Bass einsteiger - Bass bis 300€ - Kaufberatung

  • Ersteller BoehseOnkelz
  • Erstellt am
B

BoehseOnkelz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
08.05.09
Beiträge
38
Kekse
0
HI,

wollte eigentlich Gitarre lernen (hatte auch eine von meinem Vater) aber gefällt mir nich so gut.
Deshalb wollte ich Bass lernen, hab bei nem kumpel schon bisl gespielt und der würde mir auch zeigen wie man richtig spielt.
Hab eigentlich genaue vorstellungn vom Bass den ich mir kaufen möchte:

Saiten:4

Farbe:schwarz

Mensur:kp bin 1,75m groß falls das was bringt hab auch eigentlich recht lange arme im Vergleich zu andren

Griffbrett:nicht all zu Breit, das hat mich an der gitarre schon gestört, da meine Finger eher so im Mittellangen bereich sind

Musikrichtung: Rock-Heavy metal (Böhse Onkelz, Iron Maiden, Slipknot, Children of Bodom, Nirvana, Greenday,etc.)

Preis: 0-300

Klang: nicht zu Dünn/nicht kratzig/ohne störungen halt

hab hier mal einen Rausgesucht vlt. kann jmd was dazu sagen?
Wenn ich einen Bass hätte könnte ich mit einigen kumpels Proben und machen vlt iwann ne band^^
der eine will drums lernen der andre kann gitarre und wir stehn auf dieselbe Musik

https://www.thomann.de/de/bc_rich_warlock_bronce_bass.htm
 
Sticks

Sticks

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.03.21
Registriert
07.10.03
Beiträge
7.364
Kekse
48.292
Ort
"Rhinelunt"
Ja, für das Genre, das Du anstrebst, sieht das Teil schon ziemlich stylisch aus. Zugegeben.

BC Rich baut auch excellente Saiteninstrumente. Nur eben nicht mit der Warlock Bronze-Serie. Das gilt sowohl für Gitarren als auch für Bässe. Leider.

Für weniger als 300,00 EUR würde ich eher sowas ins Auge fassen. Erst recht, wenn Du die Welt des Drop-Tunings für Dich entdeckst. Ehrlich.
 
icymikey

icymikey

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.19
Registriert
12.01.09
Beiträge
235
Kekse
1.783
Ort
München
B

BoehseOnkelz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
08.05.09
Beiträge
38
Kekse
0
Zoidson

Zoidson

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.12.20
Registriert
11.11.07
Beiträge
375
Kekse
1.623
B

BoehseOnkelz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
08.05.09
Beiträge
38
Kekse
0
ich werd eh noch in einen Laden gehen und ausserdem gibts 30 tage money bei T. back also mal gucken
 
N

niemeck

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.05.11
Registriert
12.05.09
Beiträge
10
Kekse
0
Hey wollte mich mal erkundigen was ihr von diesem Bass, für einen einsteiger haltet ?

DEAN GUITARS CUSTOM ZONE BASS NG

E-Bass

Custom Zone Bass NG E-Bass

Linde Korpus

geschraubt Ahorn Hals

Ahorn Griffbrett

Black Block Inlays

schwarze Hardware

1x Dean Split Tonabnehmer

20 Bünde

Farbe: NuQler Green


so sieht der Bass aus.

Gruß Matthias
 
bolars91

bolars91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.12
Registriert
26.08.07
Beiträge
70
Kekse
75
Ort
Saarland/St. Ingbert
C

Cocojambo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.02.21
Registriert
12.01.09
Beiträge
569
Kekse
2.473
Ort
Düsseldorf
Also.....
Ich würde dir,BoehseOnkelz,raten,dass du nicht so einen Heavy Bass nimmst.So ein Ding ist im Low Budget Bereich oft Mist,da viele Hersteller halt das zu Verfügung stehende Geld ins Body Shaping investieren müssen.
Kauf die lieber nen Yamaha,Ibanez,Squier oder vllt sogar einen Rockbass by Warwick,da diesae Instrumente sich von der Verarbeitung und Material im Einsteiger Bereich bewährt haben.
Also schau bei MS mal nach Bässen bis 400 Euro die nicht allzu besonders "beschnitten" sind,und
such dir welche raus.
Wenn du so 4-5 Favoriten vom Aussehen her hast, empfehle ich dir dringends(!) in den Laden zu gehen und diese anzuspielen.Du wirst es kaum glauben,aber solche Instrumente können sich sehr unterscheiden.
Wenn dir einer gefällt und du diese Tipps befolgt hast,wirst du sicherlich was Tolles finden =)
 
schnix92

schnix92

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.13
Registriert
05.02.09
Beiträge
160
Kekse
491
Ort
Hessen
Ich würde dir auch eher von einem mit sonem ausladenden Body abraten...
Gerade für Anfänger ist es total wichtig nen Bass mit guten Handling zu spielen.
Mein Tipp: Kauf dir nen Jazz-bass von Squier (Das is kein Bass nur für Jazz... heißt nur so). Die sind gut verarbeitet, haben nen guten Sound, sind günstig und haben ein gutes Handling. Außerdem wette ich mit dir dass du den B.C. Rich nach nem halben Jahr total hässlich findest^^
Gruß Schnix
 
M

Marianek

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.16
Registriert
19.10.08
Beiträge
126
Kekse
106
Ort
Bremerhaven
Ich würde am anfang keinen BC Rich nehmen, ich find die Dinger sind ziemlich "klobig", dicker Hals und keine optimale Saitenlage. Und wenn du so Musik Richtung Onkelz und Maiden machen willst würde ich dir nen Squier Preci Bass empfehlen.
 
G

Gast 168306

Guest
Ich stand vor 2 Wochen vor der selben Frage und bin direkt in ein großes Musikhaus zum Testen gefahren. Meine preislicher Rahmen für den Bass lag auch bei ca. 300€.

Dort hatte ich zuerst einen Fender Squier in der Hand, der war schon ganz ordentlich was Verarbeitung und Handling angeht(soweit ich das als Anfänger beurteilen könnte).
Da der Verkäufer aber wohl gemerkt hat, dass ich nicht sonderlich begeistert über das Design war, hat er mir noch einen anderen Bass gezeigt.
Der Yamaha RBX 374 ist es dann am Ende geworden, Verarbeitung ist echt top und es fühlte sich einfach richtig an, als ich ihn in der Hand hatte.

Design ist immer geschmackssache und sollte nicht entscheidend sein bei der Wahl, aber ich kann sagen, dass ich den Yamaha Bass in schwarz richtig schön und edel finde. Man kriegt echt viel fürs Geld und du wirst länger Spaß dran haben als mit dem "Metal" Bass, den du dir ausgesucht hast. So ein Design nutzt sich schnell ab.

Ob dir die Humbucker Tonabnehmer zusagen, kann ich nicht beurteilen. Wobei ich noch anmerken muss, dass du sogar ne Kerbe für den Daumen im Tonabnehmer hättest ;)


Ist nur meine bescheidene Meinung, teste es am Besten im Laden und nimm sie in die Hand.

Grüße,
Dennis
 
B

BoehseOnkelz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
08.05.09
Beiträge
38
Kekse
0
ich werd wohl ers nächste woche in nen musikladen kommn wegn bronzenes abzeichen von trompete am samstag naja ich guck mal was es so gibt
 
B

BoehseOnkelz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.10.11
Registriert
08.05.09
Beiträge
38
Kekse
0
so hab yamaha rbx a2 und bin sehr zufrieden bloß dieser verdammte verstäkrer... rauscht und rauscht hol mir vielleicht neuen und geb den back
 
Leviticus

Leviticus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.05.12
Registriert
05.03.09
Beiträge
78
Kekse
0
so hab yamaha rbx a2 und bin sehr zufrieden bloß dieser verdammte verstäkrer... rauscht und rauscht hol mir vielleicht neuen und geb den back

Kann ich nur unterstreichen. Das ist schon kein Anfängermodell. Der hat am Anfang knapp 700 Euro gekostet, jetzt nur noch 299. Hab ihn mir heute bestellt, schau mal hier:

Dein hoffentlich neuer Bass
 
J

John Ocean

Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
Er beschwert sich über den Verstärker, nicht den Bass.

lg Remiel
 
J

John Ocean

Inaktiver Benutzer
Zuletzt hier
03.12.09
Registriert
15.01.09
Beiträge
908
Kekse
814
Ich hab nicht gewusst dass er den Thread gestartet hat. :D

Hä?
Ich weiß auch nicht wer den Thread gestartet hat, aber in seinem Post schreibt er, er hat ein Problem mit dem ständigen Rauschen des "verdammten" Verstärkers.

Oder versteh ich da was falsch? :confused:

lg Remiel
 
S

Simkon3_1

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.02.10
Registriert
20.07.09
Beiträge
5
Kekse
0
Ort
nähe KS
@ Remiel: Rene! Da bist du schon richtig!
Böhseonkelz meint dass der Verstärker Mist ist, nicht der Bass....

Wobei ich persönlich ein wenig lächeln musste, als ich yamaha rbx a2 gelesen habe...
Ist bestimmt ein gutes Instrument, keine Frage! Bloß eigentlich doch kein wirkliches Einsteigermodel, oder?

Ich persönlich hab mit dem yamaha rbx 170 angefangen, den ich immer noch da heim an der Wand hängen habe...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben