V-Amp Pro am Amp

von Doctor Madness, 03.09.06.

  1. Doctor Madness

    Doctor Madness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.10
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Ostdeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7
    Erstellt: 03.09.06   #1
    So Leude, ich hab ma wieder ne neue Idee!
    Da ich nicht sehr viele modeling Effekte zwecks Nutzen-Preis kaufen möchte, hab ich an den V-Amp Pro von Behringer gedacht. Ich hab ne Menge Features zu nem sehr guten Preis und auch noch für alles ne flotte MIDI-Steuerung. Oke, eine Behringer-Aufschrift schreckt (zumindest mich) ab, aber ich hab bei Thomann 30 Tage Money-Back.
    Ich überlege nur, wie ich die Effekte am besten nutzen kann. Der V-Amp ist ja nen Preamp, aber ist es auch möglich die Effekte im FX-Loop meines Amps zu benutzen, oder trotzdem vor dem Preamps meines Verstärkers indem ich dort einfach in den Input gehe?
    Danke schonmal für (hoffentlich konstruktive) Antworten!

    m.f.G.
    Flo
     
  2. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 03.09.06   #2
    also, ich geh jetzt mal davon aus, dass du eine Combo/topteil schon hast...

    Da würdest du ja dann quasi die Gitarre in den Input des Vamps stecken und den dann mit dem F/X return des amps stöpseln.

    quasi


    Gitarre --> Input V-Amp ------ Output V-Amp ----> F/X Return Amp


    d.h. du kannst deine Effekte quasi noch hinten ranhängen


    Gitarre --> Input V-Amp ------ Output V-Amp ----> EFFEKTGERÄTE ---> F/X Return Amp
     
  3. Doctor Madness

    Doctor Madness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.10
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Ostdeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7
    Erstellt: 03.09.06   #3
    Ja, so hatte ich's mir auch gedacht. Besten Dank!
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.09.06   #4

    du hast noch die möglichkeit die zerre von deinem amp komplett und vom VAMP nur die effekte zu nutzen ,dafür musste so so kabeln

    Gitarre ---> Input Verstärker-->VerstärkerSend-->Input Vamp-->Output Vamp--> Return vom Verstärker

    macht aber nur dann sinn wenn du nen vernünftigen amp mit nem guten sound hast
     
  5. Doctor Madness

    Doctor Madness Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    18.06.10
    Beiträge:
    420
    Ort:
    Ostdeutschland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7
    Erstellt: 04.09.06   #5
    Hab nen ENGL Thunder und will vom Behringer eignetich nur Echo,Delay, Ratary etc nutzen.
    Ist es eigentlich auch möglich mit einem Midi-Controller (z.B. FCB-1010) einen Kanal am Amp zu wechseln und noch Effekte am V-Amp zu schalten?

    m.f.G.
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.09.06   #6

    na wenn dem so ist, sollteste dich lieber an die variante mit dem effektloop von deinem engl halten. vamp-pro vorm amp macht sich da nicht so gut (besonders nicht wenn die effekte verzerrt werden;) )

    ich kenn die möglichkeiten des thunder nicht 100%ig, aber die FCB 1010 hat zwei programmierbare schalt-relais (klinkenbuchsen) mit denen dürfte das funktionieren
    ansonsten könnte ein midi-switcher hier abhilfe schaffen.

    wenn man das aber zusammenrechnet kommt man schnell in regionen wo ein g-major z.B. wieder interessant wird. mit dem gerät kannste den kanalwechsel beim amp auch schalten, wenn du die pedale nicht unbedingt brauchst, würde dann auch ne kleine gebrauchte midileiste reichen die derzeit schon für unter 50 euros zu haben sind.

    haste die möglichkeit die geräte mal anzustesten?

    vielleicht melden sich auch noch andere user die dieses oder ein ähnliches setup schon nutzen:great:
     
  7. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 04.09.06   #7
    also wenn du dir den v-amp nur wegen der effekte holen willst, dann will ich dir davon abraten.

    die ganz große stärke des v-amps sind die emulationen, der einsatz als pre. darin schlägt es imho sogar den pod von line6, insbesondere wenn es um dynamik geht, aber das nur nebenbei.

    die meisten effekte sind imho nicht so pralle, wobei einzelne auch sehr gut klingen.
     
  8. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 04.09.06   #8
    :D also wenn du einen ENGL Thunder hast solltest du es wirklich so machen wie pat.lane gesagt hat.

    Aber wozu dann ein Modeller, die brauchst du doch dann nicht.


    Schau lieber mal nach nem Effektgerät im 19" Format.


    G-Major ist sehr gut, vllt findest du das gebraucht günstig.
     
  9. DrSmo

    DrSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    15.06.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 04.09.06   #9
    Aaaaalso:
    Ich muss jezze mal den V-Amp verteidigen. (Bin V-Ampire Spieler, V-Ampire=V-Amp plus Endstufe und Speaker)
    Einiges is wirklich kappes, Beispielsweise das AutoWah.
    Aber das Delay ist wirklich zu gebrauchen, das Echo ist auch in Ordnung, Rotary auch.
    Allerdings ist ein gewisser aufwand nötig, um es gut einzustellen. Geht nicht gerade einfach n guten Sound zu finden.

    Verstehe allerdings nciht warum du dir keine einzelmienen holen willst.
    Wenn du dir den V-Amp (keine ahnung was der kostet) und dann ncoh n FCB1010 holst biste mit sicherheit teurer, als wenn du dir einzelminen holst für die oben genannten effekte.
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 04.09.06   #10
    ääähm eventuell weil es leute gibt die einfach keinen bock haben nen stepptanz aufzuführen nur um nen sound zu wechseln und gleichzeitig noch von clean auf verzerrt zu schalten:D

    ich verstehe den guten da voll und ganz, und wenns wirklich ne midifähige lösung wird, ist das ja auch eine investition die auf längerfristig ausgelegt ist. ich denke mal der ansatz ist auf jeden fall gut, es fehlt halt noch das richtige vehikel:great:
     
  11. DrSmo

    DrSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    15.06.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 04.09.06   #11
    ok, wenn man das so sieht...
    allerdings muss ihc mal anmerken: stören die umschaltzeiten nicht? weil die sind beim V-Ampire schon zu spüren, is das beim V-Amp auch so?
     
  12. al

    al Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    697
    Ort:
    OuttathisWorld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    432
    Erstellt: 04.09.06   #12
    umschaltzeiten (die ich noch nie als schlimm empfand) gibts nur beim wechseln der amp-models, nicht bei den effekten.
     
  13. DrSmo

    DrSmo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    15.06.11
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 04.09.06   #13
    naja, nur sie fallen alt scon auf finde ich.
    das die nur bei dne effekten sind, da haste recht. sorry das habe cih verpennt.
    die will er ja garnet benutzen...
     
  14. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 05.09.06   #14
    Um beim V-Amp nur die Effekte zu nutzen ... muss ich (sofern ich send verwende und dann return einschleife) die Amp-Modellings auf irgendeine Art u. Weise auf Standy setzen oder kann ich mir das sparen ... die Simulation sollte ja nicht nochmal durch den Amp!

    Ich verwende ihn normalerweise nicht, vor allem weil ich auch mit den Drehknöpfen Probleme habe ... die reagieren mehr oder weniger nicht mehr, aber momentan spar` ich auf nen Engl oder nen Mesa Boogie, deshalb verwend` ich den nochmal für ein Konzert ... nur für nen billigen Clean-Kanal und dazu ist er schon zu gebrauchen :)

    Lg

    Manuel
     
  15. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 05.09.06   #15
    wie ist das eigentlich mit dem v-amp?

    ich dachte man kann sich ein Preset zusammenbauen,

    quasi


    Modell = Rectifier
    Effekt = Delay
    Cabinet = closed 4x12
    NoiseGate = on

    usw...

    ====>>> PRESET 1



    oder kann man immer nur zwischen den einzelnen Rubriken wechseln?

    also..wenn ich Recto-Delay spiele und zu Clean-Rotary wechseln will, dann erst von Recto zu Clean schalten und dann von Delay zu Rotary.
     
  16. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 05.09.06   #16
    Nene, du liegst schon richtig in der Annahme, dass man sich solche Presets basteln kann, deshalb auch meine Frage bezügl. der Bypass-Möglichkeit am V-Amp ... wenn ich mich nicht täusche, kann ich mich erinnern, hier gelesen zu haben, dass ich per Send/Return Weg, Effekte auch alleine nutzen kann ... also Reverb, Delay, Phaser etc.

    Lg

    Manuel
     
  17. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 05.09.06   #17
    ah ok danke!


    also dann musst du ja keine ampmodellation in dein Preset mit reinnehmen, quasi nur effekte, aber wenn man nur effekte braucht, wäre ein effektgerät wohl die bessere Lösung
     
  18. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 05.09.06   #18
    Bitte!

    Mhhh, ich kann mir meine Frage jetzt selbst beantworten ... ist auch sonnenklar, warum bin ich da nicht gleich drauf gekommen!?

    Die Möglichkeit um mit Amp Modelling zu arbeiten (was eigentlich bei einem Amp völlig unnötig wäre):


    Gitarre -> V-Amp (Line-In) -> Verstärker (v. Line-Out d. V-Amp`s in den Line-In d. Verstärkers)

    Die Möglichkeit ohne Amp Modelling zu arbeiten, dafür aber mit Effekten (was mehr Sinn ergibt):

    1.) Gitarre -> Verstärker
    2.) FX Send d. Verstärkers -> V-Amp (in d. Aux-In Eingang d. V-Amp`s)
    3.) V-Amp (Line-Out) -> FX Return d. Vestärkers

    Anm.: Am V-Amp hat man die Möglichkeit den Aux-Level mithilfe eines eingebauten Drehrades zu steuern!

    Das sollte eigentl. alles gewesen sein - wer noch Fragen hat, nur her damit :D

    Lg

    Manuel

    PS: Damit bin ich völlig angep...t, weil mein Effects Mix bzw. mein Effektauswahlrad nicht mehr funktionieren :(
     
  19. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.274
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    456
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 05.09.06   #19
    Naja, mal ehrlich, so'n V-Amp ist ja nun als reines Effektgerät ganz schön dürftig. Ich weiß wovon ich rede, habe 'n paar Jahre einen pro im rack gehabt. Ich hab' hier auch noch meinen V-Amp 2, den ich im Proberaum hatte, willste den haben? Dann hast du die Effekte Stereo....
     
  20. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 05.09.06   #20
    Über die Dürftigkeit eines V-Amps brauchen wir hier wohl nicht zu reden ... aber hier hat jemand ne Frage gestellt und mich hat`s natürlich auch interessiert ... ich verwende den V-Amp nur, um zu hause meine Songs zu arrangieren, aber darum ging`s ja auch gar nicht!

    Ich hoffe, dass jetzt nicht "Behringer die 1000endste" hier entsteht ... davon gibt`s hier genug im Forum ...

    Lg

    Manuel
     
Die Seite wird geladen...

mapping