Bassselbstbau

von knuster, 05.12.06.

  1. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 05.12.06   #1
    Hallo allerseits,
    Ich habe vor nach dem Abi wenn ich mal wieder viel zu viel Zeit hab und durchs Arbeiten viel zu viel Geld hab mich mal an einem Bassselbstbau zu versuchen.
    Der Bass soll meiner jetzigen Vorstellung nach als Body ein vierschichtiges Laminat aus Ahorn(wölkchen/geflammt - bin ich noch unsicher), Amarant, Ahorn Funier und Mahagoni besitzen. Die Form würde ich gerne an die eines Alembic Essence anlehnen. Hals wird neckthrough (Ahorn/Amarant/Ahorn). Als Griffbrett schwebt mir Palisander vor. Nun wärs supercool wenn jemand mir ne Korpusschablone von nem Essence machen könnte. Natürlich für ne kleine Aufwandsentschädigung.
    Wollte in dem Thread Stück für Stück den Bau vorstellen und vor allem mal eure Meinung über Sinnhaftigkeit der Holzzusammenstellung hören etc. Handwerklich bild ich mir ein das gut gebacken zu kriegen. Knowhow, werkzeug und ne passende Werkstatt sind vorhanden.
     
  2. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.12.06   #2
    Ich bin eigentlich kein extremer Haarspalter.... aber:
    und
    sind zwei Aspekte, die ich nicht unter ein Dach kriege!
    Entweder Laminat oder Holz! Wobei ich die Idee schon ziemlich eigenartig finde, ernsthaft über Laminat nachzudenken - billiger Fußboden oder Küchenarbeitsplatte, okay, aber Instrumente??????

    Kleine Materialkunde ....

    .... aber vermutlich hattest Du ursprünglich eine ganz andere Idee.....
     
  3. knuster

    knuster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 05.12.06   #3
  4. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.12.06   #4
    ...ich hatte mir schon sowas gedacht - aber das verlinkte Detail, bäh! Aber gut, Geschmachssache - abgesehen von der eleganten Schraube am PU...

    Ich würde sowas als mehrschichtiges Furnier bezeichnen (in Anlehnung an mehrschichtiges Sperrholz, bei dem ja allerdings die Faserrichtungen gekreuzt werden). Die "Schichten" sind dabei entweder wirklich übereinander geleimt, so dass die Strukturen nur beim partiellen Abschleifen (also dem Abflachen im Randbereich) zum Vorschein kommen. Oder die Furnierlagen sind nebeneinander verleimt (so wie bei Intarsien), aber das in so einem sauber verlaufendem Bogen hinzukriegen, halte ich für nahezu unmöglich.

    Aber zu Testzwecken wäre es vielleicht ratsam, sich mal an einem Stück Multiplex zu versuchen - muß ja nicht gleich ein kompletter Body werden!

    Viel Spaß beim Basteln - bin gespannt auf Deinen Bericht....
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 05.12.06   #5
    Als Laminat bezeichnet man ganz allgemein gesagt mehere (also im Extremfall bereits 2) miteinander verleimte Holzschichten. Mit Laminat-Fußböden hat das nicht unbedingt was zu tun.

    Zur Sinnhaftigkeit: Meiner Meinung nach zu viel des guten. Verschiedene Hölzer miteinander zu kombinieren kann zwar sinnvoll und interessant sein, aber dazu muss man schon sehr genau wissen, was man will, mit was man das erreicht und wie man das anstellt.

    Ich bin in solchen Sachen eher puristisch veranlagt und würde wahrscheinlich eine klassische Esche (Erle)/Ahorn Hals-Body-Kombination wählen, einfach weil ich mir über das spätere Ergebnis eher im Klaren bin, als bei der Kombination von mehreren exotischern Hölzern.

    Hersteller, die solche Kombinationen einsetzen können in der Regel auf einen reichhaltigen Fundus aus Erfahrung und Know-How zurückgreifen und ungewollte Überaschungen im Vorfeld zum größten Teil ausschließen, bzw. vermeiden.

    Trotzdem, wenn du dir deiner Sache sicher bist, dann will ich dir das auch nicht ausreden, um dir aber gezielt weiterzuhelfen wäre es sinnvoll zunächst mal deine Vorstllungen vom Sound des zukünftigen Basses zu nennen.

    Wenn ich es richtig interpretiert habe, hast du die Holzkomination primär nach optischen Gesichtspunkten so gewählt, ob die aber auch mit deinen Soundvorstellungen konform gehen steht (zumindest für die Leser deiner Frage) noch in den Sternen.
     
  6. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 06.12.06   #6
    Da würde ich Dir gerne widersprechen! Ich beziehe mich bei meiner Aussage natürlich primär auf Wikipedia - aber ich bin ja nicht "resistent". Wenn Du mir irgendwo eine Quelle lieferst, die Laminat auch als die Verbindung von mindestens 2 Holzschichten definiert, wäre ich aber trotzdem überrascht!
     
  7. theSeventhSoul

    theSeventhSoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.05
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    318
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    239
    Erstellt: 06.12.06   #7
    so...bitte die form vom essence. sollte eigentlich so passen. aufwandsentschädigung und endgütlige größe können wir ja dann per pn klären...
     

    Anhänge:

  8. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 06.12.06   #8
    Da auch ich nicht "resistent" bin muss ich zugeben, dass du tatsächlich recht zu haben scheinst. Jedenfalls hab ich nix gefunden, was meine Aussage untermauern könnte.
    Der Grund warum ich das überhaupt in den Raum gestellt habe ist, dass ich den Begriff bisher immer für Schichtverbindungen verschiedener oder gleicher Werkstoffen benutzt habe und damit schlicht und einfach ziemlich danaben lag. Man lernt nie aus....:o
     
  9. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 06.12.06   #9
    Sowas hätte ich "Sandwich" genannt - stimmt aber auch nicht immer (klick mal drauf ;) - aber die Sandwich-Bauweise ist auch nicht ganz richtig für das Verfahren das knuster anwenden will...
     
  10. knuster

    knuster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 06.12.06   #10
    So hab mal geguckt:
    Bei Wikipedia ttp://en.wikipedia.org/wiki/Alembic_Inc wird das verfahren als "Alembic's 4 string basses were usually based on a five piece multi-laminate through neck using various combinations of maple, purpleheart, walnut, cherry and ebony. By 1979 maple and purpleheart was the standard." Bezeichnet. Naja is ja ansich wurscht.
    Zu der Frage was will ich?
    Naja mir ist aufgefallen das die Basssounds z.B Mark King bei Level 42 oder Cliff bei Metallica, wobei der aber eher unterschiedliches gespielt hat und man vor Verzerrung eh nicht so die Nuancen gehört hat,mit nem Alembic erreicht wurden. Weil die Dinger aber für mich als armen kleinen Schüler ne Ecke zu teuer sind dachte ich halt n Selbstbau daran anlehnen. Deswegen hab ich mich da schon umgeschaut und bin nicht primär nach Optik gegangen. Der Gefahr das sowas durchaus auch kräftig in die Hose gehen kann bin ich mir bewusst. Zur Not ist das Ding halt nur zu Showzwecken zu gebrauchen.
     
  11. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 07.12.06   #11

    DA wird vom Hals (neck) geredet und nicht vom Korpus (body) :D
    Mehrstreifige Hälse sind ja wohl nichts außergewöhnliches :o
     
  12. knuster

    knuster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 07.12.06   #12
    Is mir schon klar aber es geht ja gerade drum wie man mehrlagig gefügte Bodys bezeichnet. Und beim Hals ist es ja dasselbe. Naja aber eigentlich isses ja wurscht. Ihr wisst ja was ich mein.
     
  13. Stabolus

    Stabolus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    12.03.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.12.06   #13
    Erst funieren dann laminieren ;) :D
    Was eigenlich ausgewogen klingt ist Walnuss,Ahorn, Mahagoni. Aber jetzt wie das zusammen gefügt werden sollte, was in die Mitte, was oben drauf und die beste Dicke der einzelnen Hölzer:confused: keine Ahnung!!! Wobei Ahorn ja meistens oben Drauf kommt und oft kann man bei teuren Edelbässen vermehrt Amarant sehen! (Dat is dat lila rosa farbene Holz auf dem Foto ) Hier sind Glaube ich noch, Mahagoni (dunkel) Muschelahorn und keine Ahnung helle Schicht verbaut worden.
     
  14. knuster

    knuster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 14.12.06   #14
    Naja ich werds jetzt so machen mir drei zweiteilige Decken bei Woodland holen: Muschelahorn, Amarant und Mahagoni. Das zwischendrin ist Ahornfunier. Da werd ich mir beim lokalen Schreiner was holen. Hals werd ich ich entweder nur aus Ahorn machen oder mit Mahagoni oder Walnuß sperren weil ich kein Amarant beikrieg.
     
  15. Rheumakai

    Rheumakai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.16
    Beiträge:
    973
    Ort:
    Gevelsmountain
    Zustimmungen:
    135
    Kekse:
    4.505
    Erstellt: 15.12.06   #15
    wieso nicht? würde doch bestimmt besser aussehen
     
  16. knuster

    knuster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 16.12.06   #16
    Naja ich würds halt gerne mit Amarant machen kriegs das aber nicht bei bzw hab von Woodland noch keine Antwort bekommen (1 Woche :) ).
    Aber wenn nicht mach ichs halt mit Mahagoni oder so. Muss mir da mal gedanken drüber machen wg Klang und Kopflastigkeit, denn eigentlich ist die Dichte des Halsholzes doch ausschlaggebend für Kopflastigkeit, mal von den Mechaniken abgesehen.
     
  17. Stabolus

    Stabolus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    12.03.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 16.12.06   #17
    Habe bei Woodland vor über nem Halben Jahr nen Hals bestellt !!! Der ist auch noch net da! Das kann dauern!
    Wegen der Kopflastigkeit mach einfach ein längeres oberes Horn und ein größeren korpus. (kann man im Nachhinein immer noch kürzen) und nimm kein Ebenholz fürs Griffbrett. Aber bei den Hölzern die du beim Korpus verwendest, wirst du, glaube ich, keine Kopflastigkeit haben.
     
  18. knuster

    knuster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 16.12.06   #18
    Naja mit Woodland seh ich kein Problem weil ich 30 km von den weg wohn und mein zeug einfach nach vereinbarten Termin abhole.
    Gute idee mit dem längeren Horn. Kann ja noch etwas Gewicht mit dem Bodyshaping auf der Rückseite machen. Oder einfach den Korpus dicker lassen und dann an das Optimale Handling ranschleifen.
     
  19. Stabolus

    Stabolus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    12.03.07
    Beiträge:
    54
    Ort:
    FFM
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 17.12.06   #19
    Naja viel weiter muß ich auch nicht fahren und nachdem es immer hieß: "Ne, ich bin noch nicht dazu gekommen aber es liegt hier schon"! Habe ich mir das hinfahren halt gespart und die letzte Zeiz auch das anrufen. Wenn er es ja fertig hat wird er sich ja melden ist ja sein Geld und bisher is nix passiert!!! Aber trotzdem viel Erfolg!
     
  20. Nordwolf

    Nordwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.06
    Zuletzt hier:
    21.06.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    523
    Erstellt: 17.12.06   #20
    An Knuster

    Ich komme aus dem Holzhandwerk und muss sagen, ich würde mir solche Geschichten 3-mal überlegen, sieht zwar hammergeil aus, aber man muss auch fachlich dazu in der Lage sein, sowas herzustellen.

    Zudem kommen noch tontechnische Elemente mit rein.

    Hast du dir schon überlegt, wie man Hölzer miteinander verleimen muss, damit diese auch gut verleimt bleiben, und du keine bösen Überraschungen erlebst?

    Was für einen Leim nimmst du, und warum?

    Hast du dir genau überlegt, wie das hinterher klingen könnte, oder lässt du dich überraschen?

    Das sind so spontane Fragen, die mir dazu einfallen, so wie sich das anhört, hast du dir noch keinen gebaut, und das Holz was du dir vorstellst ist nicht gerade günstig, wäre schade drum, wenn dieser Bau an mangelndem Können oder Wissen scheitert. Ich sage dies auch deshalb, damit du dein Geld nicht unnütz verschwendest.

    Ich würde auch vorschlagen, vorher einen Prototypen aus günstigen Hölzern wie Kiefer, Fichte, evt. Esche herzustellen, um zu schauen, ob du an dein Ziel kommen kannst.

    Firmen, die solche Bässe bauen, haben die Erfahrung und auch das genaue Wissen, die ein Normalsterblicher nicht wirklich hat, wenn er sich vorher nicht genau informiert.

    falls du allerdings ein Meister des Holzhandwerks bist, bzw. schon etliche Bässe gebaut hast, ignoriere meinen Beitrag einfach.
     
Die Seite wird geladen...

mapping