Becken wieder "verschönern"

  • Ersteller uro-frank
  • Erstellt am
uro-frank
uro-frank
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.05.24
Registriert
04.11.16
Beiträge
763
Kekse
3.085
Ort
Ingolstadt
Hallo Drummer, ich habe ja für meinen Übungsraum ein gebrauchtes schönes Drumset PDP All Maple gekauft sowie, damit es etwas "dezenter/leiser" wird beim Üben mit unseren Drummern, ebenfalls gebraucht einen Satz Agean Natural Jazz Low noise Becken. Mal eine prinzipielle Frage: Die Becken sind ja B20 Legierung. Sie weisen an manchen Stellen ein paar Verfärbungen auf, teils eher hell-weißlich, teils etwas rötlich/braun. Klar, das hat sicher keinen Einfluß auf den Klang und ist bei Metall-Legierungen sicher auch zu einem gewissen Maß "normal" und könnte evtl. als "Patina" bezeichnet werden. Und sicher gibt es auch viele Drummer, die sagen, das gehört dazu und es ist lächerlich, die nur aus optischen Gründen zu bearbeiten. Aber gibt es denn PRINZIPIELL Möglichkeiten, Becken "optisch" wieder etwas "aufzuhübschen". Macht man/jemand das überhaupt? Und wenn man "darf" und "will", womit? Habe da im I-Net nicht wirklich was gefunden, außer zum Beseitigen von Kleberesten drauf, aber sowas haben die Becken nicht...

Danke für Eure eventuellen Tipps und Meinungen... LG, Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi,
probier mal Zahnpasta, perlweiß oder sowas ähnliches, die haben kleine körner drin, die ähnlich wie schleifpaste wirken nur viel feiner.

LG

DT
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Meine Erfahrung ist die, dass egal, welche Mittelchen man ausprobiert, die damit behandelten Stellen umso schneller wieder anlaufen, sobald man die Becken mit den Händen wieder angefasst hat. Sei es beim Abbau, Transport oder einfach nur beim Spielen (stoppen...)

Dabei hat es in der Vergangenheit keine Rolle gespielt, ob es preiswerte "Hausmittel" waren oder spezielle Marketingprodukte, die als zielgerichtete Allheilmittel zu entsprechenden Preisen am Markt erhältlich sind.
Man muss sich einfach damit abfinden: Eisen rostet und Becken laufen an, so oder so.

Ganz und gar daneben ist die Verwendung dieser sogenannten Chrome-Polish-Cremes auf Becken. Durch die darauf chemisch erfolgende Reaktion mit dem Messing wird a) der Lappen pechschwarz, b) schmiert wie Sau und c) das Becken wird total fleckig und nur noch "Patina"-anfälliger.

Vielleicht hin und wieder das/die Becken mal mit einem Wolltuch abreiben, um die hartnäckigsten Fingerprints zu entfernen, aber alles, was ich so (im Eifer der Sache) an "Zoich" ausprobiert habe, war letztendlich, wie man hier im Ruhrgebiet so schön sagt, "für de Fott".
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
...Vielleicht hin und wieder das/die Becken mal mit einem Wolltuch abreiben, um die hartnäckigsten Fingerprints zu entfernen, aber alles, was ich so (im Eifer der Sache) an "Zoich" ausprobiert habe, war letztendlich, wie man hier im Ruhrgebiet so schön sagt, "für de Fott"...
wenn irgendwas auf dem Becken ist, was immer noch chemisch reagiert, dann einfach unter die Dusche oder in die Badewanne und mit einer Babyseife oder Kernseife abwaschen. Danach abtrocknen und stehend kompl. trochnen lassen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
wenn irgendwas auf dem Becken ist, was immer noch chemisch reagiert, dann einfach unter die Dusche oder in die Badewanne...
Das wird mit einem Chinagong im sozialen Wohnungsbau aber unweigerlich zu Problemen führen. :whistle2:
 
  • Haha
Reaktionen: 3 Benutzer
China-Gong oder -Böller ham wa nich... ;), 13er HiHat, 16er Crash, 18er Ride... :cool: und EFH noch bisher mit Übungsraum im Keller... Also somit no problem mit dem Badevergnügen für meine Cymbals notfalls :) ... Die Frage ist nur, was meine Frau dazu sagt, wenn ich jetzt plötzlich zusammen mit den Cymbals unter die Dusche gehe, ob die nicht dann langsam an eine Betreuungsverfügung für mich denkt :oops:.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
... was meine Frau dazu sagt, wenn ich jetzt plötzlich zusammen mit den Cymbals unter die Dusche gehe, ob die nicht dann langsam an eine Betreuungsverfügung für mich denkt :oops:.
Was heißt langsam? An Stelle der (Ehe-)Frau würde ich die Sache umgehend in die Wege leiten. :giggle:

Darum, lass die Becken so, wie sie sind und erfreu' Dich dran. An Becken und Frau.
 
  • Haha
Reaktionen: 1 Benutzer
nevrdull polierwatte für buntmetalle
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Die Agean Natural Low Noise haben wie der Name schon sagt ein Natural Finish, dass sich genau durch diese bunte Textur auszeichnet - es soll so aussehen! Wenn Du da jetzt mit Beckenreiniger ran gehst, ist das Finish hin…
Ich habe z.B. ein Paiste Masters Deep Ride, dass oben normal abgedreht ist, aber unten roh. Dieses putze ich bei Bedarf, aber nur auf der Oberseite. Die Unterseite ist tabu…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Die Agean Natural Low Noise haben wie der Name schon sagt ein Natural Finish, dass sich genau durch diese bunte Textur auszeichnet - es soll so aussehen! Wenn Du da jetzt mit Beckenreiniger ran gehst, ist das Finish hin…
Ich habe z.B. ein Paiste Masters Deep Ride, dass oben normal abgedreht ist, aber unten roh. Dieses putze ich bei Bedarf, aber nur auf der Oberseite. Die Unterseite ist tabu…
Das ist ja interessant! Das hätte ich jetzt nicht vermutet, dass das ein "Natural Finish" ist... Na, ich glaube, dann lasse ich es wirklich sein... ist ja auch nur so ein Perfektionsgedanke von mir und geht mich als Keyboarder ja auch eigentlich nichts an, aber ist eben mein selbst gekauftes Drumset für den Übungsraum und deswegen interessiert mich auch die künftige Pflege, damit es lange gut erhalten bleibt. Neue Felle habe ich auch schon selber drauf gemacht und mich an das Stimm-Mirakel gewagt (und gewonnen :)).

Aber die "nevrdull polierwatte für buntmetalle" ist auch ein interessanter Hinweis, für die originalen "einfachen" Sabian Pro Sonic Becken, die dabei waren (Agean habe ich ja nachgekauft) oder andere "Polieraufgaben" daheim... Danke für den Tipp!
 
Becken werden von Staub befreit, das muss reichen :cool:

Ich bin immerzu der Meinung gewesen, dass die Patina zum Charakter der Bronze gehört. Solang der Kram nicht Grün anläuft passt das schon. Der Bulle in New York hat ja auch nur an einer Stelle polierte Bronze :ugly:
Im Regelfall haben Becken ohnehin ein mehr oder weniger natürliches finish. Etwas Anderes ist natürlich ein Brilliant Finish (z.B. die HHX Evolution Serie von Sabian), weil das grundsätzlich auch Auswirkungen auf den Klang hat.

ABER:

Das ist nur meine Meinung. Dein Anliegen als lächerlich zu bezeichnen wäre schlichtweg falsch. Insofern musst du wissen, ob dir das den Aufwand wert ist. Beckenreiniger gibt es mehr als genug. Der von @drumtheater736 eingangs erwähnte Vorschlag ist im Besonderen einen Versuch wert. Im Unterschied halt bedeutend günstiger als irgendein Spezialreiniger. Sandstrahlen ginge auch aber ich bezweifle hier die Kosteneffizienz.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
O.k., grün sind sie tatsächlich nicht, das ist dann schonmal gut... und großen Aufwand werde ich dann tatsächlich nicht betreiben, wichtiger ist ja doch einfach Musik MACHEN... Und das ist jetzt mit dem Drumset im Übungsraum umso schöner (gegenüber vorher vom Drummer jedesmal mitgebrachtem Cajon, Snare und HiHat)... :)
 
...Becken werden von Staub befreit, das muss reichen :cool:
Ich bin immerzu der Meinung gewesen, dass die Patina zum Charakter der Bronze gehört....
dieser Meinung bin ich prinzipell auch!

ich habe u.a. ein altes Paiste 2002 medium 18", das habe ich unwissenderweise mal kurz an eine frisch gekalkte Wand gestellt - das hat jahrelang Probleme gemacht und dem war letztendlich nur durch mehrmaliges Waschen beizukommen. Die Flecken sieht man nicht mehr, aber wenn man weiß, wo die Stellen sind, kann man die mit dem Finger fühlen.
 
  • Wow
Reaktionen: 1 Benutzer
wenn ich holzabrieb von den becken entfernen möchte, nehme ich normalen glasreiniger...sidolin oder sowas.

mikrofastertuch und in einer minute ist das becken sauber.

visierreiniger geht natürlich auch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Aber die "nevrdull polierwatte für buntmetalle" ist auch ein interessanter Hinweis, für die originalen "einfachen" Sabian Pro Sonic Becken, die dabei waren (Agean habe ich ja nachgekauft) oder andere "Polieraufgaben" daheim... Danke für den Tipp!

Die Watte ist super, damit bekommst du echt viel Dreck runter. Sofern man ihn nicht haben möchte. Sei aber Vorsichtig bei der Anwendung und reibe erstmal einen kleinen Kreis auf der Rückseite des Beckens ein. Ich hatte schon einmal ein Becken, welches anschließend rostig aussah. Außerdem ist es wichtig, dass du auf keinen Fall über den Schriftzug reibst. Der mag das nämlich gar nicht und ist dann auch einfach weg.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben