Bc Rich "beast Nj" Floyd-Problem

von ZeroDesigns, 13.03.06.

  1. ZeroDesigns

    ZeroDesigns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    20.11.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #1
    Hallöchen zusammen,

    ich habe ein ganz großes Problem und hoffe Ihr könnt mir vielleicht weiterhelfen.
    Ich habe eine BC Rich "Beast" der NJ Serie mit Floyd Rose Tremolo und vor kurzem habe ich bei nem Bending ne Saite gefetzt. Da ich eh meinen Saitensatz sowieso erneuern wollte habe ich dummer Weise nicht daran gedacht dass ich mit mindestens 2 Saiten die Spannung der Tremolo-Federn erhalten muss und habe wirklich alle Saiten entfernt.

    Ja und wie Ihr Euch sicherlich denken könnt bekomme ich jetzt kein gescheites Tuning mehr hin. Kann mir irgendwer weiterhelfen und nen Tip zu dem Problem geben??? Wäre echt super...
     
  2. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 13.03.06   #2
    hm, sind die neuen saiten dicker oder dünner als vorher?
     
  3. ZeroDesigns

    ZeroDesigns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    20.11.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #3
    Die sind die selben wie vorher...

    Eigentlich wollte ich mi andere zulegen (Etwas hochwertigeres) aber ich bin ein blutiger Anfänger und habe da noch keine Richtige Erfahrung... Könntest Du Saiten für Metal und Hard Rock empfehlen???
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.03.06   #4
    Musst du nicht. Entweder Saite für Saite wechseln, dann gibts keine Probleme. Oder nicht Saite für Saite, dann muss man aber das Trem irgendwie blockieren, damit man keine Stimmprobleme hat. Z.B. irgendeinen Gegenstand hinten drunter klemmen, dann kann das Floyd nicht absinken.

    https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=566779&postcount=11

    Wenn du aber keinen anderen (dickeren oder dünneren) Saitensatz draufgemacht hast, dann sollte es trotzdem kein Problem sein. Einfach mit der rechten Hand die Tremoloplatte waagerecht halten (sofern sie vorher auch immer waagerecht war) und mit der linken Hand die Gitarre grob stimmen (Locking nut muss natürlich offen sein). Wenn sie dann gestimmt ist, sollte das Trem beim Loslassen halbwegs waagerecht bleiben.

    Wenn mans nicht festhält und stimmt, dauerst etwas länger, weil beim Anziehen der Mecaniken immer wieder das Tremolo nach vorne kommt und die Stimmung wieder absackt. Ein Unglück ist das aber auch nicht. Dauert das Stimmen 2 Minuten länger....
     
  5. ZeroDesigns

    ZeroDesigns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    20.11.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #5
    KEWL, vielen Dank, werde es gleich mal ausprobieren ...
     
  6. ZeroDesigns

    ZeroDesigns Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.06
    Zuletzt hier:
    20.11.06
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #6
    JUPP HAT GEFUNZT, VIELEN DANK "Ray" !!!
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 15.03.06   #7
    hach ich bin zu langsam... in meiner sig wär auch noch n schöner link gewesen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping