Bedienung eines Röhren Amps!!??

von Miky, 12.05.06.

  1. Miky

    Miky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #1
    Hab mir nen Marshal vs 100 Combo gekauft (gebraucht logischer weise , wird ja nicht mehr produziert). Es ist aber warscheinlich keine Anleitung vorbei. Der Amp isn Röhren/Transistor verstärker und soviel ich weis muss man Röhren ja warmlaufen lasse nur hab ich keine Ahnung wie und bis der Amp ankommt wüsste ich gern wie ich das Teil bedien bevor ichs zerstör^^. Also....wie hab ich das Teil zu behandeln bevo ich damit loslege ?:confused:
     
  2. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 12.05.06   #2
    Viel falsch machen kannst du da nicht! Lediglich Vollröhrenverstärker haben einen On und Standby-Schalter, aber auch nicht alle...

    Dein Amp hat "nur" einen Schalter zum Einschalten, auf Standby-beispielsweise während längeren Spielpausen kannst du ihn nicht Schalten!

    Beim Vollröhrenamps ohne Standbyschalter dreht man einfach nur den Mastervolume runter... Kannst du bei deinem Amp genauso machen... Empfielt sich auch, da ja möglicherweise der Master auf voll steht und wenn du das Teil anschaltest gibts ne dicke Rückkopplung was deinen Ohren nicht gut tut ;-)
     
  3. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 12.05.06   #3
    Am besten du stellst zu Beginn alle Regler (ich meine hiermit deinen EQ) auf Mittelposition um den Grundsound des Amps kennen zu lernen... Dann kannst du nach Belieben anpassen, wie dir der Sound am besten gefällt!
     
  4. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 12.05.06   #4
    Einfach anmachen, das Aufwärmen dauert nur ein paar Sekunden.

    e: bisschen spät.. :rolleyes:
     
  5. Miky

    Miky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #5
    Ok , danke. Also einfach nur vor dem Einschalten Mater vol. auf 0 und dann is gut. Oder soll ich dann nochn paar minuten warten bis die Röhre warm ist bzw. oder kann ich gleich losrocken^^?
     
  6. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 12.05.06   #6
    Kannst natürlich ein Moment warten, das sich die Röhre etwas aufwärmen kann!!! Ist auf keinen Fall verkehrt...auch wenns kein Vollröhrenamp ist, Röhre ist Röhre.

    Es empfiehlt sich auch, falls du den Amp nach längerem Spielen transportieren willst etwas zu warten, da heiße Röhren schneller kaputt gehen als Kalte!!!

    Also etwas abkühlen lassen...:)
     
  7. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 12.05.06   #7
    ähh hat der röhren in der endstufe+voestufe(aka vollröhre)???bei hybrden musst du nämlich garnichts voewärmen, die verhalten sich da genauso wie transen...

    greetz

    stylemaztaz
     
  8. homespun

    homespun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Bobenheim-Roxheim
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.173
    Erstellt: 12.05.06   #8
    Er hat keine Vollröhre, Master muß ja aber trotzdem runter, wenn er auf 12 Uhr steht :D

    VS wird für Valvestate stehen oder???
     
  9. Miky

    Miky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.06   #9
    Gut dann danke an alle ...dann bin ich hiermit ja gut gewapmet und ich freu mich tierisch auf den Ohrenbluter !!!!!! Hoffentlich kommt das Teil bald :-)
     
  10. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 13.05.06   #10
    naja, kurz aufwärmen müssen die auch, wenn ich bei meinem VS im overdrive kanal bin (wo die röhre sitzt) kommt so 10 sek. nach dem anmachen kein ton ^^
     
  11. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 13.05.06   #11
    da brauchst du dir keine sorgen zu machen. der hat nur eine vorstufenröhre. einfach einschalten und los gehts. passiert überhaupt nichts.

    x-man
     
  12. stylemaztaz

    stylemaztaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Pappkarton unter der Isar
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    780
    Erstellt: 13.05.06   #12
    des sollte aber nicht sein...hab kumpels mit hartke piggyback und auch marshall vs combos(1x12") da gehts ruckzuck, einschalten und rocken, während ich auf meinen crate röhrencombo warte und schmoll:D
    vll mal röhrewechseln, falls sie schon älter ist. soundtechnisch verändert sich nicht so viel, aber dann klappts auch mit einschalten-und-go!

    greetz

    stylemaztaz
     
  13. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 13.05.06   #13
    unser gitarist spiel irgendeinen marshall mit vorstufenröhre , und ich selbst als langjähriger vollröhrenbassist, kann dir dazu sagen das du vorstufenröhren nicht vorzuheizen brauchst, den amp einfach einschalten und spieln.
    nur bei endstufenröhren die eine viel höhere temperatur brauchen is das vorheizen nötig, wobei nötig auch nicht wirklich, es kommt halt einfach kein ton raus die ersten paar sekunden und erst nach dem sich die betriebstemperatur eingestellt hat klingt das teil richtig,

    also
    in deinem fall einfach einschalten und spielen,
     
  14. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 13.05.06   #14
    Möglich, das ding hat so ein paar merkwürdige macken :D demnächst dann bei ebay..
     
  15. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 13.05.06   #15
    Das ist nicht korrekt. Bei nicht vorgeheitzten Endstuffenröhren kommt es zum höheren Verschleiß.
     
  16. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 13.05.06   #16
    Was fangorn sagt, stimmt in dem Fall sehr wohl. Es geht ja um nen Valvestate mit einem Röhrchen in der Vorstufe und nicht um einen Vollröhrenamp.
    Ich habe meinen Valvestate seit ca. 1997 und habe ihn anfangs mehrere Std. am Tag gespielt.:great:
    Ich habe ihn oft an- und ausgeschaltet, ohne einmal den Mastervolume runter zu drehen. Es ist immernoch die erste Röhre drin, und die ist noch voll okay (Habe letztens mal kurz zum Testen ne andere reingemacht).

    Dass die Röhre ein paar Sekunden braucht, bis sie warm ist, ist normal.
     
Die Seite wird geladen...

mapping