Behringer PMH 5000 - Equalizer anschließen

von egon789, 04.02.16.

Sponsored by
QSC
  1. egon789

    egon789 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.02.16   #1
    Hi.
    Ich habe seit einigen Jahren für eine Theatergruppe einen Behringer PMH 5000 Powermixer im Einsatz.
    Da ich mit Rückkopplungen zu kämpfen habe, möchte ich einen externen Equalizer anschließen.

    Soweit ich verstanden habe wäre es sinnvoll diesen vor der Endstufe einzuschleifen.
    Wo kann ich das Signal aus der Anlage rausziehen?
    Kann ich das Signal über den Anschluß "Power AMP INSERT" wieder einschleifen?

    Danke und viele Grüße
    Egon
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.708
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.366
    Kekse:
    48.607
    Erstellt: 04.02.16   #2
    Rückkopplungen wo? auf der Front Pa?
    Vielleicht setzt Du das vorhandene Material einfach falsch ein um welches genau handelt es sich denn und in welchen Situationen treten diese Rückkopplungen denn auf.

    Um das genau zu wissen müsste man noch mal in die Anleitung schauen.
    Aber prinzipiell sollte das schon über den Anschluss funktionieren.
    Da es sich um einen Insert handelt benutzt man dazu ein Insertkabel das erledigt dann In wie auch Out.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Liceo

    Liceo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.13
    Zuletzt hier:
    13.02.18
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    11
    Erstellt: 06.02.16   #3
    Ich fände es auch wichtig zuerst zu verstehen, wo das Problem Auftritt, allenfalls lässt sich das Problem an der Quelle beheben, statt in der Summe Frequenzlöcher rauszuschneiden.

    Grundsätzlich kommt ein schmalbandiger EQ zwischen Summenausgänge (Front und/oder Monitorkanäle) und die Endstufeneingänge. Da bei einem Powermixer die Endstufen direkt verbaut sind, müsstest du den EQ einschleifen können (Insert). Hast du in der "Main Out" solche Insert Buchsen?

    Gruss

    Liceo
     
  4. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    11.12.18
    Beiträge:
    4.369
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.288
    Kekse:
    27.456
    Erstellt: 06.02.16   #4
    Technisch wirds wohl so sein dass man von Main 1 oder Main 2 in den Equalizer geht und vom Equalizer über Power Amp Insert wieder zurück ins Pult kommt.
    Ich schließe mich aber den Vorrednern an und frage mal salopp: Was ist denn wirklich dein Problem? Kannst du den Verursacher des Feedbacks eingrenzen? Verwendet ihr Raummikros oder Headsets? Sind Monitore im Einsatz bzw kann man ausschließen dass über diese das Feedback entsteht?
    Vor der Lösung steht immer eine gründliche Untersuchung des Problems. Da das Anschließen eines externen EQs schon an eure technische Grenze führt könnte es eventuell auch sinnvoll sein einen Berater hinzu zu ziehen. Kostet etwas kann aber anderweitig Geld sparen.
     
  5. egon789

    egon789 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.16
    Zuletzt hier:
    7.02.16
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.02.16   #5
    Hi.
    Zu Main 1 und Main 2 Inserts:
    Was mir zu letzt auffiel war, dass beim Einstecken einer Stereoklinke immer noch unverändert Sound aus den Lautsprechern kommt. Erwartet hätte ich, dass das Einstecken den Tonkanal unterbricht. Das werde ich aber nochmals überprüfen.


    Sicher gibt es auch andere Möglichkeiten die Rückkopplungen zu minimieren.
    Ich schildere mal den aktuellen Aufbau:

    Am Powermixer Behringer PMH 5000 hängen mehrere Funksets mit Krawattenmikros und auch 2 mit HeadSet. Die Funkmikros sind von Beyerdynamic (TS 300) und diverse von Thomann (t-bone 250€-Klasse).
    Der Raum ist ca. 20m lang und geschätzte 8m breit. Zusätzlich vorne noch eine höhergesetzte Bühne.
    Am Mixer hängen 2 Lautsprecher von Laney - glaube ich, die aber schon 30-40 Jahre alt sein dürften. Die hängen ungefär in der Mitte des Raumes rechts und links von der Decke.

    Wir hatten vor den Funkmikros mit Deckenmikros gearbeitet, mit denen wir aber nur mässig Erfolg hatten. Deshalb haben wir vor ca. 15 Jahren eine schallschluckende Decke abgehängt, die die Situation leicht verbessert hatte.

    Bei Theateraufführungen habe ich das Ganze gut im Griff (Schauspieler relativ erfahren und Publikum macht auch mal Lachpausen) Bei Faschingsvorführungen sieht das etwas schlechter aus.

    Generell treten Rückkopplungen in wenigen Frequenzen an unterschiedlichen Positionen der Schauspieler auf der Bühne auf.

    Weiteres vorhandenens Equipment:
    * 1-Kanal 30 Band Equalizer von Kenwood - glaub ich
    * Behringer Feedbackdestroyer DSP1100

    Beide Geräte waren im Einsatz, bevor wir auf Funkmikros und den Powermixer umgestiegen sind. Damals noch an einem Powermixer von Laney.
    Mit dem Feedbackdestroyer hatte ich damals eine spürbare Verbesserung erzielt.
    Deshalb dachte ich mir das Ding auch mal an der aktuellen Anlage einzuschleifen und ein wenig rumzuprobieren.

    Habe auch noch die Anleitung vom Powermixer gefunden: http://images4.thomann.de/pics/prod/173156_manual_deu.pdf

    Gruß
    Egon
     
  6. Witchcraft

    Witchcraft R.I.P. exMOD Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.725
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    384
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 10.02.16   #6
    Wenn dem so ist, dann ist die Beschriftung der Eingänge schlichtweg falsch. Es handelt sich dann um Poweramp Ins, die z.b. dazu dienen können ein weiters Mischpult anzuschließen, dessen Ausgänge direkt auf den Eingang der Endstufe des Powermixers gehen, ohne den internen Signalfluß desselben zu unterbrechen.
    In dem Fall hast du leider keine Chance, einen EQ einzuschleifen.
    Eine Möglichkeit wäre es höchstens mit einer separaten Endstufe zu arbeiten in dem du die Line Mainausgänge des pmh-5000 verwendest.
     
Die Seite wird geladen...

mapping