Becken liegt nicht "gerade" auf dem Stativ

von #derprinzvonzamunda, 11.06.19.

  1. #derprinzvonzamunda

    #derprinzvonzamunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.19
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.06.19   #1
    Hey Leute,

    Ich habe einen seltsamen Fall.
    Mein neues 18er Bycanze Dual Crash, ein Gebrauchtkauf, liegt nicht gerade auf dem Stativ.
    Auf der Seite des Logos (nicht Vor- oder Rückseite, sondern von oben gesehen quasi links und rechts) ist es schwerer als auf der anderen.

    Wenn ich es am Stativ drehe, verändert sich die Höhe des Randes um ca 2cm.
    Auch wenn ich es mit der Kuppe auf den Boden lege, ist es "windschief" schräg ...


    Sowas ist doch nicht normal, oder?
    Was muss mit dem Becken passiert sein, damit sowas dabei herauskommt?
    Oder einfach ein krasser Materialfehler?

    Vielelicht kann das hier ja jemand erklären, würde mich sehr freuen!
     
  2. Jakari

    Jakari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.16
    Beiträge:
    1.253
    Ort:
    südl. München
    Zustimmungen:
    876
    Kekse:
    2.612
    Erstellt: 11.06.19   #2
    Hast Du das Becken mal gerade auf Deinen Zeige- oder Mittelfinger "balanciert"?
    Wie schauts da aus...?

    Ansonsten, möglicherweise nen "Dong" in der Glocke, und dadurch " einen weg bekommen", oder mal runtergefallen, quasi "gestaucht".

    Wenn Du ein Bild hättest, wäre es warscheinlich einfacher...

    lg
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    10.361
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.105
    Kekse:
    15.945
    Erstellt: 11.06.19   #3
    Sehr unwahrscheinlich. Bei der Endkontrolle werden die Becken auf eine absolut plane Granitplatte gelegt. Da fiele selbst eine Abweichung von wenigen Zehntel Millimeter auf. Dass ein verbogenes Becken durch die Kontrolle kommt - eigentlich fast unmöglich.

    Dürfte wahrscheinlicher sein.
    Darauf hätte ich auch getippt. Das schlimme daran: es könnten sich Haarrisse gebildet haben, die auf Dauer größer werden. Das Becken hat dann nur mehr Schrottwert.

    Augen auf beim Gebrauchtkauf! Hast du es nicht vorher angesehen, bzw. mal auf einer ebenen Fläche gelegt?
    Wenn in der Anzeige ein tadelloser Zustand beschrieben worden ist, stimmt das wohl nicht. Es ist ein Mangel und ich würde das Becken wieder zurückschicken und mein Geld verlangen.
     
  4. Stevie65

    Stevie65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.13
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    1.183
    Ort:
    Samstags im Borussia-Park
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    1.427
    Erstellt: 11.06.19   #4
    Lege es mal mit der Kuppe nach oben auf einen planen Untergrund. Vermutlich liegt es nicht an allen Stellen glatt auf... was es sollte!
    Ein solche "Delle" sollte man allerdings schon rein optisch erkennen können.

    Grund könnte, wie schon gesagt, sein, dass das Becken einen Sturz hinter sich hat. Oder aber der Vorbesitzer hat das Becken zu fest eingespannt und/oder zudem richtig reingehauen.

    Das würde ich bei einem Byzance auch auschliessen wollen.

    Das stimmt natürlich. Aber beim Privatverkauf (zB in der Bucht ) kann da ein ziemlicher Fackelzug dranhängen, auch wenn Du im Recht bist/wärest.

    Ist eben eine Ermessensfrage... wie hoch war der KP und würde sich eine (im Zweifel, der VK könnte sich wehren) Auseinandersetzung lohnen?
    Wie man weiß, sind ja Recht haben und Recht kriegen oft zwei Paar Schuhe.

    Ärgerlich ist es allemal :mad: , vielleicht kannst Du dich mit dem Verkäufer ja doch gütlich einigen. Drücke Dir dafür die Daumen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. #derprinzvonzamunda

    #derprinzvonzamunda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.19
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 11.06.19   #5
    Vielen Dank für eure Einschätzungen!!

    Ich kriege das mit dem Zitieren am Handy nicht so gut hin, ich hoffe ihr verzeiht mir, dass ich etwas unstrukturiert antworte.


    Beim Balancieren auf dem Finger sitzt es genauso schräg drauf wie am Stativ.


    Ich glaube auch nicht, dass das Becken verbogen ist. Auf dem Fußboden liegt es überall auf, also plan.

    In der Anzeige stand "keine Mängel", auf den Fotos war nichts zu erkennen. Wollte mir hier noch ein paar Meinungen dazu holen bevor ich den VK kontaktiere. Vlt ist das Paket ja auch bei der Post zu grob behandelt worden.

    Optisch erkenne ich an der Kuppe keine Dellen und nichts unsymmetrisches oder schiefes.

    Ich habe mal versucht das Phänomen auf Fotos festzuhalten.
    Auf dem Stativ habe ich es nur gedreht und nichts anderes verändert.
     

    Anhänge:

  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    10.361
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.105
    Kekse:
    15.945
    Erstellt: 11.06.19   #6
    Messe doch mal gaudihalber von mehreren Stellen des Lochrandes zum Beckenrand.

    Wenn ich kein Knick in der Optik habe, erscheint mir das Loch nicht mittig. Auch scheint die ganze Kuppe nicht zentral zu liegen.

    Sollte nicht, kann aber vorkommen. Wenn du es als "Mängelexemplar" gekauft hast, kann man da nicht viel machen. Hoffentlich hast du einen guten Preis dafür bezahlt.
     
  7. Stevie65

    Stevie65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.13
    Zuletzt hier:
    17.10.19
    Beiträge:
    1.183
    Ort:
    Samstags im Borussia-Park
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    1.427
    Erstellt: 11.06.19   #7
    Yes, ich habe es auf dem Bild nachgemessen - ein nicht ganz zentriertes Loch, ist ca. 0,4 cm aus der Mitte (sieht zumindest auf dem Bild so aus). Daran liegt es mit ziemlicher großer Wahrscheinlichkeit.
    Wie @Haensi sagt: messe mal nach bis zum Beckenrand, dann weißt Du es genau.

    Wenn´s so ist, blöd, ja... kann aber leider vorkommen.:nix:
     
  8. Korki

    Korki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    218
    Kekse:
    1.857
    Erstellt: 11.06.19   #8
    Mein Meinl Byzance 20" Sand Ride dreht sich auf dem Beckenständer auch immer so, dass die gleiche Stelle vorne ist. Da ist das Gewicht scheinbar auch nicht gleichverteilt. Da es großartig klingt, stört mich das aber nun wirklich nicht. :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    415
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 11.06.19   #9
    Auch vollständig plane Becken mit exakt mittenzentriertem Loch und rotationssymmetrischer Glocke ... können kleine Dichteschwankungen vom Dengeln aufweisen ... und dann ist der Schwerpunkt halt leicht verschoben.

    Verschobener Schwerpunkt mit entsprechendem Abstand zum Drehpunkt und geringe Reibung ergeben ... ein Drehmoment und damit eine Drehbewegung, falls Jemand die Schwerkraft heute wieder angelassen hat ;)

    Also, alle meine Becken haben eine kleine Drehneigung. Auch mich stört das nicht wirklich :rolleyes: aber es mag sehr ungünstige Fälle geben.
     
  10. #derprinzvonzamunda

    #derprinzvonzamunda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.19
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 12.06.19   #10
    Es gibt tatsächlich Unterschiede in den Abständen vom Loch zum Rand, 3mm.

    Vielen Dank euch, für eure Erfahrungen und Ideen!

    Bei meinem Crash gibt es leider erhebliche Unterschiede wenn es sich auf dem Stativ dreht.


    Eine Frage vlt noch.
    Was meint ihr dazu, das Loch professionell vergrößern zu lassen und es dadurch ins Zentrum zu verlegen?
    Angenommen die Unterschiede in der Dichte sind nicht so hoch und die Schieflage liegt an der Position der Glocke, dann müsste sich das Problem doch beheben lassen, oder?

    Hat jemand Erfahrungen ob oder wie sich ein größes Loch auf den Sound auswirkt?
     
  11. Korki

    Korki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    218
    Kekse:
    1.857
    Erstellt: 12.06.19   #11
    Zuerst würde sich für mich die Frage stellen, ob denn wirklich ein Problem vorliegt.
    Stört es dich, dass das Becken ein bisschen schief hängt oder dass es sich dreht? Stimmt etwas mit dem Klang nicht?
     
  12. MS-SPO

    MS-SPO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.19
    Zuletzt hier:
    22.11.19
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    415
    Kekse:
    1.492
    Erstellt: 12.06.19   #12
    Das klingt nach einem Denkfehler ... Ist das Loch größer, rutscht das Becken noch weiter, bis es am neuen Lochrand anstößt.

    Willst Du es in die Mitte zwingen, dann musst Du das Loch "verkleinern", etwa durch eine elastische Hülse oder einen größeren Plastikdorn oder durch ein paar Windungen Klebeband Deiner Wahl. Allerdings, das Becken muss ja beim Anschlagen ggf. auch schwingen können.

    Oder Du nimmst Dir den unterliegenden Filzzylinder vor. Sorge irgendwie dafür, dass er anti-schief unter dem Becken liegt: Durch schiefes abflachen, unterlegen eines Keilchens o.Ä.

    Oder verkaufe das Becken und erwirb einen Ersatz.

    Grüße, Michael
     
  13. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    670
    Kekse:
    9.237
    Erstellt: 12.06.19   #13
    Klingt das Becken denn gut? Dann behalte es und bastel nicht dran rum (allenfalls entstehen nur unnötig Schäden und du minderst den Weiterverkaufswert)
    Klingt das Becken schlecht oder bist du absolut unzufrieden mit dem Anspielverhalten? Dann verkauf es weiter.

    Was anderes wird dir wohl nicht übrig bleiben, grade einem privaten Verkäufer kannst du denke ich nicht mit ein paar Millimetern Versatz des Loches als Reklamationsgrund kommen.
    Generell hast du auch bei Meinl immer mal wieder so Kleinigkeiten die durchrutschen können in der Endkontrolle. Letztendlich kommt es darauf an ob es dir klanglich gefällt :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.11.19
    Beiträge:
    10.361
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.105
    Kekse:
    15.945
    Erstellt: 12.06.19   #14
    Soundmäßig kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das irgendwelche Auswirkungen hat.

    Deshalb würde ich da auch nichts daran ändern. Gefällt der Klang, dann gut. Wenn nicht, hat das wohl andere Gründe.
     
  15. der dührssen

    der dührssen Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    20.11.19
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Dreieich
    Zustimmungen:
    670
    Kekse:
    9.237
    Erstellt: 13.06.19   #15
    Ich hab ein paar Becken von Diril, die hängen auch total krumm und schief - aber klingen halt gut. Dann dreht sich das Ride halt immer ein, was solls? Man muss nur lernen sich damit zu arrangieren :D
     
  16. #derprinzvonzamunda

    #derprinzvonzamunda Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.19
    Zuletzt hier:
    17.06.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.06.19   #16
    Ganz lieben Dank für eure Empfehlungen und Erfahrungen.

    Ich werde erstmal versuchen mich damit zu arrangieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping