[Bass] - LTD by ESP B-155

von FollowTheHollow, 11.08.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.08.06   #1
    Vorgeschichte


    Da ich nun endlich von meinem 4-Saiter Bass (Stagg SC-300) weg wollte. Beschloss ich, mir einen neuen,besseren 5 saiter Bass zu kaufen. Er sollte nicht mehr also 400 Euro kosten. In dem Geschäft in meiner Nähe probierte ich einen Yamaha Bass aus (BB615BP).
    Dieser lag jedoch nicht in meiner Preisvorstellung. So schaute ich mich im Internet um und verliebte mich sofort in den ESP LTD B-155.
    Das Musikgeschäft bestellte ihn daraufhin für mich, so dass ich ihn antesten konnte.
    Er kostete mich 369 Euro

    generell Infos

    bolt-on construction;
    34” scale;
    agathis body w/flamed maple top;
    maple neck;
    rosewood fingerboard;
    dot inlays w/model name at 12th fret;
    ESP SB-5 pickups;
    volume & balance controls;
    ESP ABQ-2 active EQ;
    black hardware;
    ESP DB-5 bridge;
    24 XJ frets

    Verarbeitung und Optik

    [​IMG]

    Body: Agathis w/flamed maple top
    Bolt on Neck/Fretboard: Maple/rosewood
    24 Bünde
    Pickups: ESP SB-5 set
    Electronics: Volume, balance, ESP ABQ-2 active EQ
    Bridge: ESP DB-4
    Farbe: see thru black

    Er war einfach schön! Die Lackierung war düster/dunkel doch zugleich auch ein wenig edel. Dot Inlays und Side Dots waren gemäß Standart auf dem Hals vorhanden. Auf dem Hals am 12ten Bund war die Seriennummer "B-155" des Basses auf einem weißem Perlmutinlay "aufgedruckt".
    Die Verarbeitung war in Ordnung. Super!

    Handling

    Der Body ist schwer. Der Hals ist etwas breiter und dicker.Der Bass ist kaum Kopf lastig. Er liegt angenehm in der Hand. Man muss sich zwar erst an den Hals gewöhnen.(Vorallem wenn man schnelle Tonfolgen am unteren Ende (also in der Nähe des Korpus) spielt, muss man schnell mit den Fingern wechseln können.) Aber Wenn man sich aber dran gewöhnt hat, ist es wiederum einfach. Deshalb würde ich diesen Bass nicht den Leuten mit kleinen Händen empfehlen.

    Zahlen:

    - Breite des Halses
    - oben am Sattel : 4,5 cm
    - am 12ten Bund : 6 cm
    - am Korpus : 7 cm

    - ges. Länge : 113,5 cm
    - ges. Breite (gemessen an der breitesten Stelle) : 34 cm

    Sound

    Ich hab den Bass über einen
    Behringer BX1200 und über n Set aus t.amp,HB Bassbox (4*10"), Behringer BDI21 und Behringer Overdrive gespielt.
    Direkt am Anfang will ich euch sagen, dass ich wohl demnächst ein Soundbeispiel aufnehmen werde.

    - Elektronik

    Der Bass hat einen 2-Band EQ, welcher sehr nützlich ist, um den sound basslastig zu machen oder ihn ein wenig knurren zu lassen. Praktischer Weise haben die Regler (Außer der Volumenpoti!) jeweils eine Mittelraste, so dass man beim Regulieren nicht immer erst zur Orientierung alles auf Anschlag drehen muss. Der Balance-Regler mischt den Signalanteil der beiden Pus (Tschuldigung dass ich die Sätze aus einem anderen Review (ESP LTD B-254) übernehme,aber besser kann ich es nicht beschreiben). Beim Drehen an den Potis gibt es kein Kratzen oder Rauschen. Außerdem lassen sie sich gut und gefühlsvoll einstellen.

    - Sound

    Was soll ich sagen?!Wenn er mir net gefallen hätte,hätte ich ihn nicht gekauft.
    Die Humbucker machen recht viel Druck. Wie oben schon genannt, kann man mit dem 2 Band EQ den Sound des Basses ein wenig beeinflussen.
    Ich habe meinen Bass so eingestellt, dass er knurrt und ich habe den Bassregler voll aufgedreht. Dieser Sound ist perfekt für eine Metalband.

    /Edit : Die H-Saiter ist ziemlich basslastig und macht ordentlich Druck aber passt schon insgesamt in das Klangbild der anderen Saiten. Die Höhen sind auch klar.

    Fazit

    Obwohl ich nur zwei 5-Saiter Bässe getestet habe, bin ich voll zufrieden mit meinem ESP.
    Abschließend kann ich sagen, dass der B-155 alle meine Anforderungen erfüllt. Er bietet trotz seines günstigen Preises ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Er ist sehr gut Verarbeitet und das Handling ist ebenfalls gut. Vom Sound her ist er Variabel, so dass ich ihn Problemlos in verschiedene Musikrichtungen benutzen kann. Jedoch ist er generell einfach ein Metalbass, das darf man nicht vergessen.
    Dieser Bass ist sehr gut geeignet für ambitionierte Anfänger/Fortgeschrittene.

    Außerdem habe ich noch eine/n Behringer Preamp/D.I. Box (BDI21) und ein Behringer Overdrive Pedal, durch welche ich den Basss noch schöner klingen lassen kann.





    So, wenn ihr noch Fragen habt, meldet euch einfach. Soundbeispiele werden folgen!

    Soundsamples:
    Index of /musiker-board/Soundsamples

    mfg
    FollowTheHollow
    3914751.jpg J4100215.jpg Unbenannt-1 Kopie.jpg Unbenannt-2 Kopie.jpg Unbenannt-3 Kopie.jpg Unbenannt-4 Kopie.jpg
     
  2. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 11.08.06   #2
    Vor Kurzem habe ich beim Thomann auch 2 ESPs angetestet und variabel fand ich sie beide nicht. Wie du schon schreibst, kamen sie auch für mich wie die perfekten "Metalbässe" rüber, soweit es eben so etwas überhaupt geben kann. Irgendwie schreien die nach nem harten, schnellen Plektrumanschlag... also als "variabel" würde ich die Soundmöglichkeiten eher nicht beschreiben.

    Ansonsten: Nettes Review :) !
     
  3. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.08.06   #3
    ich meinte damit, dass man ihn sowohl als pop-instrument (einfach nur bass) benutzen kann, aber auch für härtere musikstile, wie metal,rock...

    mfg
     
  4. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 11.08.06   #4
    Es steht auf keinem Bass drauf: "Achtung! Dieser Bass wurde für (hier beliebige Musikrichtung einsetzen) gebaut. Das Spielen von anderen Stilen geschieht auf eigene Gefahr!"
    Vielleicht solltest du eher beschreiben, warum der Bass so gut für Metal geeignet ist. ;)
     
  5. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.08.06   #5
    @Dextra: hab ich ;) (s.o.)
     
  6. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 11.08.06   #6
    Ok, muss ich überlesen haben. :)
     
  7. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.08.06   #7
    so,da das hier mein erster review is,würd ich mich über mehr comments (kritik,lob,anmerkungen) freuen. danke

    mfg
     
  8. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 11.08.06   #8
    Hi!
    Nettes Review nur da würden mich ein paar Dinge interessieren, bspw. die wesentlichen technischen Daten (klar kann man die sich raussuchen, sollten aber in einem Review enthalten sein), die Hardware (Bridge, Tuner etc.) und etwas mehr zur Handhabung des Basses in Bezug auf Halsprofil und Bespielbarkeit, evtl. wo Stärken und Schwächen liegen etc. Denn für Dich mag sie gut sein, nur es gibt leider keine ins Detail geklärten, objektiven Grundsätze für ein gutes Handling geben. Der eine mag Ibanez Soundgear Hälse, der andere Preci-Keulen, wieder ein anderer bevorzugt das Warwick Shaping. Du weißt, worauf ich hinaus möchte? Auch der genau Preis wäre gut zu wissen. Bei Fünfsaitern der Preisklasse unter 400€ könnte es auch interessant sein zu hören, wie sich die H-Saite ins Klangbild einfügt, auch wäre es schön etwas über die Höhenanteile im Sound zu erfahren. :)

    Ist jetzt nicht böse gemeint oder so, wären nur alles Informationen, die für den der an diesem Bass Interesse hat nützlich sein könnten. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
  9. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.08.06   #9
    /Edit : Der Peis liegt bei 369 Euro. Wie ich in meine Review schon geschrieben habe, der Hals ist ziemlich dick, deshalb ist er für kleine Finger net geeignet, Die H-Saiter ist ziemlich basslastig und macht ordentlich Druck aber passt schon insgesamt in das Klangbild der anderen Saiten. Die Höhen sind auch gut - würde er sonst knurren?!

    Welche wesentlichen technischen Daten?Mehr Infos hab ich zu dem Bass nicht gefunden...
    Vielleicht hab ich auch nur halb gesucht...

    mfg
     
  10. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 11.08.06   #10
    Höhen und Knurren muss nichts miteinander zu tun haben. Für das Knurren sind die Mitten verantwortlich. Deshalb knurrt bspw. auch ein Preci, der ja nun recht höhenarm ist und auch mein Jazz Bass knurrt, wenn auch völlig anders als ein Preci, Knurren ist auch ein sehr variabler Begriff, am ehesten noch mit zugedrehtem Tone-Regler.

    Kein Problem, ist ja Dein erstes Review, wie Du richtig sagtest. Ich meinte damit die Specs, wie Du sie bspw. hier finden kannst. ;)


    Gruß,
    Carsten.
     
  11. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.08.06   #11
    oh hey,die hatte ich am anfang eigentlich wollten schreiben,und hab sie dann wohl ausversehen gelöscht :screwy:

    /edit: werden hinzugefügt
     
  12. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 11.08.06   #12
    Klangproben würd ich auch mal gern hören wollen
     
  13. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 11.08.06   #13
    nächste woche muss ich nemme schaffen, dann dürfte ich dafür zeit finden!okay?!

    mfg
     
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 11.08.06   #14
    das kann relativ sein. ich als kurzfingriger mensch habe eher "unbehagen" bei breiten landebahnen und freue mich bei reviews deshalb über angaben der maße. weniger aus zahlenfetischismus sondern weil ich weiss, welche mir grob liegen.
     
  15. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 12.08.06   #15
    okay,werd schauen,dass ich die auch noch raus bekomm...:cool:

    mfg
     
  16. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 12.08.06   #16
    einfach messen ;). leider sind auf vielen herstellerseiten keine angaben :mad:. das ist m.e. gerade das problem.
     
  17. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 17.10.06   #17
    @mod:

    du kannst nun die soundsamples zum review hinzu fügen. Hier der link:

    Index of /musiker-board/Soundsamples
    füg das hier noch hinzu:
    sorry leutz, aber die soundsamples gingen net besser. hoffe, man hört trotzdem was. sry

    mfg
    FtH
     
  18. zed

    zed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    682
    Erstellt: 21.10.06   #18
    Hey,
    erstmal: ein gute geschriebenes Review! Ich werde mir wohl oder übel auch irgendwann einen 5-Saiter kaufen, da es mich echt oft stört, dass bei meinem tiefen E schon Schluss ist :-). Der LTD B-155 steht neben einem Warwick Rockbass Streamer in meiner engeren Auswahl. Der LTD-155 gefällt mir vom optischen her besser nur Soundmäßig ist es jetzt genau andersrum, was bei mir dann wahrscheinlich überweigen wird... . Kannst du vielleicht kurz sagen, wie du deine Soundsamples aufgenommen hast? Mit welcher Technik/Mikrofon usw. , denn leider haben sie mich irgendwie nicht so überzeugt :-(. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob es an der Aufnahme, deinem Amp oder wirklich am Bass liegt!
    Hilft wahrscheinlich nur anspielen, nur gibt es diesen Bass in keinen Musikladen hier... .
    Also wäre nett, wenn du noch was zur Aufnahme sagen könntest, weil ich wirklich sehr an Soundsamples interessiert bin jedoch keine im Internet gefunden habe!

    Gruß
     
  19. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 21.10.06   #19
    hey!

    also ich hab den bass in den Powermixer gestöpselt und den Powermixer per Line Out an nen PC verbunden. Die Soundkarte ist nicht onboard. Aber der Pc ist schon etwas älter. Also Live hört der sich noch viel ausdrucksstarker an. Musst echt mal irgendwo live testen. Wenn dir die Soundsamples nicht zusagen. Mach mal an deinem EQ vom Programm mit dem du die Files abspielst die Bässe voll raus und die Mitten halt ziemlich klein lassen. Dann merkt man schon was vom Grundcharakter des Basses.
    Vllt werd ich es irgendwann noch mal versuchen.

    mf
    FtH
     
  20. Vortex

    Vortex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    20.12.07
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Vlotho
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    99
    Erstellt: 21.10.06   #20
    nettes review ;)

    den bass hol ich mir warscheinlich zu weihnachten, wenn ich meinen ibanez loswerde :)
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping