Bassrutsche bauen

von radoenschen, 02.02.05.

  1. radoenschen

    radoenschen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.05   #1
    Hallo
    habe zwei 18" teller und würde gerne zwei bassrutschen bauen kann mir jamand sagen wo ich einen guten Bauplan bekomme!!!
    oder wenn einen bauplan für effektivere gehäuse!!!!

    VIELEN DANKE
    chris:confused:
     
  2. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 02.02.05   #2
    erstens: es gibt nen selbstbau bereich! bitte verschieben
    weitens: wenn du uns sagst welche lautsprecher es sind (marke/typ:link)
    wirds lerst möglich tipps zu geben! :great:
    man kann nicht einfach irgendein chassis in irgendein gehäse schrauben!

    mfg man
     
  3. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 03.02.05   #3
    Abgesehen davon, dass ich mich meinem Vorschreiber anschließe ;) ...
    Warum sollen´s denn ausgerechnet Bassrutschen sein?
    Dieses Bauprinzip ist heute, um es mal vorsichtig auszudrücken, einfach nicht mehr modern. Der Vorteil, ein relativ hoch trennbares Bass-/Mitteltonsystem zu haben ist von der Lautsprecherentwicklung lange überholt und wird zudem von den prinzipbedingten Nachteilen (u.a. Impuls-Antwort) aufgefressen. Zudem fordert der regelmäßig ungünstige Impedanzverlauf mit heftigen Einbrüchen eine potente Endstufe, welche wiederum vergleichsweise ´ne Menge Geld kostet.


    Wenn Bass im Selbstbau, dann greife auf erprobte Bauvorschläge zurück und verkaufe Deine 18" "Biegewellenwandler" notfalls bei Ebay. Denn normalerweise beschafft man ein Chassis dem entsprechenden Bauplan angepasst und nicht umgekehrt. Das erhöht deutlich die Möglichkeiten und macht Dich beim finanziellen Aufwand flexibler.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  4. ReggaeMaster

    ReggaeMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #4
    Hi Uwe.

    Hast Du denn wenigstens für den Biegewellenwandler einen Bauplan? Nur mal um sich unzuschauen wieviel körperliche Energie man darein stecken muss?!?

    MfG, Jan
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 07.02.05   #5
    dazu muss man wissen, welche lautsprecher das genau sind!!!
    denn ein gehäuse muss genau auf die spezifikationen des chassis angepasst werden
     
  6. ReggaeMaster

    ReggaeMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #6
    Gut, formulieren wir die Frage anders:





    Was Ein Bassrelefx System ist, bekomm ich gerade noch hin. Auch ein Horngeladener Sub ist, ist mir nicht unbekannt. Aber was sind im Vergleich die Unterschiede (vor allem in der Anwendung) von Bassrutschen / Biegewellenwandler?!? Und (daher auch die Frage nach einem Bauplan...) wie sehen die Dinger von außen und vor allem von innen aus....?

    MfG, Jan
     
  7. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.02.05   #7
    Hi,
    nach kurzen bemühen einer Suchmaschine habe ich zu Thema Biegewellen Schallwandler folgendes gefunden !

    [​IMG]
    Quelle = http://www.manger-msw.de/de/produkte/index.html

    Haben dich deine Suchbemühungen im "WWW" nicht auch zu dieser Page geführt, oder hast du gar nicht erst gesucht ?
     
  8. ReggaeMaster

    ReggaeMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    27.06.11
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.05   #8
    .

    Nö, sonst würde ich euch doch nicht mit so etwas primitivem belästigen ;)

    Dank Dir.
     
  9. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 07.02.05   #9
    Hallo allerseits......

    ich denke, die Biegewellenwandlerdiskussion sollten wir lieber beenden oder aber in ein Hifi-Forum verlagern.......ich denke nicht, dass Uwe mit seinem in ""-gesetzten Ausdruck eine solche Diskussion lostreten wollte.
    Wer hier regelmäßig in den Selbstbaubereich reinguckt (und wer einen Thread eröffnet, sollte das bitte vorher auch mal getan haben!!!), wird schon in 1000 Threads gelesen haben, dass man nicht einfach X-beliebige Chassis in X-beliebige Hamsterkäfige einsetzen kann und fertig ist die Box.

    Also: Sucht nach einem passenden Lautsprecher für Eure Zwecke und nicht nach einem passenden Zweck für Eure Lautsprecher!

    In diesem Sinne viele Grüße

    France.
     
  10. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 07.02.05   #10
    Nun, dann muss ich wohl dieses kleine Mißverständnis aufklären :D
    Er schrieb im Eingangsfred von einem 18" Chassis. Da er kaum einen B&C/Oberton oder 18sound so unerwähnt lapidar rumliegen haben wird, habe ich unterstellt, dass es wohl ein "Biegewellenwandler" sei :twisted: ... und dies abwertend im Sinne von Pappenresos, weil, Ihr kennt meine Meinung zu 18" Pappen (die eben genannten mal ausgenommen).
    Das er keinen Manger rumliegen hat, versteht sich von selbst. Dieses HiEnd-Produkt scheidet im übrigen auf Grund des schlechten Wirkungsgrades für PA aus.
    Nun soll er doch mal den Namen dieses Chassis nennen, dann sehen wir weiter.
    beste Grüße aus Oberfranken und Entschuldigung für die Verwirrung ;)

    Uwe
     
  11. radoenschen

    radoenschen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #11
  12. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 10.02.05   #12
    Na, dass ist doch mal eine Hausnummer ;)
    Der Sigma pro 18 ist von der ganzen Eminencefamily noch nicht mal das Schlechteste Chassis, also nicht entmutigen lassen. Das Chassis fühlt sich in bassreflex zwischen 110 und 140 Liter an wohlsten.
    Ich würde Dir diesen Bauplan hier ans Herz legen wollen. Nehme 100 Abflussrohr statt der sündhaft teuren Edelports und schneide die auf ca. 20 cm. Dann hast Du eine Abstimmfrequenz von ca. 35 Hz. Darin sollte der LS streßfrei laufen und ordentlich Tiefgang haben. Zur Abstimmung nach persönliche Geschmack kann man noch mit dem Volumen etwas spielen.

    Bedenke aber, dass dieses Chassis einen kräftigen Tritt in den allerwertesten braucht um richtig zur Sache zu gehen. Also eine potente Endstufe einplanen :great:

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 11.02.05   #13
    Das Gehäuse würde ich aber nicht wie angegeben mit MDF bauen, sondern mit Multiplex, das ist strapazierfähiger.
     
  14. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 11.02.05   #14
    Stimmt :great: , habe gar nicht gesehen, dass die MDF empfehlen :screwy:

    Noch einen Hinweis: Ich würde die Griffmulden erst nach vollständigen Zusammenbau und einer fertigen Bestückung in die Box machen, weil die lt. Plan genau Mittig liegen. Das wäre aber nicht der Schwerpunkt der Box, mithin hängt die beim Tragen immer zur Schallwand zu. Einfacher Trick: Die im Rohbau fertige und vollständig bestückte Box (Chassis und Frontgitter!!!) auf einen Besenstiel stellen und den Schwerpunkt ermitteln und dort genau die Griffschalen anbringen. Desweitern würde ich über weitere großzügig dimensionierte Dreieckverstrebungen oben und unten zwischen Deck/Bodenplatte und Rückwand nachdenken. Das scheint mir etwas zu wenig, gerade wenn Du Mpx zum Bau verwendest.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  15. radoenschen

    radoenschen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #15
    also bringt auch eine rutsche oder eine andere Bauweise nicht mehr als die mir angegebene????weil ich bin bin irgendwie von rutschen überzeugt, denn auf den partys wo rutschen verwendet werden wummt der der bass am schönsten!!!!!!

    aber schonmal vielen dank

    chris
     
  16. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 11.02.05   #16
    Also ich denke wir reden dann hier von zwei verschiedenen Sachen. Eine Bassrutsche im klassischen Sinne, wie sie JBL für ein 15" Chassis entwickelt hatte ist eine Derivat aus direktstrahlendem Chassis mit Hornunterstützung. Das sieht dann so aus:

    [​IMG]

    Der Vorteil dieser Bauart lag in seiner recht guten Tiefbasswiedergabe über das Horn und der trotzdem, heute nahezu unerreichten, guten Anbindung an das Mittensystem über das direkt strahlende Chassis.
    Und nun erkläre mir, ob diese Rutsche genau das ist, was Du willst.

    Mir sei noch der Hinweis gestattet, dass eine solche Box für das Eminenceteil entworfen wahrscheinlich fast die Ausmaße einer Telefonzelle annehmen wird.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  17. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.02.05   #17

    das macht doch bestimmt auf kindergeburtstagen mächtig was her :-)

    Platz da hier kommt die rutsche...

    kann dann auch dem namen entsprechend verwendet werden - mit extra schub von hinten
     
  18. radoenschen

    radoenschen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #18
    ja genau eine telefonzelle will ich haben wenn du mir dafür einen plan geben könntest wäre ich sehr dankbar!!!!!!
     
  19. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
Die Seite wird geladen...

mapping