Behringer x32 mit 48 Eingänge

von Drummerinside, 28.10.16.

Sponsored by
QSC
  1. Drummerinside

    Drummerinside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.10.16   #1
    Hallo Tontechniker !
    Ich hätte eine Frage hab hier im Forum schon gesucht bin aber nicht weitergekommen
    Mein aktuelles Behringer x32 Rack mit s16stagebox möchte ich um eine weitere s16 erweitern so das ich auf 48 Eingang Kanäle anstatt aktuellen 32 komme
    Durch googeln hab ich herausgefunden das es funktionieren soll aber im aktuellen Setup der x32 sind nur 32 in zu vergeben
    Meine Einstellung :
    In 1-8 , in 1-8
    In 9-16 , in 9-16
    In 17-24 , aes50 1-8
    In 25-32 , aes50 9-16
    Kann mir einer Tipps geben ?
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    4.091
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.108
    Kekse:
    25.601
    Erstellt: 28.10.16   #2
    Es können maximal 38 Kanäle mit XLR Versorgt werden. 48 Kanäle geht leider nicht.
    32 si wie du das beschrieben hast und dann noch die sechs Aux Ins via Remap. Dazu genügt aber auch eine SD8.
    Ich bin mir nicht sicher wie die SD8 mit einer S16 zusammenspielt, Fakt ist dass das AuxIn Remap immer nur mit den ersten 6 Kanäle von AES50-A oder AES50-B benutzt werden. Daher kann es sein, dass du die SD6 auf AES50-B des Racks anschließen musst.
     
  3. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    8.700
    Erstellt: 28.10.16   #3
    stimmt, es gehen nur max 38 gleichzeitig. aber natürlich kannst du eine weitere S16 an deine jetzt schon am rack hängende S16 anschließen - das werden dann die kanäle AES50 A 33-48, die du im routingfenster auch als solche auswählen kannst. inwieweit das sinn macht, kann ich von hier nicht beurteilen.

    um die von @Mfk0815 angesprochenen aux remaps ins pult zu holen, hast du 2 möglichkeiten: entweder du schließt die weitere S16 oder SD8, die ja ausreichen würde, an AES50 B des RACKs an, oder du routest die ersten 6 (8) kanäle deines racks oder deiner ersten S16 in die Auxe, weil du eben nur local oder AES50 1-6 als remap betreiben kannst, wenn du sie an deine S16 anschließt.
     
  4. Drummerinside

    Drummerinside Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.10.16   #4
    Danke für die schnelle Antwort !

    Nun habe ich aber schon eine zweite s16 die ich im bundle gebraucht erstanden habe
    Deine Antwort hilft mir schon sehr weiter
    Mein Vorhaben ist die beiden Boxen links und rechts auf der Bühne zu verteilen und in die Mitte das Rack wo schon Gesang und drumset und Gitarre Bass dranhängt und da wir eine kleine Bigband sind die Bläser links und Sax rechts somit reichen die 38 ins gerade aus
    Also könnte ich
    Aes a 1-8 ,aux 1-3 und aes 9-16,aux 4-6 nutzen richtig ?
     
  5. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    8.700
    Erstellt: 28.10.16   #5
    am besten, du machst dir mal eine zeichnung, wie du das setup aufstellen willst, dann benennst du mal deine In- und outputs, also rack ist local (das ist klar) S16 links ist AES50A 1-16 - und die rechts ist z.b. AES50 B 1-16 (wenn du sie am Rack in AES50 B einsteckst.
    Nun wählst du im Inputrouting deines racks (home) aus, welche kanäle du auf den zur verfügung stehenden 32 ins + 6 Aux In remap dir holen willst. einschränkung ist nur, dass du bei aux in remap nur entweder die erste 6 kanäle der linken (AES50A1-6) ODER der rechten (AES50B1-6) holen kannst. alles andere steht zur freien auswahl.

    Aufpassen musst du dann beim outputrouting, wenn du zb für main L und monitor L die linke S16 - für main R und monitor R die rechte S16 nutzen willst!
     
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    4.091
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.108
    Kekse:
    25.601
    Erstellt: 28.10.16   #6
    @Drummerinside Was beim Eingangs-Routing nicht geht ist das Aufteilen von Eingängen (3 linke Stage Box, Dann Rack lokal, dann 4 von der rechten, dann wieder was von links usw.
    Du kannst nur in Blöcken von 8 arbeiten. und beim AuxIn Remap gehen nur immer die ersten 6 der lokalen, AES50-A, AES50-B.
    man kann zwar dann bei den Kanälen aus diesen 38 Eingangssignalen frei wählen, nicht jedoch beim Eingangsrouting.

    Eine Anmerkung noch dazu was es bringt wenn man 48 Signale über z.B. drei S16 (oder ein Rack+ 2 S16 oder oder) bereit stellt. Wenn man z.B. mit mehreren Bands an einem Abend arbeitet dann kann das schon einiges bringen. Da hat man dann die ersten 16 Kanäle fix mit gemeinsam benutzten Eingängen belegt. Die zweite Gruppe von 16 Kanälen ist dann z.B. für die erste Band reserviert und wird benutzt wenn die spielt. In der Zwischenzeit patcht man auf der dritten 16er-Gruppe die zweite Band. Bevor die spielt wird auf dem Pult das Routing von Kanal 17-32 auf die dritte Gruppe geändert (Per Szenenumschaltung z.B.). Während jetzt die zweite Band spielt patcht man die dritte wieder auf die 16er Gruppe Numero Zwei usw. Das kann den Changeover erheblich verkürzen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Drummerinside

    Drummerinside Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.10.16   #7
    Danke Tombulli

    Werde bei nächster Gelegenheit die Tipps beherzigen und ausprobieren

    Jetzt noch eine Frage die nicht mit dem Routing zutun hat
    Wenn ich eine multitrack Aufnahme mit ner daw mache auch alle Eingänge zur Verfügung oder nur die 16 vom Rack ?
     
  8. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    4.091
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.108
    Kekse:
    25.601
    Erstellt: 28.10.16   #8
    maximal 32. Hast Du schon mal die Routing Seite des Pults oder vom X32-Edit durchgesehen? Da sollten sich solche Fragen irgendwie von selbst beantworten. Nichts für ungut.
    cardout routing.png
     
  9. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    1.938
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    8.700
    Erstellt: 28.10.16   #9
    es steht das zur verfügung, was du unter "card out" aus dem pult rausschickst - in dem fall aber leider nur max 32 kanäle. wenn du 38 inputs hast, musst du irgendwas zusammenfassen und als output aufnehmen. da das leider nur wieder in 8erblöcken geht, ist das ziemlich kompliziert, dh man muss sich genau überlegen, was man da wie und wohin routet, um ein brauchbares ergebnis zu erzielen.
     
  10. Drummerinside

    Drummerinside Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.10.16   #10
    Danke mfk0815
    Da ich halt nur eine Band mische hab ich das Problem nicht ☺
    Sind aber halt 14 Leute mit ein zwei Gast Musiker was mir auch reicht die unter einem Hut zu bekommen
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.10.16 ---
    Alles klar für die Antworten
    Das war jetzt ja auch nur eine Frage womit ich mich nach der aktuellen Aufgabe befassen wollte also danke für eure Kooperation
    Mir wurde erstmal geholfen !
     
Die Seite wird geladen...

mapping