Basstopteil um die 300€ für Sound ähnlich RHCP-By the Way.

von Glühbirne, 09.12.06.

  1. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 09.12.06   #1
    Hi!

    Ich hab neulich das Ashdown Mag300 über die Ashdown Mag810 gespielt und war begeistert.

    Allerdings frage ich mich ob der Amp der richtige ist da man ja hört das man nich so dolle Slap Sounds usw rauskriegt.

    Also zum bestehenden Equipment: Harley Benton 410(entweder durch bessere 410 ersetzt werden oder ne 1x15 von ashdown oder so drunter) und ein Squier Jazzbass Standard(irgendwann man nen OLP 5 string oder was in dieser richtung).

    Sound soll halt sehr fett und rockig sein(also auch dreckig). Da is der Ashdown ohne zweifel der perfekte Amp für. Allerdings soll er auch einen Sound wie bei By the Way hinkriegen. Also dort is er ja recht dreckig aber auch recht klar mit viel druck.

    Generell steh ich ja auf den RHCP Sound weswegen ich anfangs auch an einen Backline dachte aber ich frage mich ob der Sound mir vl. nich zu Fett ist und mal zu langweilig wird(was ich beim Rockigen sound nich denke)

    Wäre nett wenn ihr helfen könntet.
     
  2. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 09.12.06   #2
    rockig aber auch clean?mhhh....
    rockig : peavy tour 450 - kannst viel gutes hier im forum drüber lesen - müsstest du aber noch 60,- drauflegen
    aber auch clean?: vllt n hartke 2500 topteil, soll sehr gut (zumindest die große schwester "3500") und mit seinem equalizer sehr flexibel sein.
    - hab beide tops noch nicht gespielt -
    hoffe,ich konnt dir helfen

    mfg
    FtH
     
  3. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 09.12.06   #3
    stimmt, war heute wieder sehr begeistert als ich meinen hartke3500 angesteckt hab...den würd ich an deiner stelle mal ausprobieren...vll mir irgendwas im fx-weg (sansamp etc) zum dreck dazumischen...ansonsten sehr geiler amp, aber mein yamaha kann das auch rrecht gut und kann auch dreckig und v.a ist er leicht, was im moment wichtig für mich erscheint


    edit: und btw...(wenn schon die rede von by the way ist :))
    mit ner 8x10er klingt vieles geiler...va. ist man oft so begeistern vom druck :) auch mal mit deiner oder ähnlichen box testen
     
  4. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 09.12.06   #4
    Den Peavey wollt ich am anfang ja auch aber dann hab ich halt gehört das er recht undifferenziert ist.


    Also im großen und ganzen soll der Sound mehr richtung rhcp sein.

    Oder soll ich sparen und schaun ob ich nen GK 700rb gebraucht erwische oder lang genug sparen?


    Beim Hartke hab ich vom 3500er hier nen Soundfile gehört und der hat dieses "langweilige" im Sound das ich immer fürchte.

    Und ich denke irgendwie nich das die 180watt in meiner doch ziemlich lauten band laut genug sind(da mach ich mir generell sorgen, und da ich die 8ohm box nur auf 2 ohm verkabeln könnte steh ich vor nem großen problem.
     
  5. PabbaBass

    PabbaBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    116
    Erstellt: 09.12.06   #5
    Also ich hab schon den GK 700rb gespielt und muss sagen, dass er mich nicht richtig überzeugen konnte.
    Natürlich hat der Hartke nicht ganz so viel eigenen Charakter wie n' reiner SolidState oder n' Röhren Top, aber dafür ist er wirklich äußerst flexibel.
    Aber am besten ist's, wenn du dich einfach mal in nen großen Musikladen begibst und dir alle möglichen Top's die für dich in Frage kommen an ne relativ neutrale Box hängst.
    Bassige Grüse PB
     
  6. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 10.12.06   #6
    Ich werd mal schaun ob weinachten nach wien komme.

    Ich tendier aktuell stark zum Backline da mir der rhcp sound doch sehr gefällt.

    Allerdings frag ich mich ob die ca. 180 watt an ner hb 410er für ne doch recht laute band reichen werden(aktuell spiel ich ne Gitarren 50watt vollröhre mit Master auf 10(also schon stark verzerrt und das absolute maximum), das hat zwar untenrum kaum dampf reicht aber gerade noch um laut genug zu sein.

    Und da man vollröhre ja weit ´über die nenn Leistung hinausfahren frag ich mich ob mit nem bassigeren sound 180watt reichen.

    Ankämpfen werd ich in zukunft wohl über einen 50 Watt Marshall Plexi und einen Vox Ac15 müssen(derweil wars 100watt laney vollröhre die aber jetzt den geist aufgegeben hat).

    Was ich mich halt am meißten frag is ob der Backline auch gut druck machen kann.
     
  7. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 10.12.06   #7
    Also wenn du den RHCP-Sound willst, dann musst du schon umdenken. Da imho der Bass von Flea den SOund macht. Der Modulus macht da schon enorm was aus.
    Ansonsten würd ich dir aber auch zu nem GK raten.
     
  8. Glühbirne

    Glühbirne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 10.12.06   #8
    Das is mir schon klar und im Sound passt mir mein JB ja eigentl auch.

    Jetz wär halt noch gut zu wissen ob der Backline genug druck macht und ob er auch laut genug ist.

    Und macht ein Kompressor eigentl viel aus?
     
  9. Funky aka Jan

    Funky aka Jan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.06
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    112
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    562
    Erstellt: 14.12.06   #9
    Also ich kann nur sagen, bevor ich meine RB2001 + 410RBH+115 RBH hatte hat meine GK backline 210 combo + 115 RBh super ausgereicht, habe damit in einer stadthalle gespielt vor 8000 leuten, gut da ist eine super pa aber egal... naja also wenn du den peppers sound magst, kommst du mit den GK sachen und nem Jazz bass ganz gut in die richtung :-) spielen ja auch peppers sachen und klingt mit meinem 60's Jazz bass ganz geil... freue mich schon auf meinen Modulus
    hier mal nen bild von dem kram den ich zuhause zum Üben benutze.
    [​IMG]

    mein tipp wenn du ein top suchst von GK für 300 eurp so ca.: https://www.thomann.de/de/gallien_krueger_backline_600.htm
    da kannste 2 acht ohm boxen ranhängen wenn es gute sind machste da super viel druck mit, also perfekt!
     
  10. Hinterwäldler

    Hinterwäldler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.05.11
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Südhessen-Mitte
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 14.12.06   #10
    Ich hab bei GK Amps die Erfahrung gemacht dass sie ziemlich laut sind.
    In der Schulbigband bekomm ich nen MB-150S Combo gestellt und der kann sich locker gegen ziemlich laute Bläser, Schlagzeug und Klavier durchsetzen und hat dabei noch dicke Reserven.
    Ich hab über den Backline 600 auch mal irgendwo nen Testbericht gelesen, als ich neulich noch auf Ampsuche war (hab mich dann letztendlich für den Warwick ProFet 3.2 entschieden, aber das am Rande), in dem es hieß, das Teil wäre relativ laut.
    Also vom Druck her seh ich da kein Problem, mit PA erst recht nicht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping