Basscombo wird einfach leise

von abcbasser123, 07.05.17.

  1. abcbasser123

    abcbasser123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.17
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.05.17   #1
    Moinsen Leute,

    Ich habe mir gestern beim Musikerflohmarkt in Ibbenbüren den Harley Benton HBW-80 gekauft. Zuhause angeschlossen und erstes Problem gefunden: die Combo rauscht vergleichsweise laut, egal ob ich ein Instrument/Klinkenjabel im Input habe oder nicht. Eine Veränderung der Einstellungen ändert nichts and "Sound" oder Lautstärke des Rauschens, wenn ich aber Kopfhörer anschließe, wird das Rauschen auf diese übertragen. Dieses Problem stört mich allerdings kaum, da ich die Combo nur zum Üben benutzen möchte :). Mein eigentliches Problem ist aber, dass aus mir unerfindlichen Gründen der Sound einfach nach einiger Zeit grundlos(?) verschwindet, d. h. es wird arg leise und es kommen nur einzelne Töne ziemlich stark verzerrt raus. Die Lautstärke von den zufällig aus dem Verstärker kommenden Tönen kann ich allerdings ein wenig mit dem Gain- und dem Volumeregler "lauter" und leiser machen. Nach einiger Zeit funktioniert es wieder.
    Was ich schon ausprobiert habe: Andere Steckdoe, anderes Klinkenkabel, anderen Kaltnetzstecker.
    Bitte erklärt mir Fehler/Probleme und Lösungen nicht zu kompliziert, ich verfüge über begrenzte Technikerfahrung ;)
    Ist mein erstes Thema was ich jemals auf irgendeinem Forum erstelle, hoffe ich habe alles richtiggemacht.
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    11.890
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    2.305
    Kekse:
    72.000
    Erstellt: 07.05.17   #2
    Hallo,

    alles richtig gemacht - fehlt nur der Gruß am Schluss Deines Beitrags ( ;) Scherz).

    Zum Problem:
    Tritt dieses auch beim Kopfhörerbetrieb auf oder nur, wenn Du über den Lautsprecher spielst?
    Falls es beim Kopfhörerbetrieb nicht auftritt, könntest Du Glück haben, dass es nur an der Klinkenbuchse für den Kopfhörer liegt.
    Diese schaltet das Signal auf dem Lautsprecher bei eingestecktem Kopfhörer ab (vermutlich rein mechanisch in der Buchse) und es könnte sein, dass diese Buchse einfach etwas ausgeleiert ist und auf Erwärmung reagiert, d.h. dass evtl. bei bestimmten Temeraturen der Kontakt in der Buchse verlorengeht.

    Wenn es nicht daran liegt, ist wohl eine Fehlersuche und Reparatur an der Elektronik fällig.

    Gruß Ulrich
     
  3. abcbasser123

    abcbasser123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.17
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 08.05.17   #3
    Moin Ulrich,

    Danke für die schnelle Antwort :) ; hatte keine Ahnung wie lange ich wohl warten muss:er_what:
    Kopfhörerbetrieb werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, wenn ich da dieses Problem nicht hätte, hieße das dann, einmal den Apparat aufschrauben und schauen, welche Lötstelle (bzw. welche Klinkenbuchse) nicht richtig sitzt und kurz neu verlöten? Mit der Temperatur könnte das nämlich hinkommen, hatte nach dem Auftreten meines Problems einfach mal die Hand hinten drangehalten. Ich will nicht sagen es war heiß, aber ziemlich warm.

    Nochmals Danke und viele Grüße!
     
  4. progheaven

    progheaven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.13
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    987
    Erstellt: 09.05.17   #4
    Das verzerrt nebenbei? Hast du nen Aktivbass? Wenn ja dann auch mal die Batterie tauschen.
    Ansonsten sehe ich wenn es die Buchse nicht ist so ziemlich schwarz. Denn naja gebrauchtkauf, keine Garantie und allein wenn ich den Neupreis sehe lohnt sich ne Reperatur dann auch kaum.
     
  5. abcbasser123

    abcbasser123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.17
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.05.17   #5
    Ja, ich habe einen Bass mit Aktivschaltung, bin auch der Meinung, dass da die Batterien so langsam alle sind. Habe das Problem aber auch wenn ich passiv spiele. Habe momentan leider nicht die Zeit groß rumzuwerkeln (ja ja ich weiß, Antworten schreiben geht noch;) ). Jetzt momentan ist es jedoch so, dass gar kein Signal mehr ankommt; wenn ich die Combo anstelle, habe ich zwar mein Anfangsknacken und Rauschen, einen Ton kann ich meinem Bass aber nicht entlocken, will sagen ich kann auch einfach so am Klinkenkabel spielen wie ich will, es passiert nichts.
    Danke für die Nachricht progheaven!

    Viele Grüße noch!
     
  6. progheaven

    progheaven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.13
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    987
    Erstellt: 10.05.17   #6
    Hat der Amp evtl. so eine Schutzschaltung die da dicht macht? Sprich so ne Zeitverzögerung der Endstufe?
    Denn in der Bedienungsanleitung finde ich zu sowas wie Schutzschaltungen gar nichts, kann mir nicht vorstellen das der da nix hat.
     
  7. abcbasser123

    abcbasser123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.17
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.05.17   #7
    Schutzschaltung? Ich weiß nicht, ob es das ist was du meinst, aber der Verstärker hat einen "Limiter"; das ist so ein Lämpchen, das angeht wenn es "zu laut" ;) wird.
    Ich hab das jetzt mal aufgeschraubt, mein Problem ist jetzt, dass ich nicht an den Amp komme bzw. nicht ganz rausnehmen kann, weil der ja mit dem Verstärker verbunden ist und die Combo an sich in einem einzigen Holzblock verbaut ist. So wie ich das sehe müsste ich das dann wohl evtl. aufsägen oder die Kabel zum Verstärker Kappen
     
  8. progheaven

    progheaven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.13
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    987
    Erstellt: 10.05.17   #8
    Nö warum? Ich schätze mal du wirst den Lautsprecher rausnehmen müssen und dann dürftest du die Verstärkereinheit auch rausbekommen. Seitliche Tragegriffe dürfte der nicht haben oder? Falls ja dann dort aufschrauben, jedenfalls muss das Kabel halt vom Lautsprecher, wobei dies festgelötet sein wird.

    Den Limiter meine ich nicht, es gibt viele Verstärker wo die Endstufe zeitversetzt zum Rest aktiviert wird wenn man das Teil an macht.
     
  9. abcbasser123

    abcbasser123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.17
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.05.17   #9
    O.o manchmal bin ich dumm..
    Ich werde das heute Abend mal so machen, mal schauen was bei rum kommt :). Mit der Zeitversetzung meinst du, dass beim Anschalten ein Knacken kommt? Weil das ist nach wie vor vorhanden (genauso wie das Rauschen) nur ein Signal über Klinke kommt nicht rein (anscheinend).
    Tut mir Leid, falls ich das wieder falsch verstanden haben sollte, hoffe ich nerve nicht :-*
     
  10. progheaven

    progheaven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.13
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    784
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    987
    Erstellt: 10.05.17   #10
    Wenn dem so ist, dann sollte die Endstufe in jedem Falle Strom kriegen und wohl auch in Ordnung sein. Dann kanns echt ne verschlissene Klinkenbuchse sein.
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    11.890
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    2.305
    Kekse:
    72.000
    Erstellt: 10.05.17   #11
    Hi,
    hast Du eigentlich mal getestet, ob das Problem bei Kopfhörerbetrieb auch auftritt? !

    Gruß Ulrich
     
  12. abcbasser123

    abcbasser123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.17
    Zuletzt hier:
    30.12.17
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.05.17   #12
    Nein, Kopfhörerbetrieb habe ich noch nicht ausprobiert, finde nämlich meinen Adapter von Miniklinke auf Klinke nicht wieder.. :weird:
    Aber da ich ja noch das Rauschen habe, müsste ja mit dem Lautsprecher "alles in Ordung" sein, es kommt ja "nur" kein Klinkensignal durch anscheinend.

    Viele Grüße
    --- Beiträge zusammengefasst, 10.05.17 ---
    Also ich habe es jetzt geschafft das vernünftig aufzuschrauben; Problem: ich als Laie erkenne leider nicht wirklich Fehler bei der Verlötung. Darf ich hier Bilder hochladen und wenn ja, könntet ihr mir sagen welche Stellen ihr besonders gut sehen müsstet? :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping