Behringer Effekte umbauen

von Audax_Parvus, 18.11.06.

  1. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 18.11.06   #1
    Mh hallo zusammen. Ich hatte da vorhin mal eine idee. Wir alle kennen ja die neue Behringer Billig Effektserie. Könnte man da nicht evt durch umbauen bzw modifizieren was vernünftiges rauskriegen??? Wie gesagt war nur ne idee. Für konstruktive Ideen wäre ich dankbar.

    mfg Fabs
     
  2. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 18.11.06   #2
    Ich glaub, man kann nich mal eben einen Widerstand ersetzen und dann kommt ein geiler Ton raus. Das würde Behringer sonst selbst machen, da man an Widerständen eigentlich kaum sparen kann ...

    Es gibt einfach kein gutes Fundament.
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 18.11.06   #3
    Preis Behringer +
    Preis elektronische Bauteile +
    Preis Gehaeuse +
    Preis Werkzeug/Strom (anteilig)
    -------------------------------------------
    ca. Preis ordentliches Pedal.


    Vergiss nicht, das nicht alleine der Klang ein Pedal teuer macht, auch wie stabil es gebaut ist. "Einfach" mal ein paar Bauteile austauschen wird aus Wasser keinen Champagner machen.
     
  4. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 18.11.06   #4
    Sprich man würde (rein theoretisch gesehen) soviel Geld reinstecken müssen um was vernünftiges zu haben, dass man sich auch gleich was neues kaufen kann ^^ ehm allerdings nochmal ne frage hier reden manchmal leute über gemoddete Wah wahs oder so. Wie kann man bitteschön einen Effekt modden?
     
  5. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
    Erstellt: 18.11.06   #5
    Einen Effekt selber kann man nicht modden, aber ein Effektpedal.

    Und wah ist eben eine Abkürzung für Wah-Wah-Pedal


    Aber mich würd auch interessiern,ob man z.b. dieses Rauschen mit besseren Bauteilen wegbekommen könnte... die Stabilität is ja nich so wichtig, wenn man sachte drauftritt ;)
     
  6. YouTube

    YouTube Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.04.14
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 18.11.06   #6
    Gibt verschiedene Arten von Mods. Manche fügen z.B. einen true Bypass hinzu, andere wieder fügen mehr Gain hinzu. Wenn man will kann man auch einen EQ einbauen, allerdings wird hier mehr reingebaut als verändert.
    Eigentlich ist alles möglich, manche bauen ja auch ihre Effekte ohne Fundament.
     
  7. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 18.11.06   #7
    Ehm danke schonmal. Und wo kann man sich darüber informieren was man wo reinbauenkann un was zu veränder (omg kompliziert ^^ )
     
  8. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
    Erstellt: 18.11.06   #8
    theoretisch kannst du überall alles reinbaun, aber die veränderung wird halt dann teilweise auch ziemlich schlecht klingen
    du könntest dich hier mal umschaun:

    http://diy.musikding.de/
     
  9. Audax_Parvus

    Audax_Parvus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.06
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    751
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 18.11.06   #9
    Da bin ich grad schon am suchen ^^ mh und gehen wir mal von dem Hughes and Kettner Warp Factor ^^ was könnte man da denn eurer meinung nach (sinnvolles) dran machn? Einfach mal alles posten was euch in den sinn kommt
     
  10. Niedi

    Niedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    25.12.15
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    823
  11. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 18.11.06   #11
    erstmal sollte man die Feder am Batteriefach unten mit Heißkleber fixieren! geht wunderbar man kann sie nicht mehr verlieren! Dann sollte man die LED mit einem Schwarzen Edding abdunkeln.

    ...dann schraubt man die Teile auf, stellt fest, dass sie mit SMD-Teilen gebaut sind und kauft sich einem Feinlötkolben oder lässt es einfach bleiben... aber drüber nachgedacht hatte ich auch schon...

    zu
    habe ich einen Thread erstellt:
    https://www.musiker-board.de/vb/effekte/169955-28-mods-later-_warp-factor_-reloaded.html

    Ach ja: Immer Metallschichtwiderstände verwenden! Die rauschen erheblich weniger kosten aber 0,1 Cent mehr :p
     
  12. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 31.03.08   #12
    Nach langer Zeit mal wieder etwas Futter: Die Elektrolyt-Kondensatoren, die Behringer verbaut, zumindest die bis 1µF, kann man gut gegen Folienkondensatoren der Reihe MKS-02 austauschen, weil es die auch in 2,5mm Raster gibt. Gemacht habe ich dies beim UM100, EQ700 und TO100... ist zwar eher was für Gourmets, aber auch die haben ja mal wenig Kohle. Beim UM hat der Mod recht deutlich die Kratz-Höhen gezähmt, sonst ist das eher in Nuancen wahrnehmbar. Vielleicht kommt hier noch mehr, mal schauen ;)
     
  13. Sh0cKWaVE

    Sh0cKWaVE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.06
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    369
    Erstellt: 31.03.08   #13
    Wie baut man denn nen True Bypass in nen Behringer TU 300 ? Hat da jemand ne Seite ?
     
  14. Halsab_Schneider

    Halsab_Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Braaonschwaaich ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    579
    Erstellt: 31.03.08   #14
    man könnte beim "musikding"-Forum schauen... allerdings ist der positive Ntzen von True-Bypass auch strittig, ist ja nicht so, das Kabel und Schalter sonderlich klangneutral sind, Brummen könnte auch auftreten, etc... UND es wird eher auf einen externen Bypass rauslaufen, auf den Platinen ist ohne harte Bandagen nicht soooo viel zu holen, was ZUSÄTZLICHE Bauteile angeht. und der Schalter müsste dann ja auch das exakt gleiche Format haben...
     
Die Seite wird geladen...

mapping