bongo
Mr. Bongo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
29.03.10
Beiträge
1.229
Kekse
2.918
Ort
Recklinghausen
Warum ist das Quark? Die Box hat halt nen miserablen Wirkungsgrad, da gibts nichts schön zu reden.

weil der maximale Schalldruck bestimmt eeetwas höher liegt, so ziemlich jeder 6"-Speaker kann mehr
ob die Angabe als Wirkungsgrad passt, kann ich nich sagen .. hatte schonmal deswegen nachgeforscht, aber nix Eindeutiges gefunden
die 97 dB für die MBX sind jedenfalls weitgehend realistisch, soweit ich das ohne Messequipment feststellen kann
 
cosmodog
cosmodog
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.684
Kekse
15.434
Ort
bei Hannover
die 97 dB für die MBX sind jedenfalls weitgehend realistisch, soweit ich das ohne Messequipment feststellen kann

Das absolute Gehör, was? :rofl:

Btt.: Der MB112 von GK, den ich zuhause spiele und zu Sessions gerne mitnehme, ist auf jeden Fall ein feines Teil. Und mit seinen knapp 15kg ein Federgewicht. Sinn eines Combos ist ja, dass man ihn gut transportieren kann. Der GK Backline 115 wiegt fast 40kg, wenn Du den mal bewegen musst: Viel Spaß!
 
I
iBassist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.20
Registriert
07.11.11
Beiträge
170
Kekse
81
das Topteil MB200 von GK ist ja nicht schlecht, aber das gibt es noch im Bundle mit einer Box, wie ist diese Box?
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben