Behringer oder Marshall

von de krabbe, 28.01.05.

  1. de krabbe

    de krabbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    12.07.08
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #1
    Box Behringer BG412H, 4x12" schräg 4x12", 400W, incl. Rollen

    oder

    Marshall G412A, 4x12" Box, schräg,

    klar sagen nu bestimmt alle Marshall....

    Aber meine Frage kann wer sich über die Behringer objektiv äußern ist sie gut schlecht ja nein ?!

    Dann soll man auch beachten das die behringer billiger ist und ich geld sparen wollen würde jedoch nicht am verkehrten ende also wer hat das bessere preis leistungsverhältnis etc.

    Thx 4 help
     
  2. He4D

    He4D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #2
    Der Behringer klingt zu metallisch.
    Fand ich nicht so toll.
    Ich würde dir eher zur Marshall raten.
     
  3. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.01.05   #3

    Hmm, antesten.

    Aber, du wiedersprichs dir ein bißchen. Du willst dass dir jemand sagt ob "GUT" oder "SCHLECHT"...
    GENAU DAS wäre unobjektiv :)

    Für das Geld soll sie echt ganz ok sein. Guck dich aber noch bei den anderen Low-Budget-4x12ern um, und überleg ob du dir wirklich so ne 4x12er kaufen willst, und die knete nicht lieber in nen Combo mit EINEM GUTEN(oder 2) 12er reininvestieren willst.....


    Gerade bei Boxen kommt es NUR auf den Klang an, und nicht noch um ihrgendwelche Watt-Zahlen, Kanäle, Verzerrer etc => also nochmal -> antesten
     
  4. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.01.05   #4
    Hmm, ich kenne den Behringer nicht, aber für 240€ ne vierzwölfer ist bestimmt ein gutes P/L Verhältnis, so gut klingen wie die Marshall.

    Allerdings weisst bei dem Marshall halt woran du bist und die 90€Aufpreis würden sich denk ich mal schon lohnen.
     
  5. eL Tomo

    eL Tomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #5

    nunja ein wenig schwachsinnig ist diese aussage schon, sorry aber es ist doch wirklich so das man saumäßig kohle nur für die marke marshall hinblättern muss :mad: und ob sich da 90€ rentieren bleibt ganz offen! außerdem, wer kann einem schon sagen ob die Marshall oder die Behringer für einen besser geeignet ist??? wenn er der totale metalfreak ist, denke ich mir ist die behringer bestimmt besser geeignet durch ihre dicken bässe! und rock etc. wäre er mit der marshall besser dran! aber wie gesagt, selbst das ist alles nurso dahingestellt! das was letzten endes zählt ist, wie der sound einem selbst gefällt!!...
     
  6. K.U.

    K.U. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.13
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #6
    Also die boxen sind beide Gleich "scheiße", spaar noch so 100€ dann bekommste nämlich scho n für so 350€ - 450€ne Marshall 1960, oder wie wärs denn mit ner gebracuhten Peavey habe ich zwar nocht nich angespielt aber Peavey Top wieso nicht die Box??? aber hol die ne "gute" Box gebraucht
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 28.01.05   #7

    Öhm, sorry, ich hab den Posting da irgendwie net fertiggestellt is mir grad aufgefallen :screwy: Ich meinte halt glaub ich dass du halt nen höheren Wiederverkaufswert bei nem Marshall hast. Klanglich ... denke net dass die da sehr weit auseinander liegen ;)
     
  8. eL Tomo

    eL Tomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #8
    achso, ja gut das ist was anderes :) :)
     
  9. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.01.05   #9
    Ich hatte noch nie was von Behringer wo ich mit dem Sound unzufrieden war (von den Kopfhörern mal abgesehen, aber die wurden ja auch nicht als Sennheiser - Replacement angepriesen).

    Was ich aber immer extrem scheiße fand bei Behringer ist die sogenannte "Verarbeitungsqualität".

    Da ist schonmal ein Batteriefach ab Werk (Bass V-AMP!) nicht funktionstüchtig, es fällt einem die Abdeckung einer LED - Kette (selbiger) ab, im Mischpult (ich habe 2 von Behringer) muß man schonmal selber was nachlöten, etc...

    Wie gesagt, soundtechnisch sind Behringer toll - aber die Qualität... :evil:
     
  10. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    353
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 29.01.05   #10
    Der Behtinger V-amp2 ist imho sogar klanglich das beste MultiFX bis 250€ (vor allem kostet des Teil nur 120!!), allerdings ist das Ding eben alles andere als solide gemacht -.-
     
  11. Nav

    Nav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    29.01.06
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 29.01.05   #11
    Ja, wenn die Leutz von Behringer anfangen würden, die Dinger ordentlich assemblieren zu lassen, dann wäre das Teil wohl in der Spielzeugkiste jedes 2. Gitarristen zu finden.

    (An die Line6 - Dinger kommt er aber nicht ran, bei aller Liebe...)
     
  12. nigs

    nigs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    836
    Ort:
    Amoltern - Kaiserstuh
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.01.05   #12

    Du weißt aber dass es das POD2 für knapp 200 Euro gibt?!
     
  13. rockfrog

    rockfrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    3.05.08
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.01.05   #13
    Also ich bin mit meiner Behringer BGH echt zufrieden. Klar ists jetzt nich der Übersound aber ich find ihn echt o.k. vor allem zu dem Preis. Andererseits ists halt echt auch ne Sache wie lang/gut du spielst und was du für ein Top hast. Ich spiel jetzt erst 1 1/2 Jahre E-Gitarre(3 Jahre A-G), ich hab natürlich auch nicht so hohe Ansprüche. Aber für mich hätte es denk ich mal keinen Unterschied gemacht wenn ich nochmal 100€ mehr reininvestiert hätte und ne 1960 oder sonstwas gekauft hätte, ich hab ja nichtmal im Vergleich zu den teuren Marshall, H&K oder Engl Boxen im Laden deutliche Unterschiede gehört (minmale halt, aber das war auch alles über mein Attax).

    Das einzige was bedenklich an der Box ist, dass es ein Viech ist, also 47 Kilo (glaub ich) sind halt schon stressig zu transportieren:eek:
     
  14. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 30.01.05   #14

    Es ist allgemein bekannt das die billigen Jensen-Speaker bei der schlechten Verarbeitungqualität in der Box wackeln, sprich wenn du aufdrehst hast du nen nevenden Sound!

    Die einzig wahren Boxen sind Boxen mit Celestion Vintage 30 oder Greenback-Speakern:D
     
  15. toobeaucoup

    toobeaucoup Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    12.02.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.05   #15
    also ich würde mir auch weder die behringer, noch die billige marshall kaufen. die sind mit sicherheit gleich schlecht... kauf dir echt ne gebrauchte 1960 LEAD oda so, kriegste bei ebay ab 300? und dann haste was richtiges. im zweifelsfall soweiso keine riesige 4x12er... wirst dich ärgern wie kacke des mit dem rumgeschleppe is! :cool:

    MfG troll
     
  16. BOOG

    BOOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.09
    Beiträge:
    2.845
    Ort:
    Hardcore City BK
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.431
    Erstellt: 30.01.05   #16
    Ich habe eine Behringer Box und ich bin sehr zufrieden damit, es kommt immer wieder vor, dass Leute den Sound genial finden.

    Klar hat sie nicht den Druck einer Mesa Box aber für das Geld ist sie jedne Cent wert !!!!

    Ich habe die BG 412 g

    Echt ein gutes Teil, aber teste es selber es ist wirklich so dass die Box vielen auch wegem dem Namen nicht gefällt
     
  17. Timmae

    Timmae Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.04
    Zuletzt hier:
    1.09.05
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Bad La
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.05   #17
    Hi!

    Ich hab generell nichts gegen Behringer. Das vorweg. Ich find den V-Amp auch klasse, vor allem die Pro - Version.

    Aber wirklich, bei allem Respekt: ich hab einen Powerball und einen Mesa Triple Rectifier mal aus scheiß über ne Behringer 4x12er getestet. Der Sound war GROTTENSCHLECHT. Ich kann dir wirklich nur nahe legen, ein bisschen zu sparen und dann eine Marshall 1960 gebraucht bei eBay zu kaufen (ich hab mir auch eine gegönnt). Da bekommst du am meisten Sound fürs Geld. Schön durchsetzungsfähig, schiebende Bässe, knackige Mitten, klare Höhen.
     
  18. fazo

    fazo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    21.05.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.01.05   #18
    Ich kann dazu auch noch ein Statement abgeben. Ich besitze eine 1960 Lead und jemand aus einer anderen Band hat die Behringer.
    Wir hatten mal probeweise die Boxen getauscht, denn unsere Bandlokale sind ziemlich nahe gelegen.

    Aber was aus der Behringer raus kam hat mich persönlich gar nicht überzeugt:(. Aber wenn man das Preis/Leistungsverhältniss anschaut würd ich sie als "Einsteiger 4x12" bezeichnen.

    Ich hoffe das sich jetzt niemand gekränkt fühlt.
     
  19. rockfrog

    rockfrog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    3.05.08
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Esslingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 01.02.05   #19
    Nö warum ;)

    Wenn ich nen triple Recti und nen Powerball hätte und vielleicht sogar richtig gut E-Gitarre spielen würde, dann wäre ich von der Behringer wahrscheinlich auch enttäuscht. Aber ich glaub sie genügt mir noch ein paar Jährchen und dann bin ich eh nicht mehr armer Schüler sondern (armer:D) Arbeiter.^^

    Was ist schlimm daran, dass es ne Einsteiger 4x12 ist, was sie ja wirklich ist, immerhin ist es ja die biligste. Aber da muss man sich selbst einschätzen, was bringts einem wenn man eine übertrieben gute Box kauft, die man mit den eigenen Fähigkeiten gar nicht nutzen kann. Da spar ich lieber die 100-150€ die mich ne 1960 mehr gekostet hätte und investier sie in ein paar Jährchen wenn ich dann hoffentlich richtig gut spiel in eine richtig goile Box:great:
     
  20. mickygitarre

    mickygitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 01.02.05   #20
    Also, ich hatte mal ne Behringer 4/12, sogar das Sondermodell mit abgeschrägten Lautsprechern, die klang einfach zu hart, metallisch, gefiel mir einfach nicht. Ich habe einen Powerball der den Sound noch härter machte. Für Nu Metall vielleicht die richtige Lösung für Rock und Pop ist die Kombination nichts! Habe die Behringer verkauft und mir ne Marshall 1960 B gekauft, auch die haute mich nicht aus den Socken, klang aber schon wesentlich besser. Nun habe ich eine Mesa Rectifier Box (XXL). Nun klingt es amtlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping