Bau einer E-Ukulele - Fragen

von Treden, 17.03.08.

  1. Treden

    Treden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 17.03.08   #1
    Hi,
    ein Freund von mir und ich haben uns eine leixht dämliche Idee in den Kopf gesetzt.
    Mein Bruder spielt ein wenig Ukulele und jetzt haben wir uns überlegt, ihm zu seinem Geburtstag eine E-Ukulele zu bauen.
    Als Design hätte wir uns die Gibson SG ausgedacht.
    Wie sieht es mit Pickups aus? Ich denke, es wird wohl keine normalen Pickuos wie bei der E-Gitarre geben, also müsste wir Piezoelemente verwenden.
    Wisst ihr ein Programm zur Berechnung der Bundabstände?
    Würdet ihr uns überhaupt zu diesem Projekt raten, ist es überhaupt sinnvoll, eine Solidbody-Ukulele zu bauen? Oder wäre eine halbakustische Version besser, wegen den Schwingungseigenschaften?
    Vielen Dank schon mal im Voraus.
     
  2. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 17.03.08   #2
    das haben ich und ein Kumpel auch schon vor gehabt. (villeicht wird noch was draus):D

    hab irgendwann mal aus einen Piezo Signaleber einen Tonabnehmer gebaut (einfach ein Kabel dran löten).
    den wollten wir dann in seine Ukulele einbauen.

    es gibt aber auch Piezo Tonabnehmer die in die Klinkenbuchse integriert sind, aber ich glaub die sind nur für hohle Gitarren (Ukulelen ;-) ) geeignet.
     
  3. räänz

    räänz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 17.03.08   #3
    hallo hab auch schon damit angefangen
    hab shcon grob ne V- form ausgefräst mach demnächst mal weiter
    allerdings wollt ich mit 6 saiten machen
    zum thema bundstäbchen: schau mal nach meinem thread "mini e-gitarre" oderso erster beitrag
    bin zu faul zu suchen :p
    tonabnehmer und hardwar könnte man von einer mandoline übernehmen
    bei nem ordentlichen tonabnehmer ist solidbody eigtl besser, lässt sich leichter bauen
    lg rääänz
    viel spass beim bau !
     
  4. janssohn

    janssohn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.14
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 17.03.08   #4
    Es scheint schon einen Pick up zu geben und zwar der, der hier verbaut ist: klick die gibt es auch als 4string version
     
  5. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 17.03.08   #5
    Wenn du einzelne Stabmagnete verwendest, dann sollte es auch kein großes Problem sein selbst einen elektromagnetischen Tonabnehmer zu bauen. Du musst eigentlich nur eine Halterung für die Magnete bauen und eventuell einen Wickelkörper, den Rest kannst du als Einzelteile von Gitarrentonabnehmern nehmen (einzelen Magnete gibt's zum Beispiel beim Trashcontainer). Ich weiß nur nicht ob du vor hattest Stahlsaiten zu verwenden :D weil das müsstest du dann natürlich tun.
    Gruß
    ET
     
  6. Knispler

    Knispler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    1.374
    Erstellt: 17.03.08   #6
    Hat (d)eine Uke Stahl- oder Nylonsaiten? Wenn Nylon würde der Magnet-Pu ja sowieso wegfallen
     
  7. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 18.03.08   #7
    Bist du dir sicher? Ich dachte, es gibt auch E-Gitarren, die Piezos im Steg integriert haben...

    Zu euch Vier: Ein magnetischer Pickup wäer nicht schlecht, aber ich weiß nicht, inwiefern Stahsaiten für Ukulelen verfügbar sind.


    Ich habe mir gestern mal die Baupläne und Maße der Gibson SG ausgedruckt. Mein Kumpel hat Verwandte in einer Schreinerei, dort könnten wir an eine CNC-Fräse ran, um den Korpus und das E-Fach zu formen.
     
  8. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 18.03.08   #8
    Naja, eigentlich ist es ja kein Probleme Stahl-Saiten aufzuziehen solang der Hals stabil genug ist. Da ihr den Hals ja wahrscheinlich sowieso auch selber baut ist das ja kein Problem den so hinzubekommen ;)

    Ne CNC-Fräse ist immer gut, aber ich würde die Maße der SG vllt auf 60-75% bringen.
    Sonst sieht das vllt ein wenig komisch aus, wenn man einen verhältnismäßig riesigen Body und nur nen kleinen Hals in der Hand hält :ugly:
     
  9. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 19.03.08   #9
    Den Hals haben wir auch vor, selbst zu bauen, aber erst machen wir uns an den Korpus ren, um zu schauen, ob wir den einigermaßen vernünftig hinbekommen.

    Ja, den Body verkleinern wir natürlich. Wir werden in etwas größer als eine normale Ukulele machen.
     
  10. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 19.03.08   #10
    hab ja nirgens geschrieben das es solche nicht gibt.;)
    sicher gibts solche auch.
    es gibt auch welche die man irgendwo hin montiert und sie dann auf die Klinkenbuchse anschließt. währ dann die selbe Technik wie das was ich gebaut habe.
     
  11. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 19.03.08   #11
    Ja, stimmt, ich sollte besser lesen:o

    Heute hat sich ein neues Problem herausgestellt: Welchen Steg sollen wir nehmen? Die E-Gitarrenversionen haben bekanntermaßen Vorrichtungen für 6 Saiten, die Bassversionen werdeen viel zu groß sein. Selst einen bauen, naja, ich weiß nicht, ob das was wird...:o
    Aber jetzt gehen wir erst an den Korpus, wir werden 2 Lagen Esche verwenden, in eine das E-Fach hineinefräßrn, beide aussägen und anschließend zusammenleimen...
    Sobald wir anfangen, gibt's hier natürlich auch Fotos;)
     
  12. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 20.03.08   #12
    Ich denke ihr könnt einen normalen Gitarren-Steg benutzen und einfach nur die mittleren 4 Dingerda (ihr wisst bestimmt was ich mein ;) ) benutzen.

    Wär bestimmt witzig: Ne Ukulele mit Tremolo :rock:
     
  13. ETiTho

    ETiTho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    3.619
    Erstellt: 20.03.08   #13
    Das Tremolo will ich aber nicht einstellen müssen :D (Wobei, mit ein bisschen Ausprobieren und Fingerspitzengefühl...)
    Ich würde vorschlagen, dass ihr, wenn ihr sowieso eine SG Form baut, eine Tune-o-matic Bridge nehmt und ein Stoptail, und so wie Aufkleber27 vorgeschlagen hat nur die 4 mittleren Teile nutzt. Im Notfall könntet ihr so einen Kompromiss auch bei den Tonabnehmern machen. Wobei ich selberbauen immernoch cooler finde.
    Habt ihr jetzt schon einen Plan wie ihr den Hals macht?
    Gruß
    ET
     
  14. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 20.03.08   #14
    *ROFL* Genial! :D
     
  15. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 21.03.08   #15
    Ja, die Pläne für das Projekt sind soweit fertig. Der Hals wird ein bisschen größer als der Hals einer normalen Ukulele, wie werden ihn aus einem Stück Holz fertigen, inklusive Kopfplatte. Wir hoffen, dass wir den Hals einigermaßen rund und gerade bekommen, ansonsten haben wir die Schreinerei nebenan, die uns schon Unterstützung zugesprochen haben:)
     
  16. niklas5691

    niklas5691 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #16
    Hallo, meldet sich Tredens Freund auch mal zu Wort...
    Also Hals und Korpus bauen wir aus 15mm starkem Ahornholz, beim Korpus werden dann eben 2 Schichten miteinander verleimt. Pickup und Mechaniken werden von einer normalen E-Gitarre stammen (Ja, ich weiß, dass der Pickup dann überdimensioniert wirkt und 2 Magnete ungenutzt sind...). Nur der Steg ist im Moment noch ein Problem... . Ein E-Gitarren Steg sieht sch... groß aus. Aber selber bauen??
     
  17. niklas5691

    niklas5691 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.08
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #17
    Ach ja, und welches Holz würdet ihr für das Griffbrett verwenden? sollte dunkel, aber günstig sein...
     
  18. Aufkleber27

    Aufkleber27 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.07
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.045
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    720
    Erstellt: 23.03.08   #18
    Ich würde immer noch zu einem normalen Gitarren-Steg tendieren. Ich denke, dass ist die einfachste und sicherste Methode.

    Beim Griffbrett würde sich Palisander empfehlen. Keine Ahnung ob das in eurem Budget liegt und vor allem wie viel das bei euch kostet. Als Alternative könnt ihr auch einfach Ahorn nehmen und es dunkel beizen/lackieren.

    Meiner Meinung nach, ist aber sowieso schon viel zu viel Ahorn an der Gitarre. Das wird ziemlich dünn und brilliant im Endeffekt klingen.
     
  19. räänz

    räänz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 23.03.08   #19
    naja zum steg:

    da gibts es zb. für bässe einzelne sattelreiter zu kaufen(für gitarrend glaub ich auch), dürfte sich ganz gut eignen da ihr dann weniger platz braucht und ne große brücke auf dem kleinen ding ziemlich ka*** aussieht.

    außerdem wirds knapp, dass die schrauben der brücke auf der rückseite durschaun

    als holz würd ich esche zb als body nehmen und ahorn als hals, die decke könnt ihr dunkel beizen
     
  20. Treden

    Treden Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bad Bellingen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    365
    Erstellt: 20.09.08   #20
    So, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder.
    Wir haben nun gestern endlich angefangen, das Projekt in Angriff zu nehmen. Als Holz haben wir nun doch Ahorn genommen, der Klang ist letztendlich egal, das Ganze ist ja auch eher als Gag gedacht.
    Gestern haben wir nun also den Korpus ausgesägt. Er besteht aus 2 Ahornplatten, die dann aneinander geleimt wurden. Heute haben wir den Hals in Angriff genommen, ist noch nicht allzu rund, aber dennoch bequem bespielbar und bei Bedarf kann immer noch nachgearbeitet werden.
    Der Korpus mag auf den Fotos etwas dick aussehen, ist aber in Wirklichkeit ganz in Ordnung.
    Die Pickupfräsung sieht sehr chaotisch geworden, fällt aber nicht so ins Gewicht, da das Pickguard noch darüber gelegt wird.
    Hier nun ein paar Fotos, als Größenvergleich auch einmal mein Kumpel(der nicht übermäßig groß wäre) und sein Bass. in den nächsten Tagen mehr.



    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG][​IMG][​IMG]
    [​IMG][​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping