begeisterung finden oder nur eine vision?

  • Ersteller drumcircleforyou
  • Erstellt am
D

drumcircleforyou

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.09
Registriert
05.04.09
Beiträge
1
Kekse
0
hallo ihr lieben,
ich bin ganz neu hier in dem forum, es erscheint mir recht gut. ich habe selber erst vor ein paar wochen angefangen mich für percussion instrumente zu interessieren
es wird wohl noch eine weile dauern, bis ich mich mit alles begrifflichkeiten, instrumenten etc auskennen werde.
deswegen bitte ich euch beim beantworten meiner fragen nicht mit fach vokabular um euch zu schmeissen ;)

ich hätte da mal grundsätzliche fragen:

wie weit verbreitet sind diese percucssion instrumente und wo bekommt man diese? sind die überhaupt für jeder man erschwinglich?

ich habe auch schon im forum gelesen, dass man die selber bauen kann? ist das mit hohen kosten und zeitaufwand verbunden?

zur zeit sind ja flashmobs voll in! gibt es sowas auch mit persuccion instrumenten? und würdet ihr sowas mitmachen?

wie kann ich das meinen freunden schmackhaft machen? will ja nicht immer alleine auf die trommel hauen ;)

so ihr lieben, dass waren nun meine ersten fragen. vielleicht findet sich ja jemand, der mir antworten möchte.
lg
 
bobcät

bobcät

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.03.11
Registriert
26.05.08
Beiträge
518
Kekse
1.061
Hallo!

Es gibt hier im Forum auch eine Percussion-Ecke, wo du mit den meisten der Fragen wohl besser aufgehoben bist.

Ich muss sagen, dass ich nicht alle deine Fragen verstehe. Was hast du momentan für Vorstellungen von Percussion-Instrumenten? Grundsätzlich ist von der Rassel bis zum kompletten Drumset alles perkussiv, wobei man normalerweise im Bandkontext all das Percussion nennt, was über ein Standard-Drumset hinausgeht (glaube ich). Deswegen sind die Fragen nach möglichem Selbstbau (meinst du hier vielleicht einfach Cajons? Google mal) und Erschwinglichkeit nicht pauschal zu beantworten.
 
wiesenforce

wiesenforce

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.08.17
Registriert
13.05.06
Beiträge
1.526
Kekse
3.625
Hi,

also meines Wissens gehört das Drumset nicht richtig zum Percussionisten, obwohl viele Percussionisten auch Schlagzeug spielen können.
Ich meine der typische Percussionist besitzt meistens Congas, Bongos, ein Haufen Kleinkram (Maracas, Chimes etc pp) und weitere Sachen (z.B. Timbales, Cajon etc pp). Verbreitet sind Percussionisten nicht gerade - dafür aber umso gefragter in Ensembles (und nein, ein Schlagzeuger kann kein Percussionisten ersetzen - zumindest nicht, wenn man es einigermaßen ernst meint).

P.S. Du brauchst keine Percussion zu lernen um in diesen sogenannten "Flashmobs" krach zu machen (ich musste mir auch erstmal ergooglen was "Flashmobs" sind). Da reicht es schon wenn du auf ner Triangel rumdudelst. Solltest du aber ernsthaft damit Musik machen wollen, dann wäre es ja vielleicht doch eine Überlegung wert...
 
P

Peacefrog

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.21
Registriert
21.11.07
Beiträge
469
Kekse
2.239
Hallo zusammen,

die Trennung der Begriffe Schlagzeug und Percussion ist nur in der modernen Sprache
verankert. Ursprünglich ist Percussion nämlich der Oberbegriff für alle Schlag- und Effektinstrumente.

Außerdem sollte man beim Begriff Percussion nicht die Xylophon, Vibraphon etc... Spieler und die Orchesterpercussion wie beispielsweise die Pauken vergessen.

Auch Didjeridoos und allerhand Effekt Gerätschaften wie Rainmaker, Schwirrhölzer, Vogelgezwitscher gehören dazu. Also alles sehr weit reichend.


Nur ernsthaft das Wort Percussion im Zusammenhang mit "Flashmobs" zu erwähnen gehört verboten !


Grüße Peace
 
Zuletzt bearbeitet:
D

DJ Nameless

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.16
Registriert
11.09.06
Beiträge
536
Kekse
1.024
ich bin ganz neu hier in dem forum, es erscheint mir recht gut. ich habe selber erst vor ein paar wochen angefangen mich für percussion instrumente zu interessieren [...]
ich hätte da mal grundsätzliche fragen:

Ich versuche mal im Einzelnen drauf einzugehen:

wie weit verbreitet sind diese percucssion instrumente und wo bekommt man diese? sind die überhaupt für jeder man erschwinglich?

Percussion-Instrumente haben zwar schon einen recht hohen Verbreitungsgrad, vom "Kinderspielzeug" angefangen über Schulen, Musikschulen, Bands usw., allerdings werden sie meist nicht richtig geschätzt. Dabei sind gerade Kleinpercussion wie Maracas oder Eggshaker gute Begleitinstrumente und auch recht preisgünstig, z. B. HIER.

ich habe auch schon im forum gelesen, dass man die selber bauen kann? ist das mit hohen kosten und zeitaufwand verbunden?

Der vergleichsweise günstige Preis für brauchbare kaufbare Instrumente steht m. E. in keinem Verhältnis zum Aufwand und Nutzen beim Eigenbau. Ich lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren :)

zur zeit sind ja flashmobs voll in! gibt es sowas auch mit persuccion instrumenten? und würdet ihr sowas mitmachen?

Die Idee an sich ist vielleicht nicht schlecht. Scheitern wird es aber wohl daran, dass es zu wenig Leute gibt, die sich mit Percussion auseinandersetzen und entsprechende Instrumente besitzen.

wie kann ich das meinen freunden schmackhaft machen? will ja nicht immer alleine auf die trommel hauen ;)

Du scheinst - genauso wie ich - zu der Minderheit gehören, die sich für Percussion interessiert. Einfacher ist es, einen Hobby-Musiker zu finden, der irgendein Melodie-Instrument spielt, und den Du mit Percussion begleiten kannst. Diesen Weg bin ich letztendlich gegangen, nachdem die Suche nach Percussion-Spielern erfolglos war. Ich spiele seit einiger Zeit regelmäßig mit einem Bekannten zusammen, der E-Gitarre spielt.

DJ Nameless
 
Klangone

Klangone

HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.984
Kekse
6.211
@drumcircleforyou:
Mal so ganz grundsätzlich: Man sollte schon irgendwie etwas von Ahnung von Musik in der einen oder anderen Richtung haben, sonst wäre eine Trillerpfeife bei einem Streik oder eben halt der unsägliche Flashmob ja schon ein Tummelplatz für Percussionisten.:rolleyes:
Versteh mich bitte nicht falsch, ich bin wirklich nicht arrogant oder so, aber Dein Beitrag macht für mich bis jetzt wenig Sinn.
Was willst Du denn eigentlich?
Es ist natürlich OK, sich für Percussionsinstrumente zu interessieren, aber in welchem KONTEXT kannst Du Dir denn vorstellen tätig zu werden? Check doch mal diesbezüglich Deine Plattensammlung.
Es sollte ja schließlich nicht nur um die baulichen oder preislichen Fragen gehen, obwohl die auch wichtig sind, sondern vielmehr, was für Musik dabei herauskommen soll und mit wem man sich vorstsellen kann zusammen Musik zu machen. Allein zu Haus mit 12 Paar Maracas kommt man halt nicht weit...
 
D

DJ Nameless

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.16
Registriert
11.09.06
Beiträge
536
Kekse
1.024
Ich kann die Gedanken des Thread-Erstellers sehr gut nachempfinden und seine Frage verstehen, weil ich in einer ähnlichen Situation steckte. Ich interessierte mich auch für Percussion, wusste aber auch nicht, wie ich an "Gleichgesinnte" komme. Ich brauchte auch mehrere Anläufe, bis sich da was ergeben hat.

Ich vermute mal, der Thread-Ersteller will einfach "Hausmusik" machen, die leider kaum mehr in Mode ist. Ich hatte, wie oben schon mal erwähnt, da zufällig das Glück, dass ich einen Gitarristen fand, der dasselbe Problem hatte. Seither spielen wir öfters zusammen; vorwiegend Oldies und Traditionals (Greensleaves, House Of The Rising Sun, Scarborough Fair, Lady Madonna u. ä.), aber auch mittelalterliche Sachen, und die Percussion passt hervorragend dazu.

Noch vor ein paar Jahrzehnten war es ja noch völlig üblich, dass im Haushalt auch mal gemeinsam musiziert wurde. Da konnte man mit Percussion noch sehr schnell einfach mit "einsteigen" und z. B. Klavier, Gitarre oder Flöte mit Percussions begleiten. Heutzutage wollen aber schon die Kinder meist auf Rockmusik hinaus, und dort ist Percussion ja nicht so gefragt.

Ich hoffe, dass im Bereich der Popularmusik irgendwann demnächst auch mal eine Art Übersättigung eintritt, welche dafür sorgt, dass Traditionals, Volkslieder usw. wieder populärer werden. In der aktuellen Rockmusik sind Kleinpercussions einfach nicht wichtig, in der Volksmusik aber sehr wohl.

DJ Nameless
 
Klangone

Klangone

HCA Percussion
HCA
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
28.12.07
Beiträge
1.984
Kekse
6.211
Noch vor ein paar Jahrzehnten war es ja noch völlig üblich, dass im Haushalt auch mal gemeinsam musiziert wurde. Da konnte man mit Percussion noch sehr schnell einfach mit "einsteigen" und z. B. Klavier, Gitarre oder Flöte mit Percussions begleiten.
Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich vor 35 Jahren mal Blockflöte, Triangel und Glockenspiel, sprich Orff-Instrumente in der Grundschule und halt auch zu Hause gespielt. Das war damals sicher OK, heute jedoch bin ich froh, dass ich so viel mehr an Instrumenten, Spielarten und Stilen entdecken konnte und täglich immer noch kann und an meine Kinder weitergeben kann.
Von daher hilft das Rückwenden in die Vergangenheit wenig, auch wenn die rückläufige Tendenz bei häuslich gespielter Musik sicherlich nicht toll ist. Es ist halt schon fast egal, was für Musik die Kids zuhause machen, Hauptsache, sie tun es überhaupt!

Heutzutage wollen aber schon die Kinder meist auf Rockmusik hinaus, und dort ist Percussion ja nicht so gefragt.
Stimmt so grundsätzlich wohl eher nicht, und zwar weder das eine noch das andere!
Kinder sind auch heute noch grundsätzlich für viele Arten von Musik offen (und ich unterrichte 11-18jährige), natürlich nicht immer gleich stark, aber es kommt auf die Vermittlung an und wie aktiv sie jeweils eingebunden sind.

In der aktuellen Rockmusik sind Kleinpercussions einfach nicht wichtig, in der Volksmusik aber sehr wohl.
Auch Gospels, afrikanische Lieder, ja sogar rhythmisch orientierte Kanons können Kinder, Jugendliche und Erwachsene mitreißen, und hier besonders auch mit dem Einsatz von Percussioninstrumenten!

So, und jetzt koche ich mir erstmal ein schönes Chicken Shake ;-)

Auch hier nochmal: frohes Eiern!
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben