Bass-Zahnlücke bei kleinen Veranstaltungen sinnvoll/möglich?

von RalfS77, 07.02.17.

Sponsored by
QSC
  1. RalfS77

    RalfS77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.17   #1
    Hallo,

    ich habe mal darüber nachgedacht, ob es auch bei kleineren Veranstaltungen Sinn machen könnte, eine kleine Zahnlücke mit z.B. 3 Bässen aufzubauen? Oft sieht man ja die Tops mit Bässen rechts und links neben dem DJ-Tisch aufgebaut. Wenn man nun noch einen 3. Bass unter den DJ-Tisch stellen würde, wäre das nicht sinnvoll für die Schallverteilung und den Pegel? Oder eher überflüssig? (Zudem finde ich 2.1 Beschallung mit nur einem dicken Bass und das 2. Top auf einem Stativ optisch nicht so schön.)

    Das ganze umgesetzt z.B. mit 3 kleinen Pro Achat Sub 112 oder ähnlichen Bässen. Für 60. Geburtstage wahrscheinlich überflüssig, aber vielleicht auf einem 40., wo später auch gerne House/Techno gehört wird?


    PS
    Laut http://www.jobst-audio.de/tools-akustik/zahnluecke:

    Bei 3 Bässen mit 90Hz Trennung hätte man schon einen Abstand von der Mitte das linken/rechten Basses von ca 5,70 Meter.
    Bei Trennung mit 130Hz immerhin noch fast 4 Meter.

    Der Abstand sollte bei kleinen Veranstaltungen gut stellbar sein, wenn man den 3. Bass unter den Tisch stellen kann. (davor ist meist aus Optik- und Platzgründen in kleineren Räumlichkeiten nicht möglich)
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    1.163
    Kekse:
    10.701
    Erstellt: 07.02.17   #2
    Das was man da ausrechnet, ist der Maximalabstand zwischen den Bässen, d.h. näher zusammen dürfen die immer. Nur wenn die Bässe weiter auseinander stehen koppelt das nicht mehr richtig.
     
  3. RalfS77

    RalfS77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.17   #3
    Das ist mir schon klar. Mir geht es ja darum, das man in der Mitte keinen Platz hat um mehrere direkt nebeneinander zu stellen. Daher 1 rechts neben den DJ Tisch, einen unter den Tisch, einen links daneben. Nehmen wir den DJ Tisch mit 2 Meter an, dann würde das passen.
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    1.163
    Kekse:
    10.701
    Erstellt: 07.02.17   #4
    Das geht. Du kannst die Dinger auch direkt nebeneinander oder aufeinander stellen.
    Ich versteh allerdings jetzt nicht ganz das Problem dabei.
     
  5. RalfS77

    RalfS77 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.18
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Paderborn / NRW
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.17   #5
    Für nebeneinander ist kein Platz vorhanden.

    Die Frage ist, ob es überhaupt sinnvoll ist/viel bringt.
     
  6. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    14.11.18
    Beiträge:
    4.223
    Zustimmungen:
    1.163
    Kekse:
    10.701
    Erstellt: 07.02.17   #6
    Ich versteh es immer noch nicht was der Sinn der Frage ist.
    Stell die Dinger so päpp als möglich zusammen, wenn kein Platz ist, andernfalls darfst du die Bässe auch soweit auseinanderstellen wie es die unterste Frequenz maximal "vorschreibt".

    Ob es Sinn macht das so zu machen? Gegenfrage: Was erhoffst du dir davon?

    Wenn die Location nicht groß ist und du nicht auf Strecke gehst und du da noch nix richten musst, dann ist das vollkommen wurscht. Hauptsache die Bässe stehen auf einer horizontalen Linie.
     
  7. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 08.02.17   #7
    Das hängt doch von den Raummoden ab.
    Viel wichtiger für den Klang ist WO der/die Bässe stehen.
    Ob ich Wellenberge und Täler genriere oder gar komplette Phasenauslöschungen
    und wo dieses im Raum stattfindet.

    Du kannst auch 20 Bässe aufstellen und im Hotspot auf der Tanzfläche löschen sich alle aus.
    Das ist dann super, keiner kann sich unterhalten wegen Bassgedröhne und da wo es
    abgehen soll ist kein Ton zu hören (es gibt nicht nur eine Disse mit genau diesem Problem).
    Mit mehr Bässen ist eine gleichmäßigere Beschallung immerhin möglich, die Gefahr von Phasenauslöschungen
    und Dröhnfrequenzen existiert aber trotzdem. Ohne Meßgerät geht da eigentlich gar nichts
    (ok ausprobieren und viel schieben geht auch, aber welcher DJ macht das schon, man ist ja "Künstler")
    ...und wenn mir jemand mit der Optik kommt....kopfschüttel...
     
Die Seite wird geladen...

mapping