Bassstimme von einem Keyboard vorspielen lassen

von no Punk, 15.03.17.

Sponsored by
Casio
  1. no Punk

    no Punk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    17.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.03.17   #1
    Hallo, ich bin hier neu und wende mich mit meiner ersten Frage an Euch.
    Ich möchte mir ein gebrauchtes Keyboard zulegen und dieses sollte in der Lage sein, Midifiles von einem USB-Stick oder einer Speicherkarte zu lesen und dann die einzelnen Instrumente (bzw. Spuren) selektiv - also beispielsweise nur den Bass - in einer einigermaßen brauchbaren Klangqualität wiederzugeben. Ich möchte hierzu mit anderen Instrumenten mitspielen, also so etwas wie "play along".
    Ich weis, dass es so etwas gibt, aber ich habe auch noch Sonderwünsche:
    - Transponieren sollte möglich sein,
    - im Display sollten die Noten des ausgewählten Instrumentes dargestellt werden (es geht insbesondere um die Bassstimme),
    - das Keyboard sollte ein möglichst brauchbares, relativ großes Display oder einen Monitoranschluss haben.
    Hat jemand von Euch so etwas am Start oder schon mal gesehen und kann es empfehlen? Besten Dank für alle konkreten Hinweise.
     
  2. humtata

    humtata Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.08
    Beiträge:
    672
    Zustimmungen:
    156
    Kekse:
    2.237
    Erstellt: 15.03.17   #2
    Yamaha Tyros fällt mir dazu ein. Allerdings halte ich für diesen Zweck den Einsatz einer Software DAW für überlegenswert.
     
  3. no Punk

    no Punk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    17.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 15.03.17   #3
    Danke für die Antwort. Da ich mir eh ein Keyboard kaufen wollte, sollte es eine "Hardwarelösung" sein. Auch ein gebrauchtes Yamaha Tyros wäre mir für meine Zwecke deutlich zu teuer.
    Ich meine ich hätte so etwas mal bei einer Vorführung bei einem relativ aktuellen Yamaha-Modell der Mittelklasse gesehen.
    Hat noch jemand einen konkreten Tipp für mich?
     
  4. imacer

    imacer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.11
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    591
    Erstellt: 16.03.17   #4
    Wie groß ist denn das Budget?
    Wenn die Sonderwünsche nicht wären, gäbe es sicherlich günstige Lösungen, aber große Displays und Notenanzeige schmälert die in Frage kommenden Geräte stark ein.
    Ansonsten käme sicherlich jede Workstation in Frage, die multitimbral ist?!
    --- Beiträge zusammengefasst, 16.03.17 ---
    https://www.thomann.de/de/yamaha_psr_s670.htm

    Lyrics-und Notenanzeige im Display, das kommt dem doch nahe?
    Weiß allerdings nicht, wie die Geräte der PSR-Serie der unteren und mittleren Preisklasse klingen und ob es den Ansprüchen gerecht wird.
     
  5. no Punk

    no Punk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.17
    Zuletzt hier:
    17.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.03.17   #5
    Hallo imacer, wäre es schön, wenn man im Leben auf alle Fragen eine so konkrete Antwort bekommen würde. Vielen Dank hierfür.

    Ein wirklich guter Vorschlag, da das Gerät auch preislich gerade noch im von mir gesetzten Rahmen liegt. Einziger kleiner Mangel, das Display ist etwas klein und das PSR-S670 mit größerem Display ist unverhältnismäßig viel teurer.
    Ich hatte vor Jahren mal ein Yamaha Clavinova Cvp 501 das hatte damals schon die gewünschten Midi-Funktionen und auch einen VGA-Anschluss. Leider besitze ich es heute nicht mehr und es wäre auch zu groß.
    Nochmals: Vielen Dank
     
Die Seite wird geladen...

mapping