Bass und Amp für einen Gitarristen

von Herbert., 25.12.06.

  1. Herbert.

    Herbert. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #1
    Hallo,

    Ich spiele jetzt seit vielen Jahren Gitarre, habe allerdings auch hin und wieder in einer Band spaßeshalber als Bassist fungiert. Hat mir großen Spaß gemacht und war eine schöne Abwechslung zur Gitarre.. :great:

    Ich spiele jetzt mit dem Gedanken, mir einen Bass samt Combo zuzulegen, um daheim ein wenig üben zu können. Besser wäre natürlich noch, wenn das ganze proberaumtauglich wäre.

    Da ich von Bässen allerdings kaum eine Ahnung habe, bräuchte ich eure Hilfe.. eigentlich spiele ich (Death / Black / Thrash) Metal, also nur Musik der härteren Gangart. Keine Ahnung, ob es Bässe / Amps gibt, die dafür besser geeignet sind als andere..

    Mein Budget habe ich dann mal auf max. 800 € festgelegt, ich denke, dafür dürfte es schon was Brauchbares geben.. mein favorisiertes Instrument ist ja schließlich die Gitarre. :D

    So, das wäre soweit alles, denke ich..

    Schonmal Danke im Vorraus für eure Hilfe!
     
  2. Rooo6

    Rooo6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    21.10.13
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #2
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 25.12.06   #3
  4. Herbert.

    Herbert. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #4
    Wie stehts mit dem Cube 100? Ist der Warwick besser / hat mehr Druck? :)

    Die ESP-Bässe hatte ich auch schon ins Auge gefasst..
     
  5. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 25.12.06   #5
    Hmm ich persönlich finde den Cube nicht soo besonders bzw. druckvoll ist der meiner Meinung nach überhaupt nicht, wenn du einen sehr variablen Verstärker haben möchtest nimm den Cube aber wenn du ordentlich rocken willst würde ich den Warwick nehmen.
     
  6. Herbert.

    Herbert. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #6
    Nö, flexibel muss er nicht sein, nur druckvoll und für meine Zwecke wohlklingend. ;)
     
  7. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 25.12.06   #7
    hey!
    ich leg dir den ESP B-154 oder den B-155 ( spiel ich selber in ner metal band) ans herz!!!die dinger sind einfach so verdammt passend für metal! machen ordentlich druck, können aber auch die hohen töne klar, definiert rüber bringen. schau mal mein review! ist vom B-155.

    mfg
    FtH
     
  8. Airport

    Airport Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    27.09.11
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 25.12.06   #8
    Ist dieser Amp einigermaßen Proberaumtauglich?Suche nämlich auch nach so einem Übrungsset.
     
  9. Knup

    Knup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    2.947
    Ort:
    Kastellaun, im schicken hunsrück in rheinland pfal
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    2.842
    Erstellt: 25.12.06   #9
    also bei uns schon
     
  10. alex80211b

    alex80211b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.06
    Zuletzt hier:
    15.11.14
    Beiträge:
    216
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    83
    Erstellt: 25.12.06   #10
    Also das stimmt IMHO so gar nicht. Ich konnte den Cube direkt in gleichen Bandbedingungen mit dem Warwick Sweet vergleichen, und subjektiv empfand ich den Cube (je nach Einstellung - er ist sehr flexibel!) druckvoller und deutlich durchsetzungsfähiger (der Bass war einfach "da" in der Band). Aber das hängt natürlich auch von der Musikrichtung ab. Jedenfalls ist der Cube sobald man ihn etwas höher stellt einfach nur arschlaut, außerdem kann man ja falls man tatsächlich noch mehr Druck will, ja noch ne 15"er o.Ä anschließen. Der Roland ist halt auch ein guter Preamp, den Warwick fand ich in allen Belangen matschiger und undefinierter als den Cube (hier gibt es aber im Board viele Meinungsverschiedenheiten).


    Das war meine meine Meinung - aber wie gesagt - das sieht echt jeder anders (siehe lampeg). Also entscheide für dich selbst.



    Alex
     
  11. Herbert.

    Herbert. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #11
    Bin ja eigentlich großer Anhänger der Cubes, deshalb auch meine Frage ;) Allerdings hat der Warwick 50 Watt mehr.. keine Ahnung, ob 100 Watt für den Proberaum reichen?
     
  12. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 25.12.06   #12
    Die 100 Watt sollten in einer relativ normalen Bandlautstärke eigentlich vollkommen reichen, wenn sie dir nicht reichen kannst du ja mal im Laden noch eine weitere Box dranhängen, also die 50 Watt mehr merkst du eigentlich nicht so richtig. Es ist wie alex80211b oben sagt sehr subjektiv, also ANTESTEN!!!
     
  13. Herbert.

    Herbert. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.06   #13
    Natürlich teste ich an ;)

    Rein optisch sagen mir die ESP bisher zu, insbesondere der ESP LTD F104, auch wenn ich eigentlich nicht so der Fan von auffälligen FOrmen bin.

    Aber was sagt schon die Optik..
     
  14. Herbert.

    Herbert. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.06
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #14
    Kleine Zwischenmeldung:

    Den ESP LTD F-104 lasse ich mir in den Musikladen meines Vertrauens zum Probespielen bestellen..

    Aber irgendwie habe ich mich in die Optik des LTD F-254FM verliebt.. helft mir, das Ding schnell wieder zu vergessen, bevor ich 200 € mehr als geplant ausgebe... :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping