Behringer oder Fame ?

von Mr.Bassmann, 24.03.06.

  1. Mr.Bassmann

    Mr.Bassmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    18.07.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Trebur/ Astheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #1
    Hi Leute :screwy:

    Ich spiele in 2 Bands Bass und singe ein wenig im Hintergrund also echt nix wildes ein bisschen gedreller halt und such echt nix Teueres an Micros.
    Was ich eigentlich nicht schlecht finde sind diese 3èr Pakete von Behringer oder Fame, da ich dann in jedem Proberaum ein Micro lassen kann und immer noch eines als Ersatz habe.
    Nur was taugen die Dinger kann man damit einigermaßen was anfangen? :confused:
    Wie schon gesagt ich brauche echt keine Top Teile.




    http://www.musicstorekoeln.de/de/global/6_73_PMIKROD_82_PAH0001851-000/0/0/0/detail/musicstore.html
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Behringer-Dynamic-Microphone-XM-1800-S-prx395727960de.aspx
    http://www.musicstorekoeln.de/de/global/6_73_PMIKROD_59_PAH0002982-000/0/0/0/detail/musicstore.html
     
  2. con_40

    con_40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #2
    erwarten kannste von denen nicht viel da für diesen preis kaum qualität drinne ist. naja , es kommt ja auch immer auf die ansprüche und den geldbeutel an
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 24.03.06   #3
    Hallo Mr. Bassmann!

    Falls Du die Mikros stehen lassen wolltest, bräuchtest Du für jedes ein Kabel (nehmen wir mal sechs Meter, drei sind i.d.R. zu wenig, zu je 8.50 EUR) und einen Ständer (um die 20 EUR pro Stück).

    Und wenn ich dann die Kosten des Extra-Ständers und des Extra-Kabels mit Deinem Dreierset zusammenrechne, komme ich an den Punkt, wo Du Dir das kaufen kannst, was hier gerne als "ein halbwegs amtliches Mikro" bezeichnet wird, und das dann von Probenraum zu Probenraum mitnimmst.
    Das Beyerdynamics Opus-59 Set oder das Shure PG 58 Set
    Besser natürlich dasBeyerdynamic TGX-48 mit selbst dazu gekauftem Zubehör oder den Bruder TGX-58 mit Schalter falls Du so was brauchst.

    Bei den ganz billigen kann die Qualität nicht so stimmen und Du wirst den Ersatz wahrscheinlich schon nach den ersten paar Auftritten in Anspruch nehmen müssen.
     
  4. Mr.Bassmann

    Mr.Bassmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    18.07.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Trebur/ Astheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #4
    @IcePrincess
    Kabel und Ständer sind in jedem Proberaum vorhanden, die ebenfalls stehen bleiben.
    Und eigentlich auch Mikros nur sind das so alte Dinger die vor Dreck echt schon z.T. sehr ekelig sind und ich immer darauf bedacht bin nicht zu nahe an die Dinger ran zu kommen.
    Und so bin ich auf diese 3èr Setz gekommen, weil ich eigentlich nicht noch mehr von Proberaum zu Proberaum schleppen möchte was ohne hin schon eine ganze Menge ist.
    Aber Danke für Deine Vorschläge ich bin für jeden Tip dankbar, weil ich mich mit solchen Sachen überhaupt nicht auskenne, wie schon erwähnt ich bin eigentlich Basser und mußte mich bis jetzt mit Mikros usw. noch nicht beschäftigen.

    Oder wie schaut es den damit aus ?

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Behringer-XM-8500-Ultravoice-Mikro-prx395251916de.aspx
     
  5. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.03.06   #5
    Absolut unterste empfehlung meinerseitz ist das schon erwähnte beyerdynamik mikro entweder TGX48 oder 58(welches einen schalter hat)
     
  6. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 24.03.06   #6
    Jau, wie meine Vorredner schon sagen. Die TG-X von Beyer sind die Standard-Einsteigerempfehlung. Darunter geht es einfach nicht, da kann man dann besser so brüllen, ohne Mikro eben.

    Und so ein Mikro ist ja nun auch nicht soo riesig und schwer, dass man es nicht noch im Basskoffer unterbringen könnte. Lieber ein halbwegs vernünftiges als dreimal Schrott.
     
  7. Mr.Bassmann

    Mr.Bassmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.05
    Zuletzt hier:
    18.07.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Trebur/ Astheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.03.06   #7
    Jo, da muss ich Dir recht geben, habe ich mir dann auch überlegt das das Argument mit dem rumschleppen eigentlich nicht zählt.
     
  8. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 24.03.06   #8
    jop, diese 3er-pacs sind ziemlich (SORRY) für den ar...
    wenn es eins dieser beiden teile sein muss dann eher fame, heißt aber nicht, dass ich dir dazu rate!
    mit einem mic wie dem tgx58 bist du ganz ganz klar 1000fach besser dran!!!!!

    gruß
    simon
     
Die Seite wird geladen...

mapping