Becken selbst gemacht! Do it yourself-Beckenbearbeitung!

von werwolf1911, 20.03.06.

  1. werwolf1911

    werwolf1911 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    15.06.06
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Nhg bei Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #1
    Hi Leutz!:great:

    Ich weiß nicht so recht ob das genau hier reinpasst oder besser in die Workshops sollte....naja, egal.

    Zum Thema:

    Also ich besitze ein schönes, ähm, gammeliges Pearl-Becken, welches standardmäßig zum Pearl Forum Series dazugehörte. Wie es sich nun für die meisten billigen Messingbecken gehört, klingt das Becken richtig schlecht......, es reicht zum spielen, da man bei dem ganzen getrommel den alleinigen schlechten klang nicht so recht raushört. Na gut man stirbt nicht vom Klang aber das, ha jetzt kommt es, Pearl 18" Ride/Crash CX300 ist einfach nicht mein Geschmack!! Wie der Name schon sagt, kein richtiges Ride und kein richtiges Crash! Hauptsächlich benutze ich es als Ride Becken, aber es erzeugt eben kein richtiges reines "ping", es sind immer störgeräusche von den Crashanteilen mit dabei, selbst direkt auf der kuppe gespielt, klingt der "ping" nie schön klar und rein und in der richtigen toblage, wie für ein normales Ride üblich.

    Jetzt zum Hauptteil:

    Achtung schock: Ich möchte mein Becken selbst bearbeiten!!!

    Aber zuerst die Frage an euch: Ich will mit diesen Pearl-Bewcken ein wenig rumexperimentieren und frage mich, ob es sich mehr lohnt, das Ding bei eBay zu verscherbeln?? Wenn ja, wieviel könnte ich dafür noch bekommen? Bei unter 20 Euro würde ich nähmlich liebend gern selbst hand anlgen und eventuell nachhämmern, kleiner schneiden oder ei Effektbecken daraus machen. Was lohnt sich mehr????

    Ach für die, die jetzt zweifle an meiner Beckenbearbeitungskunst haben: Ich habe zwar noch nie selbst Becken bearbeitet, habe aber viel heimwrker erfahrung bzw. bin sehr talentiert in solchen basteleien. (kleines Beispiel: mein Moped selbst lackiert[geil!!], mopedanhänger getunt!! mit anlage und beleuchung etc.., und zur Zeit baue ich mir meinen selbstberechneten Röhrenverstärker für die Klampfe, u.v.m...)

    Ich würde das Ride entweder selbst mit gezielten Hammerschlägen versehen, oder es komplett auf Crash oder Splash-Beckengröße herunterdrehen....., ODER ein Sizzle-Ride daraus machen (siehe Workshop-Threads) bzw. allgemein ein Effektbecken.......einfach zum experimentiern..... Achso, wenn ich die richtigen Werkzeuge von der Schlosserei bekomme, könnte ich das Ride auch zum China umbiegen, wäre doch auch ne Idee, was sagt ihr?

    Kann ich dort viel falsch machen???
    :confused:
    Habt ihr bessere Vorschläge???
    :confused:
    Verkauf oder Bearbeitung???
    :confused:

    Vielen Dank im Voraus für alle Antworten! und sorry für den langen Thread!

    Gruß
    werwolf1911
     
  2. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 20.03.06   #2
  3. Mephistow

    Mephistow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    100
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.03.06   #3
    Ich hab erst letztens auf meinen Messingblechen rumgehämmert, habs mit mehreren nacheinander versucht, aber die Resultate sind minimal, da einfach das Material Müll ist. Das einzige was sich verwenden lassen würde sind n China aus ner 14" Hat und n Sizzle-Ride aus nem 18" Crash-Ride das jetzt wenigstens nicht mehr KLÄNG sonder KLäschschschschschsch macht :D

    Verkaufen kannst du wohl vergessen, 20€ würde denke ich niemand für gebrauchte Messingbecken ausgeben.

    Mein Tipp: China oder Trash-Hit draus machen, du kannst keinen angenehmen Sound aus Messing bringen, nichtmal wenn du dir wirklich Mühe gibst ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping