BEHRINGER BA 210 und YAMAHA BBT500H, ohne Probleme?

von Ragnar, 04.01.05.

  1. Ragnar

    Ragnar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #1
    Tja, hab bisher nur Comboboxen gehabt und kenne mich nicht so mit der Zusammenstellung von seperater Box und Topteil aus.

    Ich habe vor, mir eine Box (500 Watt, 8 Ohm Impedanz) von Behringer und ein Topteil von Yamaha (500 Watt @ 2 Ohm) zu kaufen.
    Jetzt weiß ich einerseits nicht, gibt es Probleme durch die unterschiedlichen Marken?
    Und des weiteren , welche max. Leistung bekomm ich nun wirklich (sind es wirklich 500 Watt oder weit aus weniger)?

    Box :
    http://www.netzmarkt.de/thomann/art...20434325e04cb9e

    Topteil :
    http://www.netzmarkt.de/thomann/art...72545177f353630

    Danke schon mal im Voraus.
     
  2. gonzo4711

    gonzo4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.05   #2
    Ich denke da sollte es mit der Leistung keine Probleme geben. Du musst nur darauf achten das Du die Endstufe des Verstärkers nicht bis zum Clippen bringst, sprich das sie eine Gleichspannung an den Speaker Ausgängen hat. Das mag keine Box =).

    Wenn Du dir eine Behringer Box in dieser größe kaufen möchtest dann würde ich eher zu BB210 raten. Die hat Papier anstatt Alu Membrane und hört sich imho bedeuten besser an.

    Ich habe mir diese Box (BB210) als Hochton-Unterstützung für 2*15er gekauft. Für mich langt das; der Sound wird ganz nett abgerundet ohne das es viel gekostet hat.

    Man sollte ansonsten aber nicht allzuviel von dieser Boxenserie erwarten. Grade wenn Du sie als einzige Box nutzen möchtest. Also lieber mal nach Alternativen umschauen.
     
  3. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 04.01.05   #3
    Also die 500 Watt gibts nur wenn die Box/en 2Ohm haben.
    Da du allerdings 8Ohm hast wird da nur ne Leistung von etwar 150 bis 200 Watt raus kommen.(Schätzung :great: )
    Will sagen: Reicht für ne Band zware aus aber mit Headroom is da nicht viel. :(
     
  4. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 04.01.05   #4
    genau dass dachte ich mir auch grade
    also ich würde mir was anderes zusammen stellen
    was mit 4 ohm weill du dann entweder runtergehen kannst auf 2 ohm oder auch rauf in 8 ohm
    naja gibt andere die dir besser helfen können als ich
     
  5. Ragnar

    Ragnar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #5
  6. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 05.01.05   #6
    die endstufe klingt gar nicht, sie macht nur laut.
    du bräuchtest bei der kombination auf jeden fall noch einen Preamp.
     
  7. gonzo4711

    gonzo4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #7
    Die Endstufe haben ein super Preis/Leistungs-verhältniss. Die Kombination aus PA Endstufe und Preamp sind auch ziemlich beliebt. Wie ich finde nicht zu unrecht.

    Als Preamp kommt dann Beispielsweise der Bassdriver von Sansamp oder der POD in Frage. Geschmackssache...

    Ich finde den Sansamp sehr geil. Mit ihm würde ich noch einen Kompressor einplanen. Das kommt nicht nur dem Sound zugute. Der Sansamp hat einen relativ geringen Ausganspegel welchen man mit einem Kompressor deutlich anheben kann um somit den Rauschabstand zur erhöhen.
     
  8. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 05.01.05   #8
    1200Watt...Junge, Junge, wer braucht denn sowas :eek: :confused:
     
  9. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.01.05   #9
    Aufgepasst!
    Wenn du die Endstufe brücken tust dann brauch sie eine mindest Wiederstand von 8 Ohm!
    aber du kannst ja auch nur einen Kanal der Enstufe nehmen dann hast du immernoch 1200Watt. Das sollte reichen. :great:
    Aber wie auch schon andere vor mir gesagt haben du brauchst noch eine Vorstufe.
     
  10. LC_IceTigger

    LC_IceTigger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    30.05.14
    Beiträge:
    564
    Ort:
    nähe Münchner Flughafen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    124
    Erstellt: 05.01.05   #10
    warum nicht?
    du musst ja nicht voll aufdrehen..... :D
    ausserdem hast du dann immernoch bissal luft nach oben hin
     
  11. Matzmatiks

    Matzmatiks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.05
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #11
    Wie wärs denn damit: Nimm ne Endstufe mit bisschen weniger LEistung und dafür ne bässere Box. Die Behringer-SAchen sind meist einfach nur billig und haben nichts dahinter...
     
Die Seite wird geladen...

mapping